Babystep-Giantstep

Benutzeravatar
itportal2
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 236
Registriert: 25. Jan 2008 15:34
Wohnort: Darmstadt

Babystep-Giantstep

Beitrag von itportal2 » 11. Feb 2013 21:04

Hallo zusammen,

in Übung 11 Aufgabe P2 rechnet man mit n = 13, weil 16 eine zyklische Gruppe Ordnung 13 erzeugt. Wieso dürfen wir an der Stelle mit n = 13 (bzw. m = 4) rechnen? Was ist die Regel dafür, steht nichts im Buch und ich habe mir nichts dazu in der Vorlesung notiert.

ISTler
Erstie
Erstie
Beiträge: 22
Registriert: 3. Mai 2010 12:23

Re: Babystep-Giantstep

Beitrag von ISTler » 12. Feb 2013 00:59

Wenn die Elementordung von 16 gleich 13 ist ergibt es ja nur Sinn Ergbenisse x kleiner als 13 suchen zu wollen. Zwar lösen alle s mit \(s \equiv x\; mod\; 13\) die Gleichung \(16^s \equiv 46\; mod\; 53\) aber es reicht ja sich auf die betragsmäßig kleinste Lösung zu beschränken.

Antworten

Zurück zu „Archiv“