Übg 9.3 WRITE_REGNUM_DECODE[i]

Wambolo
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 381
Registriert: 18. Okt 2007 11:36

Übg 9.3 WRITE_REGNUM_DECODE[i]

Beitrag von Wambolo »

was genau bringt eine solche Kodierung/Dekodierung, hat das irgendwelche Vorteile oder sonstige Hintergründe?
Ich kann die Adresse ja auch direkt aus dem Eingang abgreifen und das gaanze so löseen:

if(writeenable) begin
register[writeregadresse]<=writedata;
Interpreter/Parser reported on Nov 12, 2008 8:30:04 PM:
Number too big (102 > 42).

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Re: Übg 9.3 WRITE_REGNUM_DECODE[i]

Beitrag von Krümelmonster »

Genau das habe ich auch meinen Tutor damals gefragt.

Er war auch der Meinung, dass die Kodierung mit den Shifts umständig und unperfomant ist,
also keine Vorteile liefert.
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

Christoph-D
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 325
Registriert: 11. Dez 2005 13:14
Wohnort: Darmstadt

Re: Übg 9.3 WRITE_REGNUM_DECODE[i]

Beitrag von Christoph-D »

Meine Vermutung wäre, dass der generierte Schaltplan in beiden Fällen der gleiche ist. Die Version in der Musterlösung macht IMHO deutlicher, was sich in der Hardware tatsächlich abspielen wird.
"I believe in the fundamental interconnectedness of all things." (Dirk Gently)

Antworten

Zurück zu „Archiv“