Übung 9

Wolfgang
Dozentin/Dozent
Beiträge: 359
Registriert: 21. Apr 2004 17:54

Re: Übung 9

Beitrag von Wolfgang »

Hi,

mach mal die Clock länger.
Die ist bei Dir nur 4 ns...so auf 40 ns.

MIF-Datei ist richtig.

Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
m0ep
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 189
Registriert: 5. Okt 2006 22:52
Wohnort: Bensheim
Kontaktdaten:

Re: Übung 9

Beitrag von m0ep »

mhm ne auch mit 40ns bekomme ich nur 8'hZZ auf dem Ausgang :|

Ich glaub ich mach mal lieber mit dem Steuerwerk weiter ....


€: hab doch noch weiter probiert und ich glaub jetzt hab ich komplett zerschossen :D

Code: Alles auswählen

ERROR:Simulator:615 - "K:/IP0_K.14/env/Databases/ip/export/rtf/verilog/src/XilinxCoreLib/BLK_MEM_GEN_V2_7.v" Line 497. Argument given for file Identifier is not correct
"Ick ahbe doch gar kein Laufwerk K:" :roll:


Ich hab mal en paar Screens von meinen Einstellungen gemacht, vielleicht hab ich da irgendwo nen Fehler
BildBild
Lasst mich Arzt, ich bin durch!

Benutzeravatar
Maradatscha
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 353
Registriert: 2. Okt 2006 18:53

Re: Übung 9

Beitrag von Maradatscha »

warum muss denn der speicher getaktet sein?
das bringt mein konzept durcheinander :(

Wolfgang
Dozentin/Dozent
Beiträge: 359
Registriert: 21. Apr 2004 17:54

Re: Übung 9

Beitrag von Wolfgang »

Hallo,

wenn Du eine andere Lösung findest - nur zu!
Noch ein paar Hinweise allgemein:
Da es z.B. in IR oder auch im Status Bits gibt (In IR [3:1], Status OV) die nicht verwendet werden, werdet Ihr
bei der Synthese den Hinweis bekommen, dass diese Bits wegoptimiert werden. Das ist in Ordnung.
Solltet Ihr mit der Simulation fertig sein, könnt Ihr schonmal den Hardware-Test vorbereiten.
Das muss ein UCF-File angelegt werden. Von Eurem Prozessor soll das Ausgaberegister auf Leuchtdioden
gelegt werden. Die Pin-Belegung des Spartan-Boards findet Ihr im Downloadbereich.
Das Board besitzt einen 50 MHz Quarz...Taktfrequenz eures Designs sollen 400 Hz sein.
Also entweder DCM bemühen oder was eigenes schreiben.

Viel Erfolg, viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
Maradatscha
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 353
Registriert: 2. Okt 2006 18:53

Re: Übung 9

Beitrag von Maradatscha »

Es gibt bestimmt einen triftigen Grund und ich habe ihn vergessen:
Warum werden beim addieren im loevo die Statusbits Z und N schon gesetzt bevor die Rechnung durchgeführt wurde? Bei allen anderen aluops werden die erst nach Durchführung der Operation gesetzt. Die Reihenfolge ist hier doch wichtig, wegen = und nicht <= !

Code: Alles auswählen

opc_add : begin // 2K-addieren mit Carry-In 
Z = result == 7’b0; 
N = result[7]; 
{C, result} = inA + inB + status_in[2]; // Addition und Carry-Flag 
OV = (inA[7] ~^ inB[7]) & (result[7] ^ C); // Overflow-Flag 
end 

Benutzeravatar
MisterD123
Geek
Geek
Beiträge: 811
Registriert: 31. Okt 2006 20:04
Wohnort: Weiterstadt

Re: Übung 9

Beitrag von MisterD123 »

vielleicht hat da jemand gedacht, er assigned was, aber das sind sequentielle zuweisungen, ergibt so keinen sinn. Ist eigentlich sogar total falsch weil damit result zum register werden müsste statt kombinatorische logik..

zu1u
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 64
Registriert: 6. Nov 2006 20:14

Re: Übung 9

Beitrag von zu1u »

warum wird eigentlich bei den meisten Operationen in der ALU
Z = result == 7’b0; ?
ist das nicht falsch wenn man von 8 bit langen 2k zahlen im result ausgeht?

Benutzeravatar
MisterD123
Geek
Geek
Beiträge: 811
Registriert: 31. Okt 2006 20:04
Wohnort: Weiterstadt

Re: Übung 9

Beitrag von MisterD123 »

werte werden bei operationen mit nullen ergänzt bis die länge passt.

citta
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 96
Registriert: 7. Nov 2006 21:52

Re: Übung 9

Beitrag von citta »

Hat jemand ne Idee, wieso in den Zuständen STATE0, Exec_ALUOP und Fetch_OPC2 das Signal en aktiv ist? Muss man en nicht nur ein Takt bevor man aus dem Speicher lesen bzw. in den Speicher schreiben will anschalten?

Wolfgang
Dozentin/Dozent
Beiträge: 359
Registriert: 21. Apr 2004 17:54

Re: Übung 9

Beitrag von Wolfgang »

Hallo,

ach...wenn es einen Grund hatte, habe ich den mittlerweile vergessen.
Kann sein, dass man das auch noch etwas "optimieren" kann.

Gruß Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Archiv“