Simulationssoftware

levitin
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 435
Registriert: 7. Okt 2007 15:36
Wohnort: Darmstadt

Simulationssoftware

Beitrag von levitin »

Hallo alle zusammen,
kann jemand einen richtigen Verilog-Simulator empfehlen?

in TGdI-2 habe ich letztes Jahr Verilog-Programme mit Eclipse simuliert. Dahinter hat Icarus gearbeitet. Im Prinzip es ging, aber die Prüfung auf Syntax war eine Katastrophe. Die Hauptwörter wurden schon markiert, aber es hat manchmal eine Stunde gedauert, bis man herausfindet, dass man ";" vergessen hat. Außerdem es wurde im erfolglosem Fall vorherige Version geladen und es war oft problematisch festzustellen, ob das Programm gar nicht compiliert (weiss nicht, ob das in diesem Fall eine richtige Bezeichnung ist) wurde, oder ob es sich einfach gleich/ähnlich verhält. Um einen Halbaddierer zu beschreiben kann man damit leben, aber wenn man mit diesem Tool einen Prozessor programmieren will, braucht man drei Packungen Beruhigunsmittel und eine Eisentastatur. ;-)

Letztes Jahr wurde in CMS Xilinx ISE vorgeschlagen. (Sogar die Installation in der 1-ten Übung beschrieben). Tool ist schon ziemlich nett, braucht aber 4 GB Speicherplatz. Wird es dieses Jahr auch damit gearbeitet??

Benutzeravatar
AlexB
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 487
Registriert: 8. Jul 2004 09:51
Kontaktdaten:

Re: Simulationssoftware

Beitrag von AlexB »

levitin hat geschrieben:kann jemand einen richtigen Verilog-Simulator empfehlen?
In diesem Semester wird VHDL statt Verilog behandelt.

Xilinx ISE ist das Mittel der Wahl. Wenn es auf dem eigenen Rechner zuviel Speicherplatzt frisst, kann man ISE auch auf den RBG-Rechnern starten.
Aktuelle Veranstaltungen
"Hardwaremodellierungssprachen" [SS 2012] - Webseite - Jetzt im TUCaN't anmelden!
TUCaN't - wenn's mal wieder länger dauert.
Bild

nlochschmidt
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 38
Registriert: 1. Okt 2007 16:38

Re: Simulationssoftware

Beitrag von nlochschmidt »

Wenn man an der Uni ist und sich nicht unbedingt in den Pool setzen will kann man auch per

Code: Alles auswählen

ssh -X [username]@clientssh1.rbg.informatik.tu-darmstadt.de
und dann

Code: Alles auswählen

/usr/local/CAD-Tools/ise-9.1/bin/lin/ise
das ISE auf dem eigenen Rechner verwenden. Vorausgesetzt man hat einen Mac oder Linux :wink:
Über das Internet funktioniert das X-Forwarding leider nicht besonders überzeugend.
Außerdem hat man dann die nicht mehr ganz aktuelle Version 9.1, aber für die Vorlesung sollte es reichen.

Greetz

ShabbY
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 28
Registriert: 25. Okt 2005 11:14
Wohnort: Walldorf
Kontaktdaten:

Re: Simulationssoftware

Beitrag von ShabbY »

hab die erste vorlesung leider verpasst. gibt es schon ne url mit den unterlagen zu der vorlesung ?
bis jetzt finde ich auf den seiten der esa nur was vom SS07
bomberman > all

H. Gregor Molter
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 169
Registriert: 16. Dez 2004 20:17
Kontaktdaten:

Re: Simulationssoftware

Beitrag von H. Gregor Molter »

Tipp: Wird jetzt von einem anderen Professor gehalten.

Lösung: http://www.iss.tu-darmstadt.de/student_ ... pMicroSys/

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Re: Simulationssoftware

Beitrag von Krümelmonster »

Also ich habe mir Xilinix ISE Webpack für Linux 32bit heruntergeladen.
Es lässt sich aber in einer 32bit Umgebung nicht installieren.

Bild
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

Jonathan
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 47
Registriert: 10. Okt 2008 13:37

Re: Simulationssoftware

Beitrag von Jonathan »

Der Installer ist anscheinend für alle Betriebsysteme gleich, man lädt also einen großen Batzen mit Installern für Windows, und Linux auf 32 und 64 Bit. Das Script für Linux versucht dann das Betriebssystem zu erkennen, und will auf einem 64-Bit System dann die IDE nicht installieren, da dort nur die Kommandozeilentools zur Verfügung stehen. Eigentlich reicht es den Installer mit linux32 zu starten.

Bei mir hatte ich noch das Problem, dass mir eine 32-Bit-Version der libuuid fehlte, aber der Installer mir das nicht direkt verraten wollte, sondern sich wortlos beendete. Falls du das Problem auch hast, siehst du mit

Code: Alles auswählen

LD_DEBUG=libs linux32 ./setup
ob das das Problem sein könnte.

Krystofae
Erstie
Erstie
Beiträge: 21
Registriert: 22. Sep 2008 01:01

Re: Simulationssoftware

Beitrag von Krystofae »

Wie wäre es mit der Quartus II Web Edition von Altera, die hat 'nur' 1,3GB.

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Re: Simulationssoftware

Beitrag von Krümelmonster »

Gibt es dafür auch eine Linux Version?
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

Benutzeravatar
Krümelmonster
Geek
Geek
Beiträge: 767
Registriert: 17. Okt 2007 13:58
Wohnort: Jossgrund

Re: Simulationssoftware

Beitrag von Krümelmonster »

Habe das Problem mit Xilinx gelöst.
Die ID war fehlerhaft.
Stell deinen Fuß auf einen hohen Sockel
Mach dir ein Haar aus tausend Locken
Du bleibst doch immer, was du bist!

levitin
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 435
Registriert: 7. Okt 2007 15:36
Wohnort: Darmstadt

Re: Simulationssoftware

Beitrag von levitin »

AlexB hat geschrieben:In diesem Semester wird VHDL statt Verilog behandelt.
Woran besteht der Hauptunterschied zwischen den beiden Sprachen sowie welche Vor- und Nachteile besitzen die beiden? Welche von den beiden wird in der Industrie meistens verwendet?

verklixt1
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 156
Registriert: 29. Dez 2007 20:22

Re: Simulationssoftware

Beitrag von verklixt1 »

Ich habe nur einen Mac was mache ich nun??

Benutzeravatar
AlexB
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 487
Registriert: 8. Jul 2004 09:51
Kontaktdaten:

Re: Simulationssoftware

Beitrag von AlexB »

verklixt1 hat geschrieben:Ich habe nur einen Mac was mache ich nun??
Auf den Poolrechnern ist Xilinx ISE installiert.
Aktuelle Veranstaltungen
"Hardwaremodellierungssprachen" [SS 2012] - Webseite - Jetzt im TUCaN't anmelden!
TUCaN't - wenn's mal wieder länger dauert.
Bild

verklixt1
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 156
Registriert: 29. Dez 2007 20:22

Re: Simulationssoftware

Beitrag von verklixt1 »

Ja das ist ja schön aber ich habe einen Fahrtaufwand von 3std. insgesamt zur uni und nur an dem Rechner zu kommen ist mir das zu krass.

Ich würde gerne von zu hause arbeiten.

Also gibt es da noch einen anderen weg?

Ich habe gegoogelt und find dazu nix hilfreiches

Benutzeravatar
AlexB
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 487
Registriert: 8. Jul 2004 09:51
Kontaktdaten:

Re: Simulationssoftware

Beitrag von AlexB »

verklixt1 hat geschrieben:Ja das ist ja schön aber ich habe einen Fahrtaufwand von 3std. insgesamt zur uni und nur an dem Rechner zu kommen ist mir das zu krass.

Ich würde gerne von zu hause arbeiten.

Also gibt es da noch einen anderen weg?

Ich habe gegoogelt und find dazu nix hilfreiches
Sie können sich auch von zuhause mit ihrem RBG-Account einloggen. Die RBG sollte auf ihren Seiten hierfür eine Anleitung vorhalten.
Aktuelle Veranstaltungen
"Hardwaremodellierungssprachen" [SS 2012] - Webseite - Jetzt im TUCaN't anmelden!
TUCaN't - wenn's mal wieder länger dauert.
Bild

Antworten

Zurück zu „Archiv“