Schrittsteuerwerk, Umwandlung in ein Gatternetz...

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Schrittsteuerwerk, Umwandlung in ein Gatternetz...

Beitrag von oren78 »

hallo miteinander,

folgende frage...in vielen älteren klausuren tauchen immer wieder ähnliche aufgaben mit den steuerwerken,

Code: Alles auswählen

Aufgabe 7: Schritt-Steuerwerk (5+5 Punkte)

Gegeben ist ein Verilog-Programm für ein Schritt-Steuerwerk.

module ssw(t, h, clk);
  input clk, h;
  output t;
  reg s0, s1;
  initial
  begin
     s0 <= 1;
     s1 <= 0;
  end
  assign t = s0;

  always @(posedge clk)
    begin
      s0 <= (s0 & ~h) | (s1 & h);
      s1 <= (s0 & h) | (s1 & ~h);
    end
 endmodule
die frage hierzu: Zeichnen Sie das Schrittsteuerwerk mit D-Flipflops und Gattern. könnte ich hier jedoch
nicht beantworten...weiß einer wie ich da vorgehe?

ich hätte vermutet man müsste zunächst 'ne wahrheitstabelle aufstellen bezüglich der 2 zustände und daraus dann
'ne boolsche formel ableiten und diese anschließend dann mit verilog beschreiben, aber bin mir da überhaupt nicht
sicher ob das der richtige ansatz dazu wäre :-(
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

tmx-master
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 253
Registriert: 25. Okt 2006 17:44

Re: Schrittsteuerwerk, Umwandlung in ein Gatternetz...

Beitrag von tmx-master »

oren78 hat geschrieben:hallo miteinander,

folgende frage...in vielen älteren klausuren tauchen immer wieder ähnliche aufgaben mit den steuerwerken,

Code: Alles auswählen

Aufgabe 7: Schritt-Steuerwerk (5+5 Punkte)

Gegeben ist ein Verilog-Programm für ein Schritt-Steuerwerk.

module ssw(t, h, clk);
  input clk, h;
  output t;
  reg s0, s1;
  initial
  begin
     s0 <= 1;
     s1 <= 0;
  end
  assign t = s0;

  always @(posedge clk)
    begin
      s0 <= (s0 & ~h) | (s1 & h);
      s1 <= (s0 & h) | (s1 & ~h);
    end
 endmodule
die frage hierzu: Zeichnen Sie das Schrittsteuerwerk mit D-Flipflops und Gattern. könnte ich hier jedoch
nicht beantworten...weiß einer wie ich da vorgehe?
Hi, also du hast ja als zwischen begin und end die Gatter: AND, OR und NOT . Die Zustände s sind dann D-Flipflops (Zeichne als Rechteck mit Taktstrich) und jetzt verbinde einfach alles ohne Vereinfachung etc. . Das könnte so ein "Bild" wie in Folie 4-20 geben, aber eben viel viel einfacher (wie soll man auch ein Monstrum wie 4-20 in der Klausur zaubern?!).

Was denkst du? Probier es mal aus.
Gruß TM

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Schrittsteuerwerk, Umwandlung in ein Gatternetz...

Beitrag von oren78 »

ok, hab das hier raus bekommen...

http://halvani.de/ssw.png

was hälst du davon? bin mir da halt nicht sicher bei den Ausgängen der D-FF's...
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

tmx-master
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 253
Registriert: 25. Okt 2006 17:44

Re: Schrittsteuerwerk, Umwandlung in ein Gatternetz...

Beitrag von tmx-master »

Perfekt. Hab ich auch so. Das ist schon fast zu schön für die Lösung :-). Also mach die keine Gedanken, ob das D-FF korrekt gezeichnet ist. Zu Not mach ich nur einen leeren Kasten und schreibe mit Pfeil neben dran "Das ist ein D-FF."
Also: Man kann das Schrittsteuerwerk aus wenigen Zeilen im Verilog-Code ableiten und brauch sich nicht Gedanken über den restlichen Overhead im Code zu machen.
Gruß TM

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Re: Schrittsteuerwerk, Umwandlung in ein Gatternetz...

Beitrag von Krümelmonster »

Wenn ich richtig informiert bin, dann sollen die IEC-Normen der Logikgatter verwendet werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Logikgatte ... d_Symbolik

Vor der TGdI I Klausur wurde jedenfalls ausdrücklich darauf hingewiesen.
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Schrittsteuerwerk, Umwandlung in ein Gatternetz...

Beitrag von oren78 »

alles klar, vielen dank !!

dann hätten wir das thema: 293 auch vestanden...dann mal weiter zum thema 294, schön das es in tgi2 soviele gibt :lol:
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Schrittsteuerwerk, Umwandlung in ein Gatternetz...

Beitrag von oren78 »

Krümelmonster hat geschrieben:Wenn ich richtig informiert bin, dann sollen die IEC-Normen der Logikgatter verwendet werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Logikgatte ... d_Symbolik

Vor der TGdI I Klausur wurde jedenfalls ausdrücklich darauf hingewiesen.
ach...die sollen sich mal nicht ins hemdchen machen, gatter sind gatter ! bin halt mit den alten amerikanischen gattern groß geworden ;-)
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
ChristianF
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 44
Registriert: 15. Sep 2007 12:53

Re: Schrittsteuerwerk, Umwandlung in ein Gatternetz...

Beitrag von ChristianF »

oren78 hat geschrieben:ok, hab das hier raus bekommen...

http://halvani.de/ssw.png
ja, hab ich auch ;)
(nur bei dem einen UND fehlt die zweite Verbindung .. in der Klausur muss man ja genau sein :D )
Zuletzt geändert von ChristianF am 27. Sep 2008 17:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Schrittsteuerwerk, Umwandlung in ein Gatternetz...

Beitrag von oren78 »

ChristianF hat geschrieben:...(nur bei dem einen UND fehlt die zweite Verbindung...
ohhh...habs echt vergessen zu verbinden :oops: darf echt nicht passieren in der klausur ;-)
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Remake
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 64
Registriert: 15. Dez 2007 10:40

Re: Schrittsteuerwerk, Umwandlung in ein Gatternetz...

Beitrag von Remake »

Hast du bei der Aufgabe auch die b) gemacht?
"Ersetzen Sie das Schrittsteuerwerk durch ein Mikroprogramm-Steuerwerk. Zeichnen Sie das Mikroprogramm-Steuerwerk und geben Sie den Inhalt des Speichers an."

In ner anderen Klausur sollte man davor das Zustandsdiagramm vom Schrittsteuerwerk auch noch zeichnen (sonst selbe Aufgabe). Sehen die Automaten hier nicht genau gleich aus?
=> 2 Zustände und die Übergänge in Abhängigkeit von h.. Die Ausgabe habe ich einfach an die Zustände gehängt (bei s0 => t=1; s1 => t=0). Passt das so?
Zuletzt geändert von Remake am 28. Sep 2008 19:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Schrittsteuerwerk, Umwandlung in ein Gatternetz...

Beitrag von oren78 »

Remake hat geschrieben:Hast du bei der Aufgabe auch die b) gemacht?
versuche ich gerade...
Remake hat geschrieben: => 2 Zustände und die Übergänge in Abhängigkeit von b.. Die Ausgabe habe ich einfach an die Zustände gehängt (bei s0 => 1; s1 => 0). Passt das so?
hmmm...gute frage, habs ehrlich gesagt auch nicht so ganz verstanden, wie ich die tabelle des speichers bilden soll :?
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Remake
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 64
Registriert: 15. Dez 2007 10:40

Re: Schrittsteuerwerk, Umwandlung in ein Gatternetz...

Beitrag von Remake »

Denk mal die meinen die Übergangstabelle, weils ja ein "Mikroprogramm-Steuerwerk" werden soll. Also Tabelle mit "altem Zustand, Eingabe -> neuer Zustand, Ausgabe". Würde dann in der Hardware einem ROM entsprechen, soweit ich das verstanden habe.

Edit:
Ah, von der "anderen Version" der Aufgabe gibts auch ne Musterlösung. Ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass meine Automaten richtig sind, aber mit "Mikroprogramm-Steuerwerk zeichnen" eben so eine Art ROM-Skizze gemeint war.

Antworten

Zurück zu „Archiv“