Aufgabe 12.1

Benutzeravatar
Tigger
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 404
Registriert: 26. Okt 2007 17:35
Wohnort: Hofheim
Kontaktdaten:

Aufgabe 12.1

Beitrag von Tigger »

Also in der Aufgabe soll ja in den Registern immer die Daten und Befehle gespeichert werden, die die nächste Stufe benötigt. Der Befehl wird aber in der Mulö nur bis zur ALU weitergegeben. Danach werden einfach nur die Daten weitergegeben. Aber der Befehl wird ja noch gebraucht, zb muss der Muxer nach dem Datenspeicher wissen, ob er Daten aus dem Speicher oder das ALU-Ergebnis zurückgeben soll. Müsste nicht also der Befehl bis zum Schluss druchgereicht werden?

tmx-master
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 253
Registriert: 25. Okt 2006 17:44

Re: Aufgabe 12.1

Beitrag von tmx-master »

Ich denke du hast Recht. Es würde sicher nichts schaden, wenn man in jedem Takt und für jede Stufe noch den Befehl mitführt. Ich denke aber (wenn das eine Klausuraufgabe wäre), dass du schon genug Verständnis zeigst, wenn du den Befehl korrekt zu Ende führst, obwohl du nicht den Befehl immer explizit mitführst.

-> Das wäre übrigens eine prima Klausuraufgabe. Genau wie die 11 a), b) c). Ich tippe stark auf beide.
Gruß TM

xAx
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 157
Registriert: 6. Mär 2008 17:20

Re: Aufgabe 12.1

Beitrag von xAx »

hätte da auch gleich ne frage zur 11.1 d, pfad von beq. wieso muss IMMER die zeit vom AND zum kritischen pfad addiert werden? überspitzt könnte die offset-addierer-ALU 10 sekunden brauchen, um die adresse zu berechnen und ist dabei völlig unabhängig von Tctrl (umgedreht auch unabhängig!). es stellt sich doch die frage, wer den muxer gleich "hinter" der offset-addierer-ALU zuletzt erreicht. das können die dateneingänge sein, oder eben das kontrolleingangssignal, abhänig von erwähntem AND. ähnliche ungereimtheiten fallen mit bei den anderen angaben auf und ich bin langsam am verzweifeln ^^ thx für eure hilfe.
Nichts ist wie es scheint!
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Zuletzt geändert von xAx am 14. Mär 2009 16:17, insgesamt 99-mal geändert.

Benutzeravatar
Tigger
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 404
Registriert: 26. Okt 2007 17:35
Wohnort: Hofheim
Kontaktdaten:

Re: Aufgabe 12.1

Beitrag von Tigger »

Hast schn Recht, eigentlich müsste man das Maximum des Pfades vom Register bis nach der Hauptalu + das AND, und des Pfades bis nach der SprungALU nehmen, und dannden Rest bis zum PC anhängen.

Antworten

Zurück zu „Archiv“