Perl oder Python

Moderator: Web Mining

levitin
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 435
Registriert: 7. Okt 2007 15:36
Wohnort: Darmstadt

Perl oder Python

Beitrag von levitin »

In welcher Sprache werdet ihr die Übungen bearbeiten, bwz. welche Sprache im Rahmen von Vorlesung bequeemer ist?

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Perl oder Python

Beitrag von oren78 »

Eindeutig: PERL !!! Grund: Die wohl schnellste sprache für jegliche art von stringmanipulation und dabei reden wir hier von einem interpreter...
ok, phyton ist glaub ich auch ein interpreter - aber dennoch, KEINE sprache topt Perl, wenn es um stringverarbeitung geht ;-)

hier ein link: http://www.activestate.com/activeperl/
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

levitin
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 435
Registriert: 7. Okt 2007 15:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Perl oder Python

Beitrag von levitin »


Turing-Test
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 91
Registriert: 17. Okt 2008 02:06

Re: Perl oder Python

Beitrag von Turing-Test »

Python, weil man Perl nicht lesen kann (obfuscated by design). :D

Hier das Eclipse-Plugin für die, die es interessiert:
http://pydev.org/
File deletion is murder!

levitin
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 435
Registriert: 7. Okt 2007 15:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Perl oder Python

Beitrag von levitin »

Also:

Aus wikipedia: Perl: Ursprünglich als Werkzeug zur Verarbeitung und Manipulation von Textdateien insbesondere bei System- und Netzwerkadministration vorgesehen

Aus wikipedia: Python: Ihre Entwurfsphilosophie betont Programmlesbarkeit.

Perl:
+ mächtig für Stringsmanipulationen
- unübersichtlich

Python:
- wenier mächtig
+ übersichtlich

Turing-Test
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 91
Registriert: 17. Okt 2008 02:06

Re: Perl oder Python

Beitrag von Turing-Test »

Also Turing-komplett sind sie beide und auch Python hat tolle Funktionen und Operatoren für Strings (man kann sogar Strings multiplizieren :D ). Die paar Zeichen, die ich evtl. bei Perl weniger schreiben muss (wenn überhaupt...) werden für mich durch die kürzere Zeit aufgewogen, die ich bei Python für das Lesen brauche.
Letztlich ist das aber Geschmackssache (ich mochte Perl halt nie wirklich). Gut geeignet sind beide.
File deletion is murder!

Antworten

Zurück zu „Web Mining“