D120-Forum: Warum?

jsuckut
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 26. Apr 2012 08:09

D120-Forum: Warum?

Beitrag von jsuckut »

Hallo,

ich wollte an dieser Stelle nur mal die Frage stellen, warum in der GdI2 dieses D120-Forum benutzt wird. Das ist - meiner Meinung nach - alles andere als praktisch! Es gibt im Moodle doch eigentlich genug Möglichkeiten Foren zu erstellen, in der GdI1 hat das auch sehr gut funktioniert und war alles in allem wesentlich übersichtlicher. Dann kommt noch dazu, dass ich als Wirtschaftsinformatiker ohnehin schon gefühlte 10.000 Platformen benutzen muss, "moodle.tu-darmstadt.de", "moodle.informatik.tu-darmstadt.de", "tucan.tu-darmstadt.de", "marly.de" und und und.
Ich finde es sinnvoll, dass Dienste eingeführt werden, die das Geschehen im Allgemeinen zentralisieren, umso ärgerlicher ist es, wenn dann doch in jeder Veranstaltung ein eigenes Süppchen gekocht wird.
Ich hoffe, dass man auf Grund meiner Ausführungen ersehen kann, dass es sinnvoll wäre auf ein Forum im Moodle umzusteigen und bitte die anderen Studis mich in dieser Frage zu unterstützen!

Vielen Dank!

patrik_s.stud.tu
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 69
Registriert: 12. Okt 2006 20:56

Re: D120-Forum: Warum?

Beitrag von patrik_s.stud.tu »

Das D120-Forum ist de facto der Standard fuer Studenten aus dem FB20 und ist veranstaltungsunabhaengig. Zusaetzlich moechten wir auch anonyme Fragen anbieten, die so in Moodle nicht unterstuetzt werden. Ich hoffe du kannst den Grund beider Foren ersehen und mit einer weiteren Platform leben.

jsuckut
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 26. Apr 2012 08:09

Re: D120-Forum: Warum?

Beitrag von jsuckut »

patrik_s.stud.tu hat geschrieben:Das D120-Forum ist de facto der Standard fuer Studenten aus dem FB20 und ist veranstaltungsunabhaengig. Zusaetzlich moechten wir auch anonyme Fragen anbieten, die so in Moodle nicht unterstuetzt werden. Ich hoffe du kannst den Grund beider Foren ersehen und mit einer weiteren Platform leben.
Das ist doch genau das Problem: Jeder FB bzw. jeder Prof. meint er müsse seinen eigenen Standard haben zu müssen. Grade wenn man Fächer übergreifend studiert ist das äußert nervig, insbesondere, weil es eben Dienste gibt, die ein zentrales Angebot ermöglichen!
Nicht das wir uns da falsch verstehen: Ich habe kein Problem, dass es dieses Forum gibt und dass hier Fragen gestellt werden können, allerdings fände ich es schon von Vorteil, wenn ich Rückfragen zu Übungen auch über Moodle stellen könnte und sie dann vom Prof. bzw. seinem Team beantwortet werden. Diese Möglichkeit besteht zur Zeit leider nicht!

bagwell
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 109
Registriert: 15. Nov 2010 09:18

Re: D120-Forum: Warum?

Beitrag von bagwell »

Suckit69 hat geschrieben:
patrik_s.stud.tu hat geschrieben:Das D120-Forum ist de facto der Standard fuer Studenten aus dem FB20 und ist veranstaltungsunabhaengig. Zusaetzlich moechten wir auch anonyme Fragen anbieten, die so in Moodle nicht unterstuetzt werden. Ich hoffe du kannst den Grund beider Foren ersehen und mit einer weiteren Platform leben.
Das ist doch genau das Problem: Jeder FB bzw. jeder Prof. meint er müsse seinen eigenen Standard haben zu müssen. Grade wenn man Fächer übergreifend studiert ist das äußert nervig, insbesondere, weil es eben Dienste gibt, die ein zentrales Angebot ermöglichen!
Nicht das wir uns da falsch verstehen: Ich habe kein Problem, dass es dieses Forum gibt und dass hier Fragen gestellt werden können, allerdings fände ich es schon von Vorteil, wenn ich Rückfragen zu Übungen auch über Moodle stellen könnte und sie dann vom Prof. bzw. seinem Team beantwortet werden. Diese Möglichkeit besteht zur Zeit leider nicht!
patrik_s.stud.tu hats doch bereits erklärt: moodle gibt keien Anonymisierungsmöglichkeiten. Insofern kann ich schon verstehen das Forum hier hin zu verlagern.

Ich bin übrigens auch WInfler und hab mich schon oft über die ganzen Plattformen aufgeregt, aber wir sind nun mal nur "Gasthörer" des Fachbereichs 20, da kann man nicht viel machen...
Ich denke da muss ne Ansage von irgendnem Dezernat bzw. vom Präsidium kommen, dass nur noch moodle un tucan für Kursadministration genutzt wird und nichts anderes.

Prof. Karsten Weihe
Dozentin/Dozent
Beiträge: 1824
Registriert: 21. Feb 2005 16:33

Re: D120-Forum: Warum?

Beitrag von Prof. Karsten Weihe »

Suckit69 hat geschrieben: Das ist doch genau das Problem: Jeder FB bzw. jeder Prof. meint er müsse seinen eigenen Standard haben zu müssen.
Nein, ich meine nichts dergleichen, sondern habe mich nach dem durch die Fachschaft gesetzten Standard gerichtet.

Also, ich muss ja auch auf diversen Plattformen arbeiten und fühle mich nicht deswegen genervt. Gerade im Fachschaftsforum kann man wunderbar immer eingeloggt bleiben, wo ist das Problem? :roll:

Suckit69 hat geschrieben: allerdings fände ich es schon von Vorteil, wenn ich Rückfragen zu Übungen auch über Moodle stellen könnte und sie dann vom Prof. bzw. seinem Team beantwortet werden. Diese Möglichkeit besteht zur Zeit leider nicht!
Ich bekomme jeden Tag mehrere Nachrichten von Studierenden über moodle, welche Möglichkeit fehlt denn dann noch?

KW

Benutzeravatar
Thomas
Ehemalige Fachschaftler
Beiträge: 620
Registriert: 25. Apr 2007 12:21
Kontaktdaten:

Re: D120-Forum: Warum?

Beitrag von Thomas »

Interessantes Thema :).

Hintergrund: Die Fachschaft hat vor neun (!) Jahren dieses Forum eingerichtet. Damals war die Motivation genau die gleiche, die dich gerade antreibt: für Studenten eine zentrale Anlaufstelle zu haben. Damit sollte genau dem entgegengewirkt werden, dass jeder Veranstalter was eigenes macht (auf den FB 20 bezogen, zumindest damals bestanden woanders wohl eh noch keine nennenswerten Online-Bestrebungen).

Das ist auch eine immerwärende Aufgabe – aktuelles Beispiel: Der neu an den Fachbereich gekommene Prof. Hähnle benutzte letztes Semester für „Software Engineering using Formal Methods“ Google Groups als Diskussionsplatform. Nach einem Hinweis meinerseits wird nun dieses Semester für „Automated Theorem Proving“ das Fachschaftsforum benutzt.

Mittlerweile gibts andere Angebote, die wie Moodle veranstaltungsspezifischer benutzt werden können: z.B. Übungsgruppen mit Tutoren oder einzelne Übungsblätter / Abgaben abbilden. Das kann das Forenteam sicher nicht leisten, dazu müsste es sich in jede Veranstaltung einmischen/reindenken. Außerdem ist die Forensoftware phpBB eben nur für Diskussionen geeignet, sie wird sicher nicht in Richtung Learning-Management-Software a la Moodle weiterentwickelt werden.

Diese Angebote sind aber auch nicht einheitlich, wie du ja selbst durch die verschiedenen Moodle-Instanzen erkannt hast. Außerdem ist die Nutzung auch innerhalb eines Angebotes veranstalterabhängig - das wird jeder bestätigen können, der schonmal eine von Guido Rößling betreute Veranstaltung belegt hat ;). Daneben gibt es noch TUCaN für die Prüfungsverwaltung, was wiederum z.B. keine Leistungen feiner als die Endnote anzeigen kann.

So wie ich das sehe, gibt es halt momentan (und die nächsten paar Jahre...) einen Umbruch, wo diverses nebeneinander herläuft, und irgendwann konsolidiert sich der "Markt" zu einem gewissen Grad.

Aber ob es die eierlegende Wollmilchsau überhaupt jemals geben wird... Dafür sind die Bedürfnisse an einer Universität vielleicht zu unterschiedlich: Die Philosophen z.B. freuen sich über TUCaN, da sie einfacher auf Materialien und voraussichtliche Teilnehmerzahlen zugreifen können, während die Informatiker das System generell eher als Rückschritt ansehen und für diese Zwecke auch ein Moodle verwenden würden.
Dann gibt es das schon angesprochene Bedürfnis der Fachschaft, pseudonymisierte Beiträge zu ermöglichen, was z.B. mit einer personalisierten Übungsabgabe-Funktion wie in Moodle kollidiert. Und ob das so toll ist, wenn sich ein Veranstalter aufgrund einer "Wir brauchen mehr Bearbeitungszeit!"-Beschwerde bei dir ansieht, wann du so deine Übungsblätter runterlädst und abgibst... Da erscheint deine Kritik für ihn doch in einem anderen Licht, auch wenn sie eventuell berechtigt ist.

Auch wenn der Thread eher an den Veranstalter gerichtet ist: Wenn es Verbesserungsvorschläge zum Fachschaftsforum gibt, immer her damit. Es gibt hier auch ein eigenes Unterforum „Forumsanregungen“.
„Die Universität steht nunmehr vor der Aufgabe, die Lehre vor Qualitätseinbußen zu schützen, damit der dort vorhandene sehr gute Ruf gehalten wird.“
Rechenschaftsbericht des TU-Präsidiums 2009-2010 (Seite 20), angesichts von aktuell 23.000 Studenten und vor G8

Eric_B
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 112
Registriert: 14. Okt 2010 22:44

Re: D120-Forum: Warum?

Beitrag von Eric_B »

Btw noch ein Kleiner Tipp
https://www.fachschaft.informatik.tu-darmstadt.de/forum/feed.php?f=165
https://www.fachschaft.informatik.tu-darmstadt.de/forum/feed.php?f=166
https://www.fachschaft.informatik.tu-darmstadt.de/forum/feed.php?f=167
das ist sind die RSS Feed der 3 GDI2 Foren
Moodle bieten auch einen Personalisierten RSS Feed an (für Foren usw)
wenn man die Feeds alle in einen RSS Reader einpflegt hat man wieder alle Informationen an einer Stelle zusammen :-)

ich benutze ifttt.com um mir alle Informationen und Forenbeiträge sofort per Instant Message zu schicken. (Emailbenachrichtigung etc läuft zusätzlich falls ich grade mal nicht on bin)

mfg
Eric

Antworten

Zurück zu „Archiv“