Seite 4 von 5

Verfasst: 21. Feb 2007 16:17
von giftnudel
Philipp hat geschrieben:
giftnudel hat geschrieben:80 haben bei der normalen für 1.0 gereicht
:shock:
Also das war das was im Webreg stand, ich dachte das wäre mit Bonus, oder? Dann finde ich 65 / 85 für eine 1.0 nämlich nicht so toll.

Verfasst: 21. Feb 2007 16:27
von Speedy
stimmt über die 150 Gesamtpunkte hätte man eigentlich drauf kommen müssen =)

Verfasst: 21. Feb 2007 16:43
von holgman
ab wieviel Punkten hatte man eigentlich bestanden?

Verfasst: 21. Feb 2007 16:43
von AlexB
Wiederholer:

105 Pkt. - 1,0

Verfasst: 21. Feb 2007 16:49
von labambaman
Wiederholer:
102 Pkt => 1,3

Verfasst: 21. Feb 2007 17:08
von EwigerGast
ich bin unheimlich auf den notenspiegel gespannt. so gut sind bisher bestimmt noch nicht viele krypto-klausuren ausgefallen.

Verfasst: 21. Feb 2007 21:46
von monk
bin ich eigentlich der einzige dem es seltsam vorkommt dass man in der regulären klausur mit 66% ne 2,7 und in der wiederholungklausur mit 68% eine 1,3 bekommt? oder in der regulären mit 63% eine 3.0 und der wiederholungsklausur mit 62.5% eine 2.0?

Verfasst: 21. Feb 2007 21:54
von AlexB
monk hat geschrieben:bin ich eigentlich der einzige
Jap. Weils ne Milchmädchenrechnung von Dir ist.

Verfasst: 21. Feb 2007 22:17
von monk
danke, ich lass mich gerne berichtigen. wenn du dir schon die mühe machst auf so einen unsinnigen beitrag zu antworten kannst du vielleicht auch kurz hinschreiben wo mein denkfehler liegt.

Verfasst: 21. Feb 2007 22:26
von AlexB
Warum sollen die selben Bewertungsmaße für zwei verschiedene Klausuren gelten, die sich hinsichtlich des Umfangs und abgeprüften Stoffes deutlich unterscheiden?

Verfasst: 21. Feb 2007 22:30
von EwigerGast
weil der mehraufwand in der lernzeit für die wiederholungsklausur durch mehr cps/sws ausgeglichen wird.

Verfasst: 21. Feb 2007 22:32
von monk
die wiederholer hatten zwar mehr stoff und längere klausur, aber dafür auch entsprechend mehr zeit. angesichts der tatsache, dass der stoff sich ja doch deutlich überschnitten hat, finde ich eine abweichung von einer ganzen notenstufe bei bei gleich großem anteil von gelösten aufgaben ein wenig seltsam.

Verfasst: 21. Feb 2007 22:39
von AlexB
Ihr hattet deutlich weniger Stoff, also auch deutlich weniger Wissen, das parat sein musste, weniger potentielle Fehlerquellen. Darum kann man erwarten, dass ihr in Eurer Klausur für die gleiche Note etwas mehr leisten müsst.

Das Argument mit mehr Zeit ist unsinnig. Wir bekamen schließlich keine Zeit geschenkt, sondern mussten in dieser Zeit weitere Aufgaben lösen.

Verfasst: 21. Feb 2007 22:46
von EwigerGast
AlexB hat geschrieben: Ihr hattet deutlich weniger Stoff, also auch deutlich weniger Wissen, das parat sein musste, weniger potentielle Fehlerquellen. Darum kann man erwarten, dass ihr in Eurer Klausur für die gleiche Note etwas mehr leisten müsst.
[...]
eben das sollte, so finde ich, über die sws/cps gelöst werden und nicht über die note. aber darüber kann man diskutieren und die veranstalter haben sich nunmal für diese lösung entschieden

gn8

Verfasst: 21. Feb 2007 22:50
von AlexB
EwigerGast hat geschrieben: die veranstalter haben sich nunmal für diese lösung entschieden
Amen.