Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Prof. Karsten Weihe
Dozentin/Dozent
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

Hallo allerseits,

für eine LV mit 10 CP wie die GdI II soll der Arbeitsaufwand gemäß ECTS im Durchschnitt(!) über alle Teilnehmer ca. 13-14 Zeitstunden (=60min) betragen, Rechnung siehe unten. Dabei wird vorausgesetzt, dass die Vorkenntnisse der Studierenden aus vorherigen LVs den Anforderungen entsprechen.

Für mich wäre hilfreich zu erfahren, ob es Teilnehmer der GdI II gibt, die in den ersten Wochen im Durchschnitt deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II aufgebracht haben, und was die Gründe dafür sind. Gerne als Antwort hier im Forum oder direkt an mich (beides natürlich gerne auch anonym).

KW

------

Rechnung:

Ein Studienjahr gemäß ECTS umfasst einerseits 60 CP, andererseits 45 Wochen zu je 5 Tagen zu je 8 Stunden, also insgesamt 1.800 Stunden. Für die GdI II mit 10 CP sind somit insgesamt 300 Stunden angesetzt.

Legt man 15 Wochen pro Vorlesungszeit zugrunde, so verbleiben ca. 15 Wochen = 75 Tage pro Jahr außerhalb der beiden Vorlesungszeiten, also ca. 1,25 Tage = 10 Stunden pro CP. Für die GdI II sind also rechnerisch 100 Stunden in der vorlesungsfreien Zeit angesetzt, was konkret natürlich mehr oder weniger 100 Stunden Klausurvorbereitung bedeutet.

Für die 15 Wochen Vorlesungszeit verbleiben insgesamt 200 Stunden, das sind 13-14 Stunden pro Woche.

Rapha167
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 49
Registriert: 30. Apr 2015 19:00

Re: Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Beitrag von Rapha167 »

also bei mir ist dies definitiv der fall, durch die relativ vielen testate(und gerade die theoretischen Testate, die viel Hintergrund wissen erfordern um nicht nur die Aufgaben zu bearbeiten sondern auch die etwas schwierigen Fragen des Tutors beantworten zu können) brauche ich schon mehr als 14 Stunden. Ich muss schon sagen ,dass ich meine anderen Fächer zu kurz kommen lasse(n muss) um in gdi2 am ball zu bleiben.

Prof. Karsten Weihe
Dozentin/Dozent
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

Rapha167 hat geschrieben:durch die relativ vielen testate(und gerade die theoretischen Testate, die viel Hintergrund wissen erfordern um nicht nur die Aufgaben zu bearbeiten sondern auch die etwas schwierigen Fragen des Tutors beantworten zu können) brauche ich schon mehr als 14 Stunden.
Ich verstehe Sie so, dass Sie das Problem insbesondere (natürlich nicht nur) in den theoretischen Testaten sehen, und hier insbesondere das erwartete Hintergrundwissen.

Wenn Sie meiner Interpretation nicht widersprechen, nehme ich das gerne mit, vielen Dank!

Eine Anmerkung: Zur Gesamtzahl der Testate ist zu sagen, dass es in der GdI II immer schon - auch schon vor meiner Zeit - pro Woche ein theoretisches Übungsblatt gab, was bei uns zum Teil durch foo ersetzt wurde, und die Anzahl der praktischen Testate war früher höher.

KW

bordst
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 17. Mai 2015 15:38

Re: Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Beitrag von bordst »

Vom Aufwand her übersteigt die GdI II Veranstaltung die GdI I Veranstaltung meiner Meinung nach deutlich.
Obwohl ich mich in GdI I auch nicht unbedingt unterfordert gefühlt habe.
Aufgrund mangelnder direkter Zeiteinteilung kann ich keine wirkliche Zeitangabe machen, allerdings finde ich schon,
dass andere Veranstaltungen unter dem Aufwand zu leiden haben
(was bei paralleler Belegung von Mathe II, wie in einigen betreffenden Studiengängen vorgesehen, nicht gerade gut kommt...).

Prof. Karsten Weihe
Dozentin/Dozent
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

bordst hat geschrieben:Aufgrund mangelnder direkter Zeiteinteilung kann ich keine wirkliche Zeitangabe machen
Da Sie nur rein subjektive Eindrücke schildern und sich auch gar nicht zum Thema "14 Stunden" äußern, ist es für mich etwas schwierig, Ihr Posting zu berücksichtigen.

KW

Butters
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 17. Mai 2015 17:15

Re: Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Beitrag von Butters »

Ich muss sagen, dass mein Zeitaufwand deutlich die genannten 14 Stunden übersteigt. Mir fällt es momentan vorallem wegen den vielen Testaten sehr schwer, die anderen Fächer nicht zu vernachlässigen.

Viele Grüße

Prof. Karsten Weihe
Dozentin/Dozent
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

Butters hat geschrieben:Ich muss sagen, dass mein Zeitaufwand deutlich die genannten 14 Stunden übersteigt. Mir fällt es momentan vorallem wegen den vielen Testaten sehr schwer, die anderen Fächer nicht zu vernachlässigen.
Wie ich schon weiter oben anmerkte: "Zur Gesamtzahl der Testate ist zu sagen, dass es in der GdI II immer schon - auch schon vor meiner Zeit - pro Woche ein theoretisches Übungsblatt gab, was bei uns zum Teil durch foo ersetzt wurde, und die Anzahl der praktischen Testate war früher höher."

Vielleicht lässt sich Ihr Problem genauer eingrenzen?

KW

Butters
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 17. Mai 2015 17:15

Re: Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Beitrag von Butters »

Bei mir liegt es wohl daran, dass ich mir 100% sicher sein will, dass ich die Testate bestehe und deshalb viel Zeit in die Bearbeitung der Aufgaben und gegebenfalls für Vorbereitung auf mögliche Fragen des Tutors investiere.

Viele Grüße

Prof. Karsten Weihe
Dozentin/Dozent
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

Butters hat geschrieben:Bei mir liegt es wohl daran, dass ich mir 100% sicher sein will, dass ich die Testate bestehe und deshalb viel Zeit in die Bearbeitung der Aufgaben und gegebenfalls für Vorbereitung auf mögliche Fragen des Tutors investiere.
Ok, das ist doch schon einmal ein guter Hinweis, vielen Dank!

Da die von Ihnen angesprochene Problematik eigentlich eher bei den Theorietestaten auftritt, verstehe ich Sie so, dass eher hier Ihr Problem ist (übrigens nach meinem Verständnis konform zur ersten Antwort hier im Thread).

KW

h4ktheworld
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 25
Registriert: 29. Apr 2015 12:34

Re: Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Beitrag von h4ktheworld »

Muss meinen Vorpostern zustimmen.

Habe auch mit GDI2 die zeitintensivste Belegung in diesem Semester.
Wie auch die anderen bin ich der Meinung, dass die Theorietestate im Gesamten so ziemlich die zeitintensivsten sind.

Praxis und Foo finde ich hingegen ganz angenehm und auch vom Verständnis einfacher zu bewältigen.

Schließlich weiß man bei den Theorietestaten nicht wirklich was auf einen zukommen könnte und müsste für alle möglichen Fragen der Themen gewappnet sein. Die Aufgaben sind ja nicht so, dass sie nicht machbar wären, allerdings ist wie gesagt die Vorbereitung auf die Testate dann noch mal eine andere Geschichte.


Liebe Grüße

Prof. Karsten Weihe
Dozentin/Dozent
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

h4ktheworld hat geschrieben: Habe auch mit GDI2 die zeitintensivste Belegung in diesem Semester.
Damit beantworten Sie aber nicht die Frage im Betreff :?: :roll:

h4ktheworld hat geschrieben: Wie auch die anderen bin ich der Meinung, dass die Theorietestate im Gesamten so ziemlich die zeitintensivsten sind.
Praxis und Foo finde ich hingegen ganz angenehm und auch vom Verständnis einfacher zu bewältigen.
Ok, interessant zu wissen, vielen Dank auch an Sie!

KW

Benutzeravatar
thomasfink
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 17. Okt 2014 20:16
Wohnort: Rüsselsheim

Re: Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Beitrag von thomasfink »

Hallo,
ja auch ich habe einen deutlicheren Zeitaufwand als 14 h pro woche für gdi 2. Zu den Antworten davor, es gab im SS 14 zwar jede woche ein Übungsblatt, dieses hatte aber keine Abgabe erfordert und konnte so in seine Zeitaufteilung besser integriert werden. Das ist nicht mit foo gleichzusetzen da hier intensiver trainiert werden muss (was für die übung nicht schlecht ist, aber sie fragen ja wie viel zeitaufwand jeder hat). Statt 3 gab es 5 Praktika von denen man nur 4 bestehen musste und die am ende des Semester einmal alle testiert wurden (nicht jedes praktika einzeln). Da die praktika also die einzige pflichtabgabe waren, und quasi foo und theorie übung + testate + jedes einzelne Praxistestat wegfällt, ist dieses Semester ein deutlich höherer Zeitaufwand da als noch im SS 14. Das ist mein Eindruck, woran jetzt das Problem des hohen Zeitaufwandes liegt kann ich nicht sagen, es ist einfach so das Gesamtpaket.

Prof. Karsten Weihe
Dozentin/Dozent
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

thomasfink hat geschrieben: ja auch ich habe einen deutlicheren Zeitaufwand als 14 h pro woche für gdi 2. Zu den Antworten davor, es gab im SS 14 zwar jede woche ein Übungsblatt, dieses hatte aber keine Abgabe erfordert und konnte so in seine Zeitaufteilung besser integriert werden.
Moment, ich denke, wir müssen zwei völlig verschiedene Dinge klar auseinanderhalten:

(1) Wie hoch der Gesamtaufwand ist.

(2) Wie gut der Gesamtaufwand in die Zeitplanung eingepasst werden kann.

Ich hatte nach (1) gefragt. Sie scheinen sich zu (2) zu äußern, nicht zu (1). Ich kann Ihr Posting ehrlich gesagt nur mit (1) in Verbindung bringen, wenn ich annehme, mit "in seine Zeitaufteilung besser integriert werden" meinen Sie eher, dass Sie sich den zwar freiwilligen, aber durchaus erwarteten Aufwand ein bisschen gespart haben. Oder habe ich Sie falsch verstanden? :|

Jedenfalls scheint die weniger zeitaufwändige Methodik im SS14 bei Ihnen nicht zum Erfolg geführt zu haben, sonst wären Sie im SS15 ja nicht wieder dabei, oder :?:

KW

Benutzeravatar
thomasfink
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 17. Okt 2014 20:16
Wohnort: Rüsselsheim

Re: Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Beitrag von thomasfink »

ich wollte damit nur sagen, dass foo+theorie-aufgaben+testate offen gesehen aufwendiger sind als jede woche ein übungsblatt, weswegen die argumentation "es wäre schon immer so gewesen" nicht klappt. Dadurch steigt der Gesamtaufwand, was indirekt (1) beantwortet. Wie jemand sich das einteilt wollte ich damit nicht ansprechen.

Prof. Karsten Weihe
Dozentin/Dozent
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: Deutlich mehr als 14 Stunden pro Woche für die GdI II?

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

thomasfink hat geschrieben:Dadurch steigt der Gesamtaufwand, was indirekt (1) beantwortet.
Wenn wir es wieder wie 2012 und 2013 schaffen, mehr Studierende als normal erfolgreich durch den Übungsbetrieb zu ziehen, dann reduziert das für die Betroffenen den Gesamtaufwand erheblich. Denn eigentlich müsste man den Aufwand beim zweiten Versuch im Folgejahr hinzurechnen, wenn man die Klausurzulassung nicht schafft, und dieser Aufwand fällt im Erfolgsfall weg. 8)

KW

Antworten

Zurück zu „Archiv“