Seite 1 von 2

Übungen

Verfasst: 8. Mai 2008 13:31
von Stao
Moin
Wollt mal nachfragen wieso die Übungen immer eine nach der anderen Montags hochgeladen werden?
Ich mach die meistens DIenstags jede Woche und dann machts mir immer richtig Spass und ich würd gern noch ne weitere machen aber es gibt ja leider keine :D

Re: Übungen

Verfasst: 8. Mai 2008 17:31
von Jinx
Nimm die von Ai2 vor zwei Semestern, sind eh die selben.

Re: Übungen

Verfasst: 14. Mai 2008 11:12
von ingekurz
Hallo Stao,
Du hast`s gut, dass Dir die Übungen solchen Spaß machen. Ich habe voll Probleme und muss mich richtig abrackern damit.
Nur mit Nummer 4 ging es bis jetzt einigermaßen bei mir. Und letzte Woche kam nicht mal mein Tutor in die Übungsstunde. Ich musste dann einen "unbeteiligten" unbekannten Java-Spezialisten in meine Anfänger-Probleme hineinziehen.
Habe schon Horror, dass ich das Projekt überhaupt hinkriege. Wenn nicht, habe ich so gut wie keine Chance in der Klausur.
Kannst Du mir vielleicht einen Tipp geben, wie man sich als Dummie einen Zugang zu diesen Fremdheiten verschaffen kann, wenn man ganz alleine damit ist?
Gruß von Inge

Re: Übungen

Verfasst: 14. Mai 2008 12:53
von unschuldslamm
ingekurz hat geschrieben: Ich habe voll Probleme und muss mich richtig abrackern damit. [...]
Kannst Du mir vielleicht einen Tipp geben, wie man sich als Dummie einen Zugang zu diesen Fremdheiten verschaffen kann, wenn man ganz alleine damit ist?
Wenn Dir die 90min Übungsstunde nicht reichen, kannst, und darfst, Du auch in weitere Übungsstunden gehen.
Die Daten stehen auf der Webseite.
(Meine ist z.B. dienstags 16:15 .... und bei den derzeitigen Temperaturen eher spärlich besucht... ;) )

Ansonsten empfiehlt es sich mal die Bibliothek nach der auf der Veranstaltungsseite angegebenen Literatur zu durchforsten.
Dort findet man auch eine Reihe weiterer Werke.
In Jüngster Zeit habe ich auch positive Meldungen zu "Head-First Java" (Java von Kopf bis Fuß) und "Thinking in Java" (http://www.mindview.net/Books/TIJ/) gehört.


ingekurz hat geschrieben: Und letzte Woche kam nicht mal mein Tutor in die Übungsstunde.
Und bei solchen Vorwürfen melde dich bitte bei Christian Heinig, der prüft das dann.
mfg
tj

Re: Übungen

Verfasst: 14. Mai 2008 18:19
von Melkom
ingekurz hat geschrieben:Und letzte Woche kam nicht mal mein Tutor in die Übungsstunde.
Du bist doch hoffentlich nicht in meiner Freitags-Übung... (Die Übung wurde verlegt)
ingekurz hat geschrieben: Kannst Du mir vielleicht einen Tipp geben, wie man sich als Dummie einen Zugang zu diesen Fremdheiten verschaffen kann, wenn man ganz alleine damit ist?
Gruß von Inge
Ich habe Java durch das "Inselbuch" gelernt. Kann ich nur weiterempfehlen: Online-Version.

Gruß
Sebastian

Re: Übungen

Verfasst: 14. Mai 2008 22:52
von Owyn
Stao hat geschrieben:ich würd gern noch ne weitere machen aber es gibt ja leider keine :D
Das ist natürlich schön! :)
Die aktuellen Übungen sind denen von letztem Jahr tatsächlich sehr ähnlich und werden nur angepasst.
Auf http://www.ke.informatik.tu-darmstadt.d ... bungen.php gibt's die alten Übungen - aber Achtung: die alte Projekt-Musterlösung dieses Jahr abzugeben klappt leider nicht - die Aufgabenstellungen unterscheiden sich nämlich dann doch etwas. :twisted:
ingekurz hat geschrieben:Ich habe voll Probleme und muss mich richtig abrackern damit.
Wie Tobias schon sagte: auch die anderen Übungstermine stehen jedem offen, sofern sie nicht überlaufen sind - was allerdings eher unwahrscheinlich ist. Selbst schuld, wer die Poolbetreuung nicht wahrnimmt...
ingekurz hat geschrieben:Und letzte Woche kam nicht mal mein Tutor in die Übungsstunde.
Ich habe ihm eine Mail geschrieben.

Gruß,
Christian Heinig

Re: Übungen

Verfasst: 15. Mai 2008 00:04
von Stao
Oha Inge. also ich würde mich nicht grade als einen "Grandmaster of Java" bezeichnen.
Leicht fällt mir der Einstieg bei den Übungen auch nicht immer.
Die Aufgabenstellungen find ich immer ziemlich gut, wenn man sich da strikt dran hält kommt man meistens hin.
Aber zB die Übung Nr.3 hab ich im ersten Versuch komplett ohne Typecasts gemacht ( ich wusste da noch nicht wie die gehn )
Hatte mir einfach überlegt mit was ich jede Einzelne Stelle des Strings vergleichen muss um zu wissen welcher Buchstabe da jetzt grade is.
Meine erste Idee war da natürlich 26 If Schleifen..........
:D
Gruss

Re: Übungen

Verfasst: 15. Mai 2008 16:22
von ingekurz
Hallo,
vielen Dank für Eure Tipps!
Bin gerade in einer Übungsstunde gewesen, in der ich nicht gemeldet bin und der Tutor erklärt super-gut!
Jetzt fängt die Stunde an, in der ich angemeldet bin. Ich hoffe, dass ich den Tutor gleich sehe.
Ich fühle mich von den Aufgabenstellungen immer überrollt und kannnicht mehr klar denken. Ich weiß nie, wie ich anfangen soll.
Herr Koch sagte in der Vorlesung, man sollte trotzdem üben, auch wenn die Übungsaufgaben zu schwer sind. Aber Was soll ich dann üben?
Ich habe immer das Gefühle, ich müsste das schon können, bevor ich übe, was ich erst lernen kann, wenn ich übe. Das ist wohl die Dialektik der Ignoranz. :?
Viele Grüße von Inge

Re: Übungen

Verfasst: 15. Mai 2008 23:42
von unschuldslamm
ingekurz hat geschrieben: Ich habe immer das Gefühle, ich müsste das schon können, bevor ich übe, was ich erst lernen kann, wenn ich übe.
Definitiv nein. :-)

Aber was Du können musst, ist der vorherige Stoff!
Sowohl der vorangegangenen Übungen, als auch von AI1.
Und zwar sowohl hinsichtlich der Syntax, als auch der dahinterstehenden Konzepte....

Re: Übungen

Verfasst: 16. Mai 2008 00:01
von Owyn
@ingekurz:
Raad meinte, er sei letzte Woche in seiner Übungsstunde gewesen und hat Sie auch gesehen. Vielleicht nur Sie ihn nicht...

Die Aufgabenstellung sind meist so formuliert, dass man sie Schritt für Schritt abarbeiten kann (allerdings ist es immer sinnvoll, einmal den kompletten Text zu lesen). Dadurch sehen die Übungen natürlich oft sehr umfangreich aus, weil es mehrere Seiten Text sind. Über konkrete Hinweise, wie wir die Übungen zugänglicher gestalten können, freuen wir uns (an mich per E-Mail, bitte). Über "macht mir immer richtig Spass und ich würd gern noch ne weitere machen" natürlich auch... :D

Bei vielen Aufgaben hilft es, sich auf dem Papier klar zu machen, was passiert bzw. passieren soll. Arrays kann man z.B. gut auf dem Papier darstellen, auch Listen und Bäume wie in Übung 5.

Sich selbst Übungsaufgaben ausdenken ist natürlich nicht ganz einfach, wenn man mit den normalen Übungen Probleme hat. Mann kann aber z.B. vorhandene Übungsaufgaben abwandeln oder welche in der Literatur (hier im Thread kamen ja auch gute Tipps) finden.

Statt der Klasse "Rectangle", die ein Rechteck beschreibt und was man damit alles machen kann, könnte man z.B. eine Klasse "Vektor" schreiben, die einen dreidimensionalen Vektor beschreibt. Diese Klasse könnte dann die Möglichkeit bieten, die Länge des Vektors zu berechnen oder zusammen mit einem anderen Vektor ein Skalar- oder Kreuzprodukt errechnen. Die Grundstruktur der Klassen "Vektor" und "Rectangle" ist dann recht ähnlich, nur die Funktionen unterscheiden sich.

Gruß,
Christian Heinig

Re: Übungen

Verfasst: 16. Mai 2008 14:46
von ingekurz
Ja, ich habe gestern mit Raad gesprochen. Er hat mich gesehen, aber ich ihn nicht. Er hat mir gestern auch Tipps gegeben WIE ich meine Fragen besser formulieren kann.
Ich bin oft erschlagen mit den Aufgaben. Und ich finde es ist mit Programmiersprachen lernen ähnlich wie mit dem Lernen natürlicher Sprachen: Es nützt nichts, "nur" die Regeln zu lernen und die Vokablen, wenn man das alles nicht benutzt. Und: Ich benutze eine neu erlernte oder eine gerade zu erlernende Sprache erst mal für einfache Anwendungen, bevor ich mich an schwierige Texte oder Kommunikation heran mache.
Ich entnehme Euren Tipps (DANKE!!!) nebenbei auch, dass ich anscheinend zu langsam bin für die Anforderungen hier.
Aber das heißt noch lange nicht, dass ich jetzt schon aufgebe.
Ich werde am Wochenende ganz langsam mit dem Projekt anfangen.
Viele Grüße und schönes Wochenende an alle von Inge

Re: Übungen

Verfasst: 16. Mai 2008 22:43
von X-Out
Da hast du schon recht mit dem was du sagst. Ich finde Programmieren ist eine reine Übungssache. Nur das der eine vielleicht ein bisschen mehr üben muss als der andere.

Deine Einstellung (nicht aufzugeben) ist genau richtig! Es heißt ja schließlich auch "Übung macht den Meister".

Weiterhin kann ich nur empfehlen, so früh wie möglich mit dem Projekt anzufangen, Wochenende ist also ideal. Falls du (hier darf sich jede/ jeder angesprochen fühlen) Fragen hast oder etwas unklar ist, dann kannst du ja einfach hier ins Forum posten oder eine Mail an einen Tutor schicken.

Ich wünsche (euch) auch ein schönes (Programmier-) Wochenende :)

Re: Übungen

Verfasst: 17. Mai 2008 09:27
von Owyn
Wobei ich dazu sagen muss, dass hier (und auch per Mail) bitte keine inhaltlichen Fragen diskutiert werden, sondern ausschließlich Verständnisfragen.

Gruß,
Christian Heinig

Re: Übungen

Verfasst: 17. Mai 2008 13:22
von ingekurz
Ja, ich gehöre zu denen, die viel mehr üben müssen. Wenn ich mehr Zeit hätte, wüsste ich sogar mit Sicherheit, dass irgendwann ein Punkt kommt, wo es anfängt, Spass zu machen. Ich hoffe, dass ich den irgendwann vor der Klausur noch erreiche. Jetzt habe ich einfach nur Horror, dass alles, was ich ausprobieren werde, nicht funktioniert. Das war auch letztes Semester so. Am Ende habe ich, glaube ich, fast alles ausprobiert, bis dann endlich mal was funktioniert hat.
Ich kann leider sogar morgen erst richtig anfangen, muss heute noch arbeiten.
Ich gehe nächste Woche in Übungen, zu denen ich nicht dazu gehöre, denn meine eigene Übung fällt wegen Feiertag aus.
Danke hiermit an diejenigen, die mich dazu eingeladen haben!
Ich habe noch jede Menge Verständnisfragen zu alten Übungen.
Grüße von Inge

Re: Übungen

Verfasst: 18. Mai 2008 12:47
von leyna.sadamori
Mal ne Frage zu BlueJ: Ist das normal, dass dieses Informationsfester nur kurz öffnet und dann sofort wieder schließt? Ich mach nämlich grad die Übungen und wenn ich die Methoden testen will, dann seh ich nicht das Ergebnis. Allerdings passiert das ziemlich unregelmäßig. Z.B. zeigt mir Euklid den ggT von 17 und 5 an, nämlich 1. Aber von 100 und 75 nicht. Das Fenster blitzt kurz auf und schließt sich dann wieder. Ich kann natürlich den Debuger benutzen, aber vielleicht weiß ja jemand, was da kaputt is...

Edit: Noch ne Frage zu Java: Welchen Vorteil hat es, dieses Konstrukt der while-Schleife vorzuziehen:

for (int i = 0; i < opcodes.length; i++) {
if (tokens[0].equals(opcodes)) {
op = i; // Befehl gefunden
break;
}
}
Ist aus dem ProPro...