Einbinden von Bresenham

Benedikt W.
Erstie
Erstie
Beiträge: 14
Registriert: 4. Okt 2010 21:18

Einbinden von Bresenham

Beitrag von Benedikt W. »

Hi,
wie soll denn das Einbinden des Bresenham-Algorithmus funktionieren? Sollen wir erst die Werte Zwischenspeichern und dann wie die BITMAP auslesen oder direkt verarbeiten?
Mein Bresenham liefert jeden Takt, nachdem input_valid 0 ist, eine x und y Koordinate, die auf der Linie liegt. Diese muss ich ja irgendwie zwischen die schwarzen Punkte in den Bytes der Daten bekommen. Ich habe versucht die x und y Koordinate in eine Speicherposition umzurechnen, aber dann bekomme ich das mit dem Timing nicht hin.
Ich habe keine richitge Idee, wie ich das Problem lösen soll.
Danke für Antworten und Tipps

steinachim
Erstie
Erstie
Beiträge: 21
Registriert: 23. Mär 2010 02:06

Re: Einbinden von Bresenham

Beitrag von steinachim »

Der Frage schließe ich mich an. Außerdem noch folgendes Problem: Eingabedaten für den Algorithmus sind maximal 8 Bit breit => eine Instanz des Bresenham-Moduls kann maximal ein Rechteck von 255x255 Pixeln abdecken... Was soll bei größeren Bildern geschehen... Verwendung von Offset-Größen z.B. oder können wir das ignorieren? ;)

Gruß,
Achim

Thorti
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1047
Registriert: 1. Dez 2003 11:52
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Einbinden von Bresenham

Beitrag von Thorti »

Hallo,

wie ihr das chreiben in den Speicher macht, ist euch überlassen bzw. Teil der Aufgabe.
Es wird keine Koordinaten > 255 geben.

Gruß
Thorsten
Assistent zur Vorlesung TGDI im WS 11/12

Pflücker
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 129
Registriert: 21. Sep 2010 14:27

Re: Einbinden von Bresenham

Beitrag von Pflücker »

Ich sehe das richtig, dass wir zum Einbinden des Bresenham-Moduls die Textbench test.v aus dem gegebenen benutzen sollen, oder?

Thorti
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1047
Registriert: 1. Dez 2003 11:52
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Einbinden von Bresenham

Beitrag von Thorti »

Entweder ihr baut das in die gegebene Datei ein, oder ihr schreibt ein neues Hauptmodul. Ist beides OK.
Assistent zur Vorlesung TGDI im WS 11/12

Antworten

Zurück zu „Archiv“