Klausurstoff

Tony_Montana
Erstie
Erstie
Beiträge: 11
Registriert: 21. Mai 2008 12:44

Klausurstoff

Beitrag von Tony_Montana »

Hi,

ich konnte leider am 15.07 nicht in die Vorlesung kommen, weil ich arbeiten musste. Wurde noch irgendwas zur Klausur an sich, oder zum Stoff der Klausur gesagt?
Kommt der Stoff der ersten Teilklausur, auch in der zweiten wieder dran?
Wäre nett wenn ihr mir berichten könntet.

greets

MaMaj
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 158
Registriert: 8. Okt 2007 15:38
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Re: Klausurstoff

Beitrag von MaMaj »

Das würde mich auch mal interessieren in Bezug auf die zweite Teilklausur.

Für die erste habe ich den Stoff von Foliensatz 1 bis 8 durchgearbeitet. Hab einen, bei der 1. Teilklausur anwesenden, "Offiziellen" gefragt, was drankommen wird. Die Antwort war, dass der Stoff den man für die 1. Teilklausur gelernt hat mit hoher Sicherheit nicht mehr abgefragt wird.
Allerdings währen das ja dann nur noch 3 Foliensätze bzw. 4, wenn man den 8. Foliensatz auch noch dazuzählt (und der letzte ist ja nicht gerade umfangreich). Dafür wieder 60 Punkte?

Könnte uns bitte jemand (nochmals) aufklären, auf welchen Stoff wir uns fokussieren sollen?

Lieben Gruß

Martin

Benutzeravatar
AlexB
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 487
Registriert: 8. Jul 2004 09:51
Kontaktdaten:

Re: Klausurstoff

Beitrag von AlexB »

MaMaj hat geschrieben:Hab einen, bei der 1. Teilklausur anwesenden, "Offiziellen" gefragt, was drankommen wird. Die Antwort war, dass der Stoff den man für die 1. Teilklausur gelernt hat mit hoher Sicherheit nicht mehr abgefragt wird.
Diese Aussage ist so nicht richtig, da der Stoff, der in der zweiten Teilklausur geprüft wird, auf dem aufbaut, der vor der ersten Teilklausur durchgenommen wurde.
Aktuelle Veranstaltungen
"Hardwaremodellierungssprachen" [SS 2012] - Webseite - Jetzt im TUCaN't anmelden!
TUCaN't - wenn's mal wieder länger dauert.
Bild

Benutzeravatar
Fl4sh
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 138
Registriert: 1. Okt 2007 21:48

Re: Klausurstoff

Beitrag von Fl4sh »

Also die gleichen Antworten wie immer... - Leider. :(
Das erinnert mich immer ein wenig an "Aber ihr müsst auch wissen, was ihr in der 1. Klasse gelernt habt! Addition wird vorausgesetzt!"
Mir persönlich wäre eine große Klausur eh lieber gewesen... :(

Steven
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 425
Registriert: 2. Sep 2008 10:00
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Klausurstoff

Beitrag von Steven »

Müssen wir den Montgomery-Algorithmus auswendig können oder wird er gegeben, falls er für eine Klausuraufgabe notwendig ist?

Benutzeravatar
AlexB
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 487
Registriert: 8. Jul 2004 09:51
Kontaktdaten:

Re: Klausurstoff

Beitrag von AlexB »

Fl4sh hat geschrieben:Also die gleichen Antworten wie immer... - Leider. :(
Das erinnert mich immer ein wenig an "Aber ihr müsst auch wissen, was ihr in der 1. Klasse gelernt habt! Addition wird vorausgesetzt!"
ohne Worte ...
Aktuelle Veranstaltungen
"Hardwaremodellierungssprachen" [SS 2012] - Webseite - Jetzt im TUCaN't anmelden!
TUCaN't - wenn's mal wieder länger dauert.
Bild

JanK
Erstie
Erstie
Beiträge: 20
Registriert: 11. Apr 2008 20:30

Re: Klausurstoff

Beitrag von JanK »

Ich kann mich dem nur anschließen, dass nicht wirklich klar ist, was dann in der 2. Teilklausur dran kommt.

Ich vermute jetzt mal keine Aufgaben, die explizit nach potentziellen Registern fragen. Das wurde ja schon abgeprüft... und soviel war in den neuen Folien und Übungen ja nicht.

Müssen wir denn die verschiedenen Krypto-Algorithmen auswendig können, oder werden die vorgegeben? (Montgommery-Multiplikation, ECC, RSA usw.)

_Peter_
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 170
Registriert: 1. Okt 2007 19:56

Re: Klausurstoff

Beitrag von _Peter_ »

Es wäre durchaus interessant zu erfahren in welche Richtung sich die zweite Teil Klausur bewegen wird.

Wird die Klausur diesmal mehr VHDL Programmierung abfragen?
Müssen wir denn die verschiedenen Krypto-Algorithmen auswendig können, oder werden die vorgegeben? (Montgommery-Multiplikation, ECC, RSA usw.)
Wird auch Theorie der Foliensätze 1-7 abgefragt?

Wenn man ungefähr weiß wo man seine Schwerpunkte legen sollte, lernt es sich auch angenehmer.

MaMaj
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 158
Registriert: 8. Okt 2007 15:38
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Re: Klausurstoff

Beitrag von MaMaj »

Ich glaube so nett sind die Leute von CMS nicht, um uns weitere Details zur Klausur zu verraten. :D
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es Studenten gibt, welche noch anderes im Leben zu tun haben und sich nicht grad nur auf CMS kümmern können! :-P

Bin zwar jeden Tag am CMS wiederholen, aber irgendwie auch planlos, welcherlei Schwerpunkte ich setzen soll...

Benutzeravatar
Jan Schejbal
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 64
Registriert: 1. Nov 2007 00:17

Re: Klausurstoff

Beitrag von Jan Schejbal »

Ich wäre für eine brauchbare Antwort (also klare Aussagen) auch sehr dankbar. Insbesondere ist mir - wie bei der letzten Klausur eigentlich auch - ziemlich unklar, was eigentlich abgefragt werden könnte, um eine einstündige Klausur zu füllen.

Wenn der Stoff aus den ersten 6 Kapiteln nicht abgefragt, sondern nur vorausgesetzt wird, bedeutet das schonmal das man den ganzen Theoriekram nicht nochmal wiederholen muss (für Fragen wie "Nenne/finde 3 nicht synthetisierbare Konstrukte ...").
\(a = \sum\limits_{i=0}^{\infty} a_i \cdot 10^i\) mit \(a_0 = 2 \wedge a_1 = 4 \wedge \forall n \in \mathbb N^+\setminus\{1\} ~~ a_n = 0\)

Das Schlimmste an Zensur ist ████████████████████████

milde
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 102
Registriert: 6. Feb 2008 23:49
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

Re: Klausurstoff

Beitrag von milde »

Schwerpunktmäßig sollte man sich denke ich schon auf die 2 Hälfte stürtzen, und den ersten Teil einfach nochmal danach schnell durchgehen (bzw. duchzappen), so ist man auf der sicheren Seite. Die Foliensätze sind relativ kurz und die ersten Übungen sollen einem jetzt relativ einfach vorkommen :)

Das der Veranstalter sich über Themen ausschweigt könnte ein Hinweis darauf sein das es am Donnerstag nicht allzuschwer wird - und er Angst hat, dass wenn noch Themen verraten / ausgeschloßen werden es zu einfach wird :)

MaMaj
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 158
Registriert: 8. Okt 2007 15:38
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Re: Klausurstoff

Beitrag von MaMaj »

Ich frage mich noch, welche VHDL Konstrukte ich für die zweite Klausur richtig im Kopf haben sollte. Im echten Leben kann ich ja alles nachschlagen (und ich weiß auch wo - das sollte das Hauptziel sein, nicht?), in den übermorgigen 60 Minuten nicht. Alles haarklein im Kopf behalten kann ich leider z.Z. wegen der Fülle an Klausuren und meinem Job auch nicht.

Soweit ich mich noch erinnern kann, kamen in der ersten Teilklausur Statemachines bereits vor. Welchen VHDL Spaß gabs denn noch? Liegt ja echt schon länger zurück! :shock:

Ich könnte mir vorstellen, dass so ein Adressdecoder drankommt, dann aber hoffentlich mit nur wenigen Speicherelementen die man adressieren muss.
Die modulare Arithmetik kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass wir sie komplett im Kopf haben sollen (VHDL - mässig). Was meint ihr?
Ich habe mir eben nochmal alle Übungen durchgeschaut auf der Suche nach einer Handrechenaufgabe zum Thema und nichts gefunden (oder bin ich blind?). Sollte sowas drankommen, obwohl "nie geübt"?
Was ist mit dem erweiterten Euklid? RSA? Wurde zwar angesprochen in den Folien, aber auch nicht wirklich tief behandelt, so dass ich mir nicht vorstellen kann, dass wir alle Schlüssel und Primzahlen per Hand ausrechnen können sollten (in der kurzen Zeit).

Hat noch jemand ein paar Punkte? Einfach um mal abzugleichen, was man vielleicht vergessen hat?!

Antworten

Zurück zu „Archiv“