Feedback zur ersten Übung

CloneCommander
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 49
Registriert: 19. Dez 2005 09:07
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Feedback zur ersten Übung

Beitrag von CloneCommander »

Hi,

ich weiß nicht, ob es nur mir so ging, aber speziell gegen Ende der Übung konnte nicht nicht mehr wirklich folgen.

Dass man die Use Cases nicht in den vorgegebenen 5-10 Min komplett aufschreiben kann ist irgendwo klar, aber wenn man sie dann nochmal auf den Folien gezeigt bekommt, kann man zumindest folgen. Ist zwar etwas unbefriedigend, nichts Halbes und nichts Ganzes gemacht zu haben, aber okay. Ist eben wenig Zeit.

Spätestens aber nachdem wir das Design übersprungen haben und direkt zu den Testfällen kamen war nur noch Chaos in meinem Kopf :)
Mein Kommilitone und ich waren uns noch nicht mal im Klaren, welche Methoden oder Funktionen es denn nun in den benötigten Klassen geben könnte usw. und waren echt überfordert mit der Aufgabe, für den konkreten Beispielfall mal eben Tests zu schreiben.

Ich weiß, dass ihr eine große Menge an Stoff durch bringen müsst und in dieser Übung auch die Voraussetzungen für die Hausübung geschaffen werden sollten - aber gebracht hat mir die letzte halbe Stunde der Übung leider nichts mehr. Ich werde jetzt noch einmal von vorne beginnen.

Was ich am Übungsblatt auch nicht verstehe ist die Tatsache, dass wir in Aufgabe 3 erst das Design erstellen sollen. in A2 testen und A1 implementieren, was ja eigentlich zum Schluss geschehen sollte?! Ist die Reihenfolge der Aufgaben egal, oder sollen wir wirklich zuletzt das Klassendiagramm anfertigen?!

MfG

Tibor

TheWinf
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 66
Registriert: 7. Apr 2006 13:27

Re: Feedback zur ersten Übung

Beitrag von TheWinf »

Hallo,

ich habe auch schon einmal eine Frage zur 1. Übung. Die im Lab vorgestellte Spezifikation und deren Folien wären hilfreich im Repository zu veröffentlichen. Oder gibt es diese schon öffentlich, und ich habe diese übersehen?

Vielen Dank

kde
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 123
Registriert: 19. Dez 2006 10:29
Kontaktdaten:

Re: Feedback zur ersten Übung

Beitrag von kde »

Die Folien aus dem Lab werden noch (vermutlich im Laufe des Tages) ins SVN gestellt.
Tutor in SE: Design (& Construction) SS 2011

marcel_b
Nerd
Nerd
Beiträge: 600
Registriert: 31. Okt 2006 17:04
Kontaktdaten:

Re: Feedback zur ersten Übung

Beitrag von marcel_b »

Hi Tibor,

Danke für dein Feedback. Es tut mir Leid, wenn der letzte Teil des Labs nicht mehr vernünftig rüber gekommen ist. Ich bin auch der Meinung, dass die Themen "Von OOA" zum "Design" zur "Implementierung mit TDD" für 90 Minuten zu, ich sag mal, sportlich gewesen sein könnte. Bevor ich aber die Details diskutiere, würde mich interessieren, wie andere Studenten das sehen.

Interessieren würde mich euer Vorwissen zu folgenden Fragen:

Was habt ihr aus EISE zum Thema Requirements mitgenommen?
War euch klar, wie ein Domainmodel aussieht?
Wusstet ihr, wie ihr von einer Textuellen Beschreibung zu einem Domänenmodell kommt?
War klar, das nicht alle Konzepte aus der Domäne in das Design kommen?
War es nachvollziehbar, wie man Operationen in das Designmodell einbringen kann?
War euch (im Lab) klar, wie ihr vom Rohentwurf in ein erstes, testbares Stück Code kommt? Also wie man die ersten Anforderungen umsetzt? Wenn nein, warum nicht?

Diskussionen zu dem Thema sind willkommen. Eine Anmerkung aber noch: Die ersten zwei Stunden habe sich nur mit Wiederholungen/Grundlagen aus EiSE beschäftigt; die nächsten Übungen behandeln tatsächlich den Stoff aus der Vorlesung. D.h., ich ging davon aus, dass euch die Grundlegenden Konzepte weitestgehend (nicht zwingend in allen Details aber zumindest grundsätzlich) bekannt sind bzw. nur Einzelnen (Nebenfach, ET-Studenten etc.) unbekannt sind. Wie falsch ist diese Annahme? :)

Viele Grüße
Marcel

Richie
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 92
Registriert: 25. Okt 2005 13:03
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Feedback zur ersten Übung

Beitrag von Richie »

Hallo auch von mir, ich teile die Erfahrung von Tibor.
Was habt ihr aus EISE zum Thema Requirements mitgenommen?
Nichts an das ich mich erinnern könnte. Das mag daran liegen, dass ich EiSE bei Thomas Kühne in 2006 gehört habe und wir das entweder nicht gemacht haben oder es zu lange her ist (und wir es dann nicht intensiv genug gemacht haben).
War euch klar, wie ein Domainmodel aussieht?
Mir WAR es nicht klar. Als ich das Bild gesehen habe, habe ich zum ersten Mal eine Vorstellung davon bekommen.
Wusstet ihr, wie ihr von einer Textuellen Beschreibung zu einem Domänenmodell kommt?
Nein und ich weiß es immer noch nicht richtig... das kann aber auch an der Zeit gelegen haben, die wir hatten.
War klar, das nicht alle Konzepte aus der Domäne in das Design kommen?
Irgendwie schon, aber nur so intuitiv.
War es nachvollziehbar, wie man Operationen in das Designmodell einbringen kann?
Nein, überhaupt nicht, der Teil ging mir viel zu schnell.
War euch (im Lab) klar, wie ihr vom Rohentwurf in ein erstes, testbares Stück Code kommt? Also wie man die ersten Anforderungen umsetzt? Wenn nein, warum nicht?
Der Teil wie man Tests schreibt, war schon irgendwie klar. Das ging aber auch verdammt schnell und man hatte ja nichtmal 5 Sekunden Zeit sich den Code anzuschauen.


Ich hatte in EiSE eigentlich gut aufgepasst und den Stoff auch verstanden. Jedoch war mir der Stoff aus den ersten beiden Übungen so gut wie neu. Keine Ahnung wie es den anderen geht, aber mein EiSE-verbleibendes-Wissen besteht aus Design Patterns und ein wenig UML.
There are only 10 types of people in the world:
Those who understand binary and those who don't

runaway
Erstie
Erstie
Beiträge: 21
Registriert: 20. Apr 2006 18:06

Re: Feedback zur ersten Übung

Beitrag von runaway »

Hallo Richie,

mir geht es ganz genau wie dir. Ich war ebenfalls Teilnehmer von EiSE bei Thomas Kühne und kann die genannten Punkte nachvollziehen.

Antworten

Zurück zu „Archiv“