Rückmeldung Klausur

Gallontzke
Erstie
Erstie
Beiträge: 22
Registriert: 22. Mär 2010 21:22

Rückmeldung Klausur

Beitrag von Gallontzke »

Hallo,

spät, aber besser als gar nicht.
Ich möchte eine kleine Rückmeldung zur Klausur geben, für den Veranstalter oder andere Interessierte.
Persönlich habe ich mit Übungen und den vier Probeklausuren gelernt, während ich das Skript parallel dazu nochmal
komplett durchgearbeitet habe.

Zunächst möchte ich betonen, dass ich die Klausur, den Stoff der Vorlesung betreffend, angemessen fand, es kam nichts thematisch Abweichendes vor.
Das Angebot für die Klausurvorbereitung mit 4 Probeklausuren und den Sprechstunden fand ich gut.
Dennoch wurde man durch die Übungen und die Probeklausuren, meiner Meinung nach, in eine andere Rechtung gestoßen.
Mit etwa 10 Übungen nur zu Numerik und 3 Übungen zur Stochastik und Statistik fand ich den Schwerpunkt der Klausur unglücklich gelegt.
Die Probeklausuren, die ich alle vorher gerechnet habe, habe ich außerdem alle als einfacher empfunden.
In dieser Klausur kamen leider weder Tests oder Konfidenzintervalle noch das Newtonverfahren dran.
Insgesamt bin ich ziemlich enttäuscht und hatte mir eine fairere Klausur vorgestellt.
Mit dieser Meinung stehe ich, glaube ich, nicht alleine. Es wäre schön weitere Stimmen zu hören.

Gruß, Johannes

dschneid
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 271
Registriert: 14. Dez 2009 00:56

Re: Rückmeldung Klausur

Beitrag von dschneid »

Gallontzke hat geschrieben:Dennoch wurde man durch die Übungen und die Probeklausuren, meiner Meinung nach, in eine andere Rechtung gestoßen.
Mit etwa 10 Übungen nur zu Numerik und 3 Übungen zur Stochastik und Statistik fand ich den Schwerpunkt der Klausur unglücklich gelegt.
Die Probeklausuren hatten aber alle eine sehr ähnliche Schwerpunktsetzung, mit jeweils ca. 50% Statistik und Numerik. Daraus konnte man wirklich sehr eindeutig schließen, dass es wieder so aussehen wird.
Gallontzke hat geschrieben:Die Probeklausuren, die ich alle vorher gerechnet habe, habe ich außerdem alle als einfacher empfunden.
In dieser Klausur kamen leider weder Tests oder Konfidenzintervalle noch das Newtonverfahren dran.
Insgesamt bin ich ziemlich enttäuscht und hatte mir eine fairere Klausur vorgestellt. [...] Es wäre schön weitere Stimmen zu hören.
Andererseits war beispielsweise die Aufgabe zu den Schätzern so gut wie wörtlich aus einer alten Klausur übernommen, und ebenso auch einige der Multiple-Choice-Fragen. Das hat die Klausur wesentlich einfacher gemacht als sie sonst hätte sein können, weil man sich in diese Aufgaben nicht mehr lange reindenken musste. Auch bei den anderen Aufgaben gab es keine, deren Typus nicht wenigstens früher schon einmal aufgetreten wäre (gerade so etwas wie die Tschebyschev-Abschätzung und exakte Berechnung einer Stichprobengröße, oder eine Stabilitäts-Funktion zu finden und L-Stabilität zeigen; das kam ja auch in den Übungen dran), bei denen man also das Lösungsschema kennen konnte. Insgesamt also keine unangenehmen Überraschungen.

Deswegen fand ich die Klausur im Gegenteil sehr fair.

jonas
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 177
Registriert: 5. Okt 2008 21:35
Wohnort: DA

Re: Rückmeldung Klausur

Beitrag von jonas »

Ich fand die Klausur eigentlich in Ordnung.
Für mich zu wenig Zeit , wie bei allen Mathe-Klausuren?
Ein paar wenige Teil-Aufgaben bei denen ich spontan keine Idee dazu hatte und deswegen übersprungen habe. Diese haben mir dann am Ende gefehlt, da die Zeit einfach rum war. Bei diesen Teilaufgaben fällt es mir schwer die Schwierigkeit zu beurteilen, da ich wie gesagt gar nicht wirklich drüber nachdenken konnte.

Die Theman-Wahl/-Schwerpunkt fand ich sehr vorhersehbar, dank der Alt-Klausuren.
Im Vergleich zur Vorlesung war es, wie du sagst, etwas verwunderlich.

Falls dein Feedback den Veranstalter erreichen soll: hier gelesen wird es, so weit ich weiß, nicht.
Mathematiker im Informatiker-Forum, wäre ja zu schön :wink:

MaMaj
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 158
Registriert: 8. Okt 2007 15:38
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Re: Rückmeldung Klausur

Beitrag von MaMaj »

Ich persönlich empfand die Klausur auch als recht fair im Inhalt und knapp von der Zeit. Im Grunde hätte ich zu jeder Aufgabe ausführlich was schreiben können, musste aber zwei Teilaufgaben liegen lassen, um mit den anderen fertig zu werden.

Mal wieder daneben empfand ich die konkreten Aufgaben, welche nicht widerspiegeln, ob der Student das Verfahren und die Theorie dahinter verstanden hat, sondern wie schnell er Zahlen und Operationen in seinen Taschenrechner hacken kann. Hier könnte bestimmt ein Hardwareausstatter satt Geld verdienen, indem er Taschenrechner für die eXtreme Studenten anpreist und behauptet die Tasten des TRs hätten einen super Druckpunkt, kurzen Hubweg und der TR an sich hat eine wahnsinnige Reaktionsgeschwindigkeit. :mrgreen:

Alleine weil die Formeln und Funktionen manchmal so irrsinnige längen annahmen (falls man mal einen Umformungsschritt übersehen hat), wurde die Zeit knapp und die Fehleranfälligkeit groß.

Des Weiteren stören sich einige Kommilitonen und auch ich an dem Punktebudget. Was gab es diesmal? 30 Punkte? Also wenn die Korrekteure nicht mit Brüchen um sich werfen, kann ein Vorzeichenfehler bereits einen Großteil der Aufgabenpunkte kosten.

Dass unsere Herren im Mathe 3 Bereich etwas abgedrehte Vorstellungen von didaktisch wertvollen Aufgabenstellungen haben, sah man ja bereits an den Übungsblättern, bei welchen die Aufgabe darin bestand eine Messreihe von 20 Werten zu sortieren... -.- Als ob sechs Werte nicht auch den Sinn verdeutlichen würden. Keiner in der Informatik wird je so viele Werte von Hand sortieren... Aber vielleicht machen das ja die Elektrotechniker heut zu Tage ja immer noch! :twisted:

Wie gesagt: Ich fand die Klausur nicht überraschend, vom Stoff her nicht unfair (auch wenn die erste Stochastikaufgabe der OBERHAMMER war - da hab ich erstmal große Augen gemacht!), aber durchaus verbesserungswürdig. Ob ich bestanden habe, wird wohl von der Punktevergabe und der Toleranz gegenüber handwerklichen Patzern abhängen.

Antworten

Zurück zu „Archiv“