Seite 6 von 6

Re: Hausübung online

Verfasst: 13. Jan 2009 22:11
von Philip
Ok, danke. Dann hat mich die Diskussion hier im Forum scheinbar zu unrecht verunsichert. ;-)

Re: Hausübung online

Verfasst: 14. Jan 2009 03:55
von erik.tews
F2 und GF(2) sind einfach nur 2 verschiedene Schreibweisen für die gleiche Sache, den Körper mit 2 Elementen (0 und 1).

Re: Hausübung online

Verfasst: 14. Jan 2009 11:31
von Philip
Gut, das ist mal eine klare Ansage. Danke. :-)

Re: Hausübung online

Verfasst: 14. Jan 2009 15:33
von der Verwirrte
erik.tews hat geschrieben:F2 und GF(2) sind einfach nur 2 verschiedene Schreibweisen für die gleiche Sache, den Körper mit 2 Elementen (0 und 1).
der Verwirrte hat geschrieben:Der für uns relevante Unterschied liegt in der Art, wie du rechnest. In GF(2) ist die Multipliktion beispielsweise eine XOR Verknüpfung, in F2 ist die Multiplikation wie man sie kennt, die Addition besteht aus einem XOR, etc.
jetzt bin ich verwirrt...also ist meine aussage falsch?

Re: Hausübung online

Verfasst: 14. Jan 2009 19:26
von erik.tews
der Verwirrte hat geschrieben:
erik.tews hat geschrieben:F2 und GF(2) sind einfach nur 2 verschiedene Schreibweisen für die gleiche Sache, den Körper mit 2 Elementen (0 und 1).
der Verwirrte hat geschrieben:Der für uns relevante Unterschied liegt in der Art, wie du rechnest. In GF(2) ist die Multipliktion beispielsweise eine XOR Verknüpfung, in F2 ist die Multiplikation wie man sie kennt, die Addition besteht aus einem XOR, etc.
jetzt bin ich verwirrt...also ist meine aussage falsch?
Die Addtition verhält sich in beiden Strukturen wie XOR, die Multiplikation wie ein AND.

Re: Hausübung online

Verfasst: 15. Jan 2009 17:39
von HolgerF
Ich glaube, da liegt eher ein Schreibfehler vor, weil vermutlich GF(2^8) gemeint ist, aber GF(2^8) ist natürlich was anderes als GF(2)=F2.

Re: Hausübung online

Verfasst: 22. Jan 2009 13:24
von holgman
Hallo,

wird es eine Musterlösung für die Hausübung geben? Denn mich würde vor allem interessieren, wie man die H1 lösen konnte?

Grüße
holgman

Re: Hausübung online

Verfasst: 22. Jan 2009 14:20
von wuschel
Hi,
an der H1 habe ich am längsten geknabbert, obwohl es dann fast die einfachste war. Schlag mich bitte nicht für die Lösung. Ich denke mittlerweile können wir doch über die Lösungen sprechen oder? Sind ja alle korrigiert.
Da die Verschlüsselung eine reine Matrixtransformation (c=A*p) ist, und man c3 in der Form r*c1+s*c2=c3 darstellen kann und immer die gleiche Matrix A gilt, müssen auch die Plaintexte über die gleiche linear Kombination darstellbar sein. Daher braucht man die Matrix gar nicht. Also rein mathematisch die Lösung.

Aber ob es eine Musterlösung gibt, würde mich auch interessieren.

Re: Hausübung online

Verfasst: 22. Jan 2009 18:50
von Tristan
Naja, du hast eine Entschlüsselungsfunktion phi, die linear ist. Daher weißt du, wenn du den dritten Schlüsseltext c3 schreiben kannst als

c3=a*c1+b*c2,

weißt du wegen der Linearität von phi, dass

m3=phi(c3)=phi(a*c1+b*c2)=a*phi(c1)+b*phi(c2)=a*m1+b*m2.

Also schreibst du nur c3 als Linearkombination der beiden anderen Schlüsseltexte und berechnest so die Lösung.

Re: Hausübung online

Verfasst: 10. Feb 2009 12:38
von ZERG
Werden die Musterlösungen der Hausübung diese Woche noch online gestellt - oder ab wann können wir damit rechnen?

Re: Hausübung online

Verfasst: 10. Feb 2009 21:00
von erik.tews
Die Musterlösungen sind jetzt online und auf der Vorlesungsseite verlinkt.

Re: Hausübung online

Verfasst: 13. Feb 2009 17:21
von erik.tews
Hallo

Wir haben jetzt auch noch die letzten beiden Übungen eingetragen, die wir bei der Abgabe nicht zuordnen konnten. Auch haben wir noch ein paar Punkte nach oben hin nachkorrigiert. Übungen, Lösungen und die Punkte sind jetzt vollständig online.