Übung - Pflichtveranstaltung?

Moderator: Einführung in die Kryptographie

JaSe
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 16. Okt 2019 12:35

Übung - Pflichtveranstaltung?

Beitrag von JaSe » 16. Okt 2019 12:54

Hallo,

Ich kann aus terminlichen Gründen leider in der ersten Vorlesungswoche an nur wenigen Vorlesung teilnehmen und leider fällt Einführung in die Kryptographie (und Cryptocurrencies) unter die, die ich zunächst nicht besuchen kann. Ich habe mir für beide allerdings bereits die Folien der ersten Veranstaltungen durchgelesen (hauptsächlich für die organisatorischen Infos) und werde nicht ganz schlau aus den Formulierungen zu den Übungen. Was klar ist: es gibt eine unbewertete "Hausaufgabe" sowie in eine Ferienübung, die einen Bonus in der Prüfung bringen kann.

Was allerdings nicht klar ist, inwiefern die reguläre Übung und die zugehörige Veranstaltung bewertet wird. Da im Modulhandbuch zwar bei beiden Veranstaltungen keine Zulassungsvoraussetzung für Prüfung erwähnt wird, die Nichtbewertung der Hausübung aber separat klargestellt ist, habe ich hierzu ein paar Fragen (auch wenn die erste Vorlesung erst noch stattfindet):

1. Gilt bei der Übung eine Anwesenheitspflicht?

2. Ist die erfolgreiche Bearbeitung der Übungen doch Voraussetzung für die Prüfung?

Vielen Dank schon mal für die Antwort!

PS: Es geht mir nicht darum, die Übungen zu umgehen, sondern vielmehr darum, mir diese unter Umständen anders aufzuteilen (bspw. über die freie Zeit im Winter). Sollte die Prüfung allerdings doch eine Zulassungsvoraussetzung bestehend aus den Übungen haben, müsste ich terminlich umplanen.

Zurück zu „Einführung in die Kryptographie“