Seite 1 von 1

Ü5 H2

Verfasst: 29. Jun 2011 14:15
von radix89
Ist bei Aufgabenteil a gemeint, dass ich für jeden Satz einzeln die Skolemnormalform angeben soll, oder für alle zusammen eine, also für 1^2^3^4^5?
Selbe Frage bei der b). Da soll ich aber doch sicher ein Herbrandmodell für 1^2^3^4^5 angeben, oder?

Re: Ü5 H2

Verfasst: 29. Jun 2011 15:30
von hymGo
Bei der a) sollst du für jede Formel eine Skolemnormalform angeben.
Bei der b) sollst du ein Herbrand Modell für alle Formeln zusammen angeben :wink:

Re: Ü5 H2

Verfasst: 29. Jun 2011 15:31
von dschneid
Du sollst jede Formel einzeln skolemisieren. Das Herbrand-Modell soll dann ein Modell für die Formelmenge aus allen Formeln sein.

Re: Ü5 H2

Verfasst: 30. Jun 2011 11:04
von DB_420
Darf man für (1) und (2) die gleiche Skolemfunktion verwenden oder muss ich für jeden Existenzquantor quasi eine eigene Funktion definieren?
Mit 2 verschiedenen Funktionen ist nämlich (4) nicht erfüllbar...

Re: Ü5 H2

Verfasst: 30. Jun 2011 11:51
von dschneid
Nein, jede eliminierte Variable (auch wenn sie in zwei verschiedenen Formeln den gleichen Namen hat) bekommt eine eigene Skolemfunktion. Anderenfalls würdest du ja eine Abhängigkeit zwischen den beiden existenzquantifizierten Variablen einführen, die es nicht wirklich gibt. Formel (4) ist allerdings auch dann tatsächlich erfüllbar durch ein Herbrand-Modell für die Formelmenge.

Re: Ü5 H2

Verfasst: 3. Jul 2011 22:49
von verklixt1
Mal ne andere Frage.

Ist die Punktevergabe diesmal für die H1 und die H2 oder reicht es die H1 zu machen um volle 8 Punkte zu bekommen.


P.S.: Ich weiß, aber ich bin ein fauler Student, was soll man machen!

Re: Ü5 H2

Verfasst: 4. Jul 2011 12:34
von dschneid
Wie immer gibt es nur Punkte für Aufgaben, für die eine Punktzahl angegeben ist, also in diesem Fall nur für H1.