Vorlesungsaufzeichnung

Schnell
Nichts ist wie es scheint
Beiträge: 23
Registriert: 11. Feb 2010 22:27

Vorlesungsaufzeichnung

Beitrag von Schnell »

Hallo,
werden die GdI2 Vorlesungen wie auch GdI1 schon aufgezeichnet und hochgeladen?

MfG

orioon
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 63
Registriert: 7. Okt 2009 13:07
Wohnort: Frankfurt

Re: Vorlesungsaufzeichnung

Beitrag von orioon »

http://www.d120.de/forum/viewtopic.php?f=431&t=11899

daher folgere ich, dass es keine gibt.
gab aber wohl das letzte mal wohl immerhin die handschriftlichen notizen des profs mit dazu

Benutzeravatar
kroimon
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 111
Registriert: 6. Okt 2009 00:12

Re: Vorlesungsaufzeichnung

Beitrag von kroimon »

Das war 2008 allerdings ein komplett anderer Prof ;-)

Es wäre echt cool, wenn es von GdI2 Vorlesungsaufzeichnungen gäbe, da der Termin Freitag so spät nachmittag echt ungünstig liegt, wenn man am Freitags noch einige Stunden Heimfahrt hat :-(
~Stefan

Benutzeravatar
kroimon
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 111
Registriert: 6. Okt 2009 00:12

Re: Vorlesungsaufzeichnung

Beitrag von kroimon »

Also ich hab grade nochmal nachgefragt: Nein, wird es "aus Prinzip" nicht geben :-/

Hat jemand Lust, selbst aufzuzeichnen? Hosting könnte ich übernehmen ^^
~Stefan

jls
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 48
Registriert: 18. Okt 2009 13:02

Re: Vorlesungsaufzeichnung

Beitrag von jls »

So ne Aufzeichnung ist ein echtes Hilfsmittel... welches Prinzip spricht denn dagegen :(

Osterlaus
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1263
Registriert: 23. Aug 2007 12:46
Wohnort: DA

Re: Vorlesungsaufzeichnung

Beitrag von Osterlaus »

jls hat geschrieben:So ne Aufzeichnung ist ein echtes Hilfsmittel... welches Prinzip spricht denn dagegen :(
Gegenfrage: warum sollte der Prof sich den Aufwand machen? Und auch wenn ihr ihn filmen wolltet, solltet ihr vorher um Erlaubnis fragen.

Hijacker
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 23. Mär 2010 13:01

Re: Vorlesungsaufzeichnung

Beitrag von Hijacker »

Warum er das tun sollte? Weil er - hoffentlich - von den zuständigen Stellen der Uni die entsprechenden Mittel bekommt, eine zeitgemäße Veranstaltung anzubieten. Dazu gehören mMn z.B. auch Aufzeichnungen. Die PC und Onlineinfrastruktur ist für solche Zwecke schon seit Jahren gerüstet, GDI I hat es bereits erfolgreich gezeigt und die Gesellschaft erfordert immer mehr Flexibilität - die Universität ist davon nicht ausgeschlossen. Vorlesungsaufzeichnungen finde ich also auch sehr hilfreich. Es geht hierbei nicht nur darum, "keine Lust" zu haben morgens um 8 oder Freitags um 5 in der Vorlesung zu sitzen, sondern ggf. Job, Pendeln und Freundin/Familie unter einen Hut zu bringen. Von krankheitsbedingt verpassten Vorlesungen, die so nachgeholt werden können, mal ganz zu schweigen.

Wirklich schade, dass es für GDI II keine Aufzeichnungen geben wird. Vorlesungsaufzeichnungen sind meines Erachtens der wertvollste Part des "Services" um eine Veranstaltung herum.

Benutzeravatar
kroimon
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 111
Registriert: 6. Okt 2009 00:12

Re: Vorlesungsaufzeichnung

Beitrag von kroimon »

Hijacker hat geschrieben:Warum er das tun sollte? Weil er - hoffentlich - von den zuständigen Stellen der Uni die entsprechenden Mittel bekommt, eine zeitgemäße Veranstaltung anzubieten. Dazu gehören mMn z.B. auch Aufzeichnungen. Die PC und Onlineinfrastruktur ist für solche Zwecke schon seit Jahren gerüstet, GDI I hat es bereits erfolgreich gezeigt und die Gesellschaft erfordert immer mehr Flexibilität - die Universität ist davon nicht ausgeschlossen. Vorlesungsaufzeichnungen finde ich also auch sehr hilfreich. Es geht hierbei nicht nur darum, "keine Lust" zu haben morgens um 8 oder Freitags um 5 in der Vorlesung zu sitzen, sondern ggf. Job, Pendeln und Freundin/Familie unter einen Hut zu bringen. Von krankheitsbedingt verpassten Vorlesungen, die so nachgeholt werden können, mal ganz zu schweigen.

Wirklich schade, dass es für GDI II keine Aufzeichnungen geben wird. Vorlesungsaufzeichnungen sind meines Erachtens der wertvollste Part des "Services" um eine Veranstaltung herum.
Wow danke, ganz meine Meinung!
~Stefan

skyborla
Erstie
Erstie
Beiträge: 13
Registriert: 17. Dez 2009 16:50

Re: Vorlesungsaufzeichnung

Beitrag von skyborla »

Hijacker hat geschrieben:Warum er das tun sollte? Weil er - hoffentlich - von den zuständigen Stellen der Uni die entsprechenden Mittel bekommt, eine zeitgemäße Veranstaltung anzubieten. Dazu gehören mMn z.B. auch Aufzeichnungen. Die PC und Onlineinfrastruktur ist für solche Zwecke schon seit Jahren gerüstet, GDI I hat es bereits erfolgreich gezeigt und die Gesellschaft erfordert immer mehr Flexibilität - die Universität ist davon nicht ausgeschlossen. Vorlesungsaufzeichnungen finde ich also auch sehr hilfreich. Es geht hierbei nicht nur darum, "keine Lust" zu haben morgens um 8 oder Freitags um 5 in der Vorlesung zu sitzen, sondern ggf. Job, Pendeln und Freundin/Familie unter einen Hut zu bringen. Von krankheitsbedingt verpassten Vorlesungen, die so nachgeholt werden können, mal ganz zu schweigen.

Wirklich schade, dass es für GDI II keine Aufzeichnungen geben wird. Vorlesungsaufzeichnungen sind meines Erachtens der wertvollste Part des "Services" um eine Veranstaltung herum.

nicht zu vergessen, dass es auch nicht schlecht ist, sich in der klausurvorbereitung nochmal die vorlesungen anzuschauen. hat mir letztes semester in gdi1 und tgdi echt geholfen.

xarfai
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 69
Registriert: 14. Okt 2008 00:08

Re: Vorlesungsaufzeichnung

Beitrag von xarfai »

Vorlesungsaufzeichnungen haben für die Studenten viele Vorteile, und ich finde es schade das gerade der FB Informatik vor z. B. den BWLern in dieser Sache total hinterherhinkt.

Allerdings sollte man auch akzeptieren das einige Profs es nunmal nicht wollen dass Video/Tonaufzeichnungen von ihnen existieren.

quanz
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 103
Registriert: 1. Okt 2007 19:32

Re: Vorlesungsaufzeichnung

Beitrag von quanz »

xarfai hat geschrieben:Allerdings sollte man auch akzeptieren das einige Profs es nunmal nicht wollen dass Video/Tonaufzeichnungen von ihnen existieren.
Ich glaube das ist weniger der Grund.

Es wird weiteres Personal benötigt. Das Aufzeichnen, Schneiden und Bereitstellen muss ja auch jemand machen.

Die, die letztes Semester neu an die TU gekommen sind, haben diesen Service bekommen (Glück gehabt!) und wollen natürlich, dass das weiter so geht. Da kann ich gut nachvollziehen. Das Problem ist nur, dass wir und gerade in so einer Übergangsphase befinden. Vor drei Semester war es sehr selten, dass es Aufzeichnungen gab. Heute sieht die Situation schon anders aus. Der Trend geht dahin, dass e-Learning sich immer mehr durchsetzt.

Es gibt aber auch Veranstaltungen, bei denen aufgezeichnet wird, aber feststellen müssen, dass es immer weniger Besucher gibt. Das soll ja auch nicht so sein und kann die Entscheidung zur Vorlesungsaufzeichnung beeinflussen.

orioon
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 63
Registriert: 7. Okt 2009 13:07
Wohnort: Frankfurt

Re: Vorlesungsaufzeichnung

Beitrag von orioon »

Es würde sicherlich die Möglichkeit geben eine externe HDD anzuschließen und in Echtzeit in raw zu speichern.
Ich bin mir sicher, dass sich sich ein paar Studenten finden würden das aufbereiten des Materials zu übernehmen.
Codieren, bissi schneiden und hochladen ist ja nun echt nicht so Zeitraubend, muss sich ja niemand den Ladebalken angucken :lol:

Hijacker
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 23. Mär 2010 13:01

Re: Vorlesungsaufzeichnung

Beitrag von Hijacker »

quanz hat geschrieben:Es gibt aber auch Veranstaltungen, bei denen aufgezeichnet wird, aber feststellen müssen, dass es immer weniger Besucher gibt. Das soll ja auch nicht so sein und kann die Entscheidung zur Vorlesungsaufzeichnung beeinflussen.
Was ja auch logisch ist und nun mal aus den von mir oben genannten Gründen folgt. Wer Arbeit/Pendeln/Familie irgendwie mit Uni vereinbaren muss und dies mit E-Learning ausgleichen kann, ist nun mal gezwungenermaßen nicht in der Vorlesung. Je mehr e-learning Verbreitung finden wird, desto mehr werden sich auch die Hörsäle leeren, auch wenn natürlich nicht gänzlich. Aber e-learning bedeutet ja nicht nur wiederholen wann man möchte, sondern auch überhaupt lernen wann man kann. Manche Dozenten mag es stören, wenn der Hörsaal leerer wird. Das ist aber wohl eine Einstellung die sich in Zukunft ändern wird/sollte, da wohl alles genau darauf hinauslaufen wird (wie gesagt, nicht gänzlich, ich denke von komplett ausnahmslos virtuellen Studiengängen sind wir noch weit entfernt, aber das e-learning wird die Präsenzveranstaltungen auf jeden Fall in irgend einem Ausmaß prägen. Das muss man schon so erwarten und sollte kein Hindernis sein.)

Na ja, egal. Will jetzt hier nicht in Diskussionen ausschweifen, wo unsere Lehrmethoden irgendwann mal enden ^^ Ich finde viele der Vorbehalte nicht aufzuzeichnen jedenfalls unbegründet. Was ich nachvollziehen kann ist das benötigte Personal. Aber auch das hält sich für die Bearbeitung und zur Verfügungstellung von Aufzeichnungen in Grenzen und ist nicht unschaffbar. Wo ein Wille, da ein Weg. Ich würde es sehr begrüßen, wenn die Veranstaltung aufgezeichnet würde ;).

Benutzeravatar
kroimon
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 111
Registriert: 6. Okt 2009 00:12

Re: Vorlesungsaufzeichnung

Beitrag von kroimon »

Hijacker hat geschrieben:Was ich nachvollziehen kann ist das benötigte Personal. Aber auch das hält sich für die Bearbeitung und zur Verfügungstellung von Aufzeichnungen in Grenzen und ist nicht unschaffbar. Wo ein Wille, da ein Weg. Ich würde es sehr begrüßen, wenn die Veranstaltung aufgezeichnet würde ;).
Und notfalls würde sich sicher sogar unbezahltes Personal für sowas finden, das sowieso die Vorlesung besucht ;)
~Stefan

Benutzeravatar
guido
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 380
Registriert: 30. Nov 2003 21:24
Wohnort: Mühltal
Kontaktdaten:

Re: Vorlesungsaufzeichnung

Beitrag von guido »

Die GdI 2 wird, wie schon an anderen Stellen gesagt, nicht aufgezeichnet. Dafür kann es viele gute Gründe geben.

Als Dozent der GdI 1 habe ich unsere Vorlesung aufgezeichnet und mache dies nun im Sommer auch wieder. Der Zeitaufwand ist aber nicht zu unterschätzen, gerade bei der Art, wie bei "mir" aufgezeichnet wird (nicht 90 Minuten, sondern "themenweise"). Einerseits geht etwas Zeit auf das Auf- und Abbauen der ganzen Technik verloren - das ist zwar pro Vorlesung nicht viel, aber es macht sich über das Semester bemerkbar! Andererseits erfordert das Produzieren durchaus etwas Geduld, auch wenn die neue Fassung der Software dies deutlich schneller als die Software im letzten Semester macht.

Neben den schwindenden Teilnehmerzahlen, die auch die Motivation des Dozenten drücken können und gerade zu "doofen" Zeiten wie morgens um 8 oder Freitags ab Mittags leicht entstehen, setzt die Aufzeichnung je nach Einstellung auch den Dozenten unter Druck. Schließlich ist am Ende jeder Versprecher oder Huster, jedes Räuspern und genervt wirken, jeder Witz (der vielleicht nicht ankam) permanent aufgezeichnet. Das "rauszuschneiden" geht zwar prinzipiell (wenn man in der Zeit nichts auf die Folie geschrieben oder weitergeschaltet hat), macht aber einigen Mehraufwand - das fängt bereits beim Finden der genauen Stelle an.

Zudem darf man nicht vergessen, dass die Aufzeichnung (etwas provokant gesagt) zwar ein "toller Service für Studierende ist", aber dem Dozenten effektiv (fast) nichts bringt außer Mehraufwand. Vielleicht wird die Evaluation am Ende etwas besser ausfallen, oder die Klausurergebnisse werden besser - aber ob das den Mehraufwand wert ist für den Dozenten, muss jeder selbst entscheiden.

Daher kann ich gut verstehen, dass nicht jeder Dozent die Veranstaltung aufzeichnen will. Ich persönlich mache es weiterhin als Service für die Studierenden.

Antworten

Zurück zu „Archiv“