Steife Anfangswertprobleme

robert.n
Nerd
Nerd
Beiträge: 673
Registriert: 29. Sep 2008 19:17

Steife Anfangswertprobleme

Beitrag von robert.n »

Es heißt ein AWP sei steif, wenn A Eigenwerte mit stark negativem Realteil besitzt und Eigenwerte mit schwach negativem Realteil.

Frage: Müssen alle Eigenwerte negativ sein? Oder reicht es tatsächlich, wenn es einen Eigenwert mit stark neg. Realteil gibt und einen weiteren mit schwach neg. Realteil (aber alle anderen Eigenwerte können beliebig sein)?

EDIT: Wegen der Definitionen von A- bzw. L-Stabilität gehe ich momentan davon aus, dass der Realteil aller Eigenwerte negativ sein muss (bspw. muss für L-Stabilität das Modellproblem für jeden Eigenwert gegen 0 gehen). Allerdings verstehe ich dann nicht, wieso auf Seite 59 in der Mitte jeweils Re(q) < 0 gefordert wird (ebenso wie bei der Definition des Modellproblems gefordert wird, dass Re(lambda) < 0). Deswegen die Frage.

f_m
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 25
Registriert: 21. Okt 2008 17:08

Re: Steife Anfangswertprobleme

Beitrag von f_m »

so wie ich mich an ce erinnere war da die Forderung das alle Re-Teile der Eigenwerte <0 sind.

Antworten

Zurück zu „Archiv“