Seite 1 von 4

Der Wie-Wars-Thread

Verfasst: 29. Sep 2008 15:49
von Can
Also bei mir wars um es nett auszudrücken "nicht so gut" :(

bessere Erfahrungen?

Re: Der Wie-Wars-Thread

Verfasst: 29. Sep 2008 15:50
von Mspringer
Count me in, buddy!

Re: Der Wie-Wars-Thread

Verfasst: 29. Sep 2008 15:58
von oren78
die klausur war einfach nur furchtbar,

es gab keine sonderlichen Bezüge von übungen zu den klausuraufgaben (bis auf wenige ausnahmen wie die 2k zahlen / gleitkommazahlen)
überhaupt war die Klausur insgesamt viel schwerer ausgefallen als die klausuren von damals (2004, 2005, 2006 und 2007),
weswegen die veranstalter das Niveau jetzt noch mehr hochschrauben leuchtet mir nicht ein...jedenfalls danke, jetzt muss ich in die mündliche...

ganz großes pfui an den Veranstalter !

Re: Der Wie-Wars-Thread

Verfasst: 29. Sep 2008 16:00
von itportal2
Bei mir ist auch nicht so gut gelaufen. Manche Aufgaben waren einfach schwer.

Diese Dinatos Aufgabe mit der Vertauschung von 2 bits - man, wie machen die das?!
Das konnte ich in 20 min nicht verstehen.

Re: Der Wie-Wars-Thread

Verfasst: 29. Sep 2008 16:05
von Stefan_P
Bei mir gings eigentlich einigermaßen, hoffentlich ist die Klausur aber bis zum Semesteranfang korrigiert.....alle Klausuren geschrieben, aber noch keine zurück :evil:

Genau, die zweite Dinatos-Aufgabe war irgendwie komisch.....zuerst das LSB von der Zahl isolieren und dann die Zahl addieren.....hat für mich keinen Sinn ergeben....
Ich hab dann nur die Aufgabe vom Ende her aufgerollt und das Verknüpfen von den 30 höherwertigen Bits mit den beiden vertauschten LSBs ergänzt.

Bei der Steuerwerk-Aufgabe stand zero: s [3:0] > 0....also das Gegenteil von der tatsächlichen Bedeutung.....war es Falle oder Druckfehler?

Re: Der Wie-Wars-Thread

Verfasst: 29. Sep 2008 16:06
von Tigger
Can hat geschrieben:Also bei mir wars um es nett auszudrücken "nicht so gut" :(
word!

Die Aufgaben waren Teils wesentlich schwehrer als die Übungen. TgdI ist bis jetzt das einzige Fach wo das so krass der Fall ist. Die Dinatos-Aufgabe mit dem Bitwechsel habe ich bis zum Schluss nicht verstanden. Ich Frage mich auch warum man das Niveau so krass nach oben ziehen muss, zumal die Erstsemester sich sicher, mangels Vorkenntnisse, mit dem Stoff schwehr tun. Also bei mir wirds mit dem Bestehen ganz eng, vorallem weil ich auchnoch bei den Zahlen geschlampt habe (eigene Dummheit -_-). Kann nur hoffen, dass die Bestehensgrenze runtergesetzt wird.

Re: Der Wie-Wars-Thread

Verfasst: 29. Sep 2008 16:16
von The One and Only Markus
Also ich muss sagen ich fand die Klausur vom Schwierigkeitsgrad her schon angemessen. Also es war keine unfaire Klausur oder so. Leider war es auch hier wieder so, dass alte Klausuren wesentlich leichter waren, was den Eindruck vermittelt hat man könne hier wieder locker ohne viel Aufwand eine gute Note abstauben. Aber ich würde eher sagen, dass die alten Klausuren zu leicht waren, als dass die aktuelle zu schwer war.

Re: Der Wie-Wars-Thread

Verfasst: 29. Sep 2008 16:37
von itportal2
Stefan_P hat geschrieben:Bei der Steuerwerk-Aufgabe stand zero: s [3:0] > 0....also das Gegenteil von der tatsächlichen Bedeutung.....war es Falle oder Druckfehler?
Hab nachgefragt. Er meine es war so: zero = 1 gdw. s != 0. Sinnlos, völlig sinnlos. :evil:

Re: Der Wie-Wars-Thread

Verfasst: 29. Sep 2008 16:49
von tmx-master
oren78 hat geschrieben:... es gab keine sonderlichen Bezüge von übungen zu den klausuraufgaben (bis auf wenige ausnahmen wie die 2k zahlen / gleitkommazahlen)
überhaupt war die Klausur insgesamt viel schwerer ausgefallen als die klausuren von damals (2004, 2005, 2006 und 2007),
weswegen die veranstalter das Niveau jetzt noch mehr hochschrauben leuchtet mir nicht ein...
Das war auch im WS 20006/2007 schon in TGDI I so. Ich frage mich, was man sich dabei denkt, solche Klausuren zu stellen. Da hätte man noch 2 Wochen weiter lernen können, und man wäre keinen Deut besser bezgl. der Klausur geworden. Das ist einfach nur frustrierend.

Re: Der Wie-Wars-Thread

Verfasst: 29. Sep 2008 16:50
von Wambolo
Fand die Klausur auch fordernd, konnte mich aber heute auch nicht gut konzentrieren, aber in jedem Fall schwerer als die Klausur vom SS05, aber mal schaun. Hätte ich vorher nicht gedacht, aber ich zittere auch bis ich die Ergebnisse sehen werde. Nach meiner guten Probeklausurnote geht es jetzt ums Bestehen.

Ergebnisse gibt es frühestens Ende nächster Woche, eher später. Die Klausur wird wohl nur von einem Mitarbeiter korrigiert, habe ich gehört.

Re: Der Wie-Wars-Thread

Verfasst: 29. Sep 2008 17:08
von oren78
Wambolo hat geschrieben:...geht es jetzt ums Bestehen.
so sieht es aus, zittern um überhaupt bestehen zu können...

so wie ich vorbereitet war hätte ich eigentlich gedacht ich würde die klausur sehr gut schreiben, aber nach dem schock heute,
ist mir so ziemlich egal welche note, hauptsache überhaupt bestehen! ...den rest erledigt dann der bonus ;-)

Re: Der Wie-Wars-Thread

Verfasst: 29. Sep 2008 17:11
von l3on
Also ich fande die Klausur war definitiv anspruchsvoll, aber nicht wirklich viel zu schwer, zum einen hat man evtl. noch Boni aus der Semestralklausur, zum anderen hatte man genug Zeit für die Aufgaben. Genaures kann man wie üblich eh erst bei Punktevergabe sagen ;).Nur der Bezug zur Übungen war wirklich kaum vorhanden und ich fande die Aufgaben waren auch sehr heterogen vom Anspruch/Bewertung her.
Der "Mann!, war das schwer Effekt" kommt evtl. auch daher, dass GDI kurz vorher ein extremes Beispiel in die andere Richtung war.

Re: Der Wie-Wars-Thread

Verfasst: 29. Sep 2008 17:13
von Tigger
Also ich hatte auch nicht mit so massiven Problemen gerechnet. Bei ner 1,7er Probeklausur und kaum Problemen beim lösen der Übungen sollte doch zumindest Bestehen abgesichert sein. Denkste. Naja jetzt müssen wir bis zu den Ergebnissen zittern.

Re: Der Wie-Wars-Thread

Verfasst: 30. Sep 2008 02:28
von xAx
jo, die 2. dinatos aufgabe hat gesuckt. leider ist mir erst 20 min. nach abgabe folgender lösungsweg eingefallen: in die erstbeste lücke go# 100 eintragen und dann mein eigenes brot backen :D

Re: Der Wie-Wars-Thread

Verfasst: 30. Sep 2008 09:08
von Steven
Ich habe die Dinatos-Aufgabe mit dem Vertauschen der Bits einfach nach dem Prinzip der Mustervervollständigung gemacht - erkenne das Muster und setze es fort, auch wenn du es nicht verstehst :)
Ich bin aber irgendwie recht zuversichtlich, dass es so stimmen müsste.
Aus dem Gedächtnis: Erst wird das LSB geholt und auf die Zahl addiert, dann wird das zweit-niederwertigste Bit geholt indem die Zahl mit 2 (=10 Bin.) "verandet" und um 1 nach rechts geshiftet wird, wieder addiert, dann kommt das 3. Bit dran (wieder per AND und shift).