Bitlänge einer vorzeichenbehafteten 4-Bit-Zahl

tmx-master
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 253
Registriert: 25. Okt 2006 17:44

Bitlänge einer vorzeichenbehafteten 4-Bit-Zahl

Beitrag von tmx-master »

Hi,
es steht eine Frage zur Diskussion bzw. zur Festlegung:

Wie viele Bits hat eine vorzeichenbehaftete 4-Bit-Zahl? 4 oder 5 Bit?

Beispiel: Ist x = -4
a) 1100
oder
b) 10100
Zuletzt geändert von tmx-master am 21. Sep 2008 17:17, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß TM

Christoph-D
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 325
Registriert: 11. Dez 2005 13:14
Wohnort: Darmstadt

Re: Bitlänge einer vorzeichenbehafteten 4-Bit-Zahl

Beitrag von Christoph-D »

Ich würde sagen eine vorzeichenbehaftet 4-Bit-Zahl hat 4 Bits, sonst würde es nicht "4-Bit-Zahl" heißen. :)

Man spricht bei C-Code auf x86 auch nicht von "vorzeichenbehafteten 31-Bit-ints", das sind alles 32 Bits, egal ob mit oder ohne Vorzeichen.

btw: "vorzeichenbehaftet" muss nicht Vorzeichen-Betrag-Darstellung bedeuten, das ist eine unglückliche Übersetzung des englischen "signed".
"I believe in the fundamental interconnectedness of all things." (Dirk Gently)

Benutzeravatar
Tigger
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 404
Registriert: 26. Okt 2007 17:35
Wohnort: Hofheim
Kontaktdaten:

Re: Bitlänge einer vorzeichenbehafteten 4-Bit-Zahl

Beitrag von Tigger »

Ich beziehe mich da nochmal auf die Mulö von 6.3b. Dort wird in der Aufgabe von einer vorzeichenbehafteten 4-Bit- Zahl gesprochen. Im Verilog-Code wird als Input ein 4-Bit Register benutzt (input [3 : 0] x). Zudem wird das VZ-Bit separat übergeben. Das macht bei mir dann 5 Bits. Evtl. wurde sich in der Aufgabenstellung ungünstig ausgedrückt. Meine Argumentation basierte halt komplett auf dem Verilog-Code. Mir persönlich würde es auch logischer erscheinen in diesem Fall von einer 5-bit Zahl zu sprechen.

tmx-master
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 253
Registriert: 25. Okt 2006 17:44

Re: Bitlänge einer vorzeichenbehafteten 4-Bit-Zahl

Beitrag von tmx-master »

Ok, Tigger,

dann warten wir mal ab, ob morgen Patrick einen deutlichen Kommentar abgeben wird. Ich kann deine Argumentation nun anhand der Aufgabenstellung bzw. dem Verilog-Programm verstehen.
In der Klausur würde ich in so einem Fall auf jeden Fall nachfragen, um wirklich ganz sicher zu gehen.
Gruß TM

patriquito
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 102
Registriert: 29. Apr 2005 23:09

Re: Bitlänge einer vorzeichenbehafteten 4-Bit-Zahl

Beitrag von patriquito »

Eine vorzeichenbehaftete 4-Bit-Zahl hat genau 4 Bit und nicht 5. Jede andere 4-Bit-Zahl hat auch 4 Bit. Das gilt natürlich auch für andere Werte als 4.

Die Aufgabe 6.3b) müsste besser/eindeutiger formuliert werden.

Patrick

Antworten

Zurück zu „Archiv“