1 bit ALU...

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

1 bit ALU...

Beitrag von oren78 »

hallo und gleich die nächste frage,

in den folien stand eine ganze menge zu ALU's jedoch irgndwie nicht genau über den internen aufbau (oder vielleicht doch und ich habs übersehen..) aber wie auch immer, ich wollte nur fragen, ob das folgende eine gültige 1bit ALU repräsentiert ??

http://halvani.de/onebit_alu.gif

falls sowas drankommen sollte (als verilog aufgabe), muss man dann auch die internen bauteile also die 2 multiplexer und den volladdierer noch mitprogrammieren ?? wird dadurch halt etwas lang ;-) oder ganz man sie bereits als gegeben annehmen?
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

l3on
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 54
Registriert: 9. Feb 2008 14:53

Re: 1 bit ALU...

Beitrag von l3on »

7 kapitel mips teil 1 folien 52ff

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: 1 bit ALU...

Beitrag von oren78 »

l3on hat geschrieben:7 kapitel mips teil 1 folien 52ff
oh...habs jetzt auch ENDLICH gefunden, übrigens, kapitel 6 NICHT 7 :-)

muchas gracias...
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
MisterD123
Geek
Geek
Beiträge: 811
Registriert: 31. Okt 2006 20:04
Wohnort: Weiterstadt

Re: 1 bit ALU...

Beitrag von MisterD123 »

eine ALU muss das können was in ihren spezifikationen steht damit sie "gültig" ist, es gibt nicht *die* 1bit alu.. du könntest zB noch zwei befehle mehr einbauen bei dir, zum shiften oder so, klingt zwar äußerst blöd für ein bit aber mit den carrys zusammen machts direkt wieder sinn: Auf dem cout landet der eingangswert und der ausgangswert ist das was am cin liegt.

Antworten

Zurück zu „Archiv“