Steuerwerk (Steuer-, Meldesignale) was ist was ?

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Steuerwerk (Steuer-, Meldesignale) was ist was ?

Beitrag von oren78 »

da es auch schon in mehreren klausuren drankam und ich irrtümlich angenommen habe, inputs sind immer sie
steuersignale während die outputs die meldesignale repräsentieren, wollte ich hier nochmal klarheit in mein kopf
schaffen ;-)

also: wie erkennt man aus einem vorgegebenen verilog-code eines steuerwerks was die steuersignale bzw. die
meldesignale sind ? wie geh ich da ganz genau vor ?
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

tmx-master
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 253
Registriert: 25. Okt 2006 17:44

Re: Steuerwerk (Steuer-, Meldesignale) was ist was ?

Beitrag von tmx-master »

oren78 hat geschrieben:da es auch schon in mehreren klausuren drankam und ich irrtümlich angenommen habe, inputs sind immer sie
steuersignale während die outputs die meldesignale repräsentieren, ...
Na ja, du hast es ja schon selbst beantwortet, denn es ist umgekehrt:

input m1,m2,..; #Meldesignale, Bedingungen vom Operationswerk(z.B. Ergebnis der ALUOp)
output s1,s2, ...; #Steuersignale zum Operationswerk
Gruß TM

Benutzeravatar
Tigger
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 404
Registriert: 26. Okt 2007 17:35
Wohnort: Hofheim
Kontaktdaten:

Re: Steuerwerk (Steuer-, Meldesignale) was ist was ?

Beitrag von Tigger »

oren78 hat geschrieben:inputs sind immer sie
steuersignale während die outputs die meldesignale repräsentieren
Meinst du das nicht Umgekehrt?
Also im Prinzip sind alles, was das STW ausgibt, Steuersignale (was soll ein Steuerwerk aus sonst ausgeben ;)). In den beispielen in den Folien hatten wir noch ein Stopsignal, das gesetzt wurde, wenn die Operation zuende war. Das war aber eigentlich nur für die Testumgebung. Als input bekommt ein STW: in der Regel einen Takt (Clock), den Befehl den es Ausführen soll (Bei dem einfachen Steuerwerk auf den Folien war das einfach ein Start-Bit), und der Rest sollten eigentlich nur Meldesignale vom Rechenwerk sein.

Edit: Argh, thx war mal wiedre schneller ;)

tmx-master
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 253
Registriert: 25. Okt 2006 17:44

Re: Steuerwerk (Steuer-, Meldesignale) was ist was ?

Beitrag von tmx-master »

Hi Jungs,

ich habe so das Gefühl wir schreiben morgen zu Viert (oren, tigger, tmx + Steven -> schläft wohl noch, wird aber heute bestimmt auch noch aktiv). Wird ja eine gemütliche Runde. :mrgreen:
Gruß TM

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Steuerwerk (Steuer-, Meldesignale) was ist was ?

Beitrag von oren78 »

tmx-master hat geschrieben:Hi Jungs,

ich habe so das Gefühl wir schreiben morgen zu Viert (oren, tigger, tmx + Steven -> schläft wohl noch, wird aber heute bestimmt auch noch aktiv). Wird ja eine gemütliche Runde. :mrgreen:
aber echt! außer uns vier hier, scheint echt keine menschenseele sich mit tgi2 groß zu beschäftigen ;-)
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Mspringer
Nerd
Nerd
Beiträge: 555
Registriert: 19. Okt 2006 14:41
Wohnort: Darmstadt / Alzenau
Kontaktdaten:

Re: Steuerwerk (Steuer-, Meldesignale) was ist was ?

Beitrag von Mspringer »

oren78 hat geschrieben: aber echt! außer uns vier hier, scheint echt keine menschenseele sich mit tgi2 groß zu beschäftigen ;-)
Dochdoch ;). Und tmx-master hat, wenn ich es nicht falsch verstanden habe, recht.
Steuerwerk gibt Steuersignale an Rechenwerk -> Outputs sind Steuersignale.
Steuerwerk entscheidet, was als nächstes gemacht werden muss je nach inputs -> Inputs sind Meldesignale

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Steuerwerk (Steuer-, Meldesignale) was ist was ?

Beitrag von oren78 »

ahhhhha, also doch so rum...

okay dann hätten wir das auch noch geklärt, danke markus ! (und auch dir tmx) :wink:
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Steuerwerk (Steuer-, Meldesignale) was ist was ?

Beitrag von oren78 »

noch 'ne kleine frage wegen steuerwerke, wenn ich gefragt werde nach dem inhalt des Speichers, wie gebe ich den eigentlich genau an?

z.b in der aufgabe 7b) in der Sommersemester klausur 2004...
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
seth2k1
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 153
Registriert: 29. Sep 2006 00:53
Wohnort: Darmstadt - Eberstadt

Re: Steuerwerk (Steuer-, Meldesignale) was ist was ?

Beitrag von seth2k1 »

ich denke mal (keine garantie ;) ) hiermit ist der speicher gemeint, mit dem f und g realisiert wurden.. alternativ dazu wär auch ein gatternetzwerk, etc möglich (k4 - 14)
"Hallo, ich verkaufe diese modischen Lederjacken!"

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Steuerwerk (Steuer-, Meldesignale) was ist was ?

Beitrag von oren78 »

seth2k1 hat geschrieben:ich denke mal (keine garantie ;) ) hiermit ist der speicher gemeint, mit dem f und g realisiert wurden.. alternativ dazu wär auch ein gatternetzwerk, etc möglich (k4 - 14)
hmmm...also wäre f(x) bei mir jetzt die zustände = s0, s1 und g(x) der ausgang = t ?? versteh ich leider nicht ganz... :?
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
seth2k1
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 153
Registriert: 29. Sep 2006 00:53
Wohnort: Darmstadt - Eberstadt

Re: Steuerwerk (Steuer-, Meldesignale) was ist was ?

Beitrag von seth2k1 »

in f(x) wird der folgezustand berechnet und in g(x) der ausgang.. und jetz würd ich einfach zwei tabellen erstellen und die mit den dazugehörigen werten fülen :)
"Hallo, ich verkaufe diese modischen Lederjacken!"

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Steuerwerk (Steuer-, Meldesignale) was ist was ?

Beitrag von oren78 »

seth2k1 hat geschrieben:in f(x) wird der folgezustand berechnet und in g(x) der ausgang.. und jetz würd ich einfach zwei tabellen erstellen und die mit den dazugehörigen werten fülen :)
sorry, ich raffs immer noch nicht...welche 2 tabellen? kannst du mir das an diesem beispiel hier erklären:

http://www.halvani.de/code.jpg
http://www.halvani.de/stw.jpg

wie du da zu den werten kommst...? wäre dir wirklich dankbar...
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
seth2k1
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 153
Registriert: 29. Sep 2006 00:53
Wohnort: Darmstadt - Eberstadt

Re: Steuerwerk (Steuer-, Meldesignale) was ist was ?

Beitrag von seth2k1 »

naja, du hast halt zb folgendes:

Code: Alles auswählen

s[1]  i    u    s[1]'
  0    0    0      0
  0    0    1      0
  0    1    0      1
  0    1    1      1
  1    0    0      0
  1    0    1      1
  1    1    0      1
  1    1    1      1
da wäre dein neues s[1]..
"Hallo, ich verkaufe diese modischen Lederjacken!"

Antworten

Zurück zu „Archiv“