Übung 11 Aufgabe 5

Student20
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 89
Registriert: 2. Jun 2006 14:41

Übung 11 Aufgabe 5

Beitrag von Student20 »

Hallo,

habe mir zu dieser Aufgabe folgende Gedanken gemacht:
Message: 1000001 0
Werden die einzelnen Zeichen der Nachricht mit XOR verknüpft, bekommt man als Parity Bit eine 0 raus und der Empfänger weiss nun, dass die Nachricht korrekt ist.

Manipulierte Nachricht: 1010000 0 .
Da hier aber die 0 als Parität Bit entsteht, würde der Empfänger sie aber als eine richtige Nachricht akzeptieren.

Stimmt das?

Benutzeravatar
junin
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 51
Registriert: 2. Mai 2006 22:44
Kontaktdaten:

Beitrag von junin »

Das stimmt denke ich so. Bis darauf, dass der Empfänger bei der ersten Nachricht auch nicht weiß ob die Nachricht korrekt ist (warum nicht, hast du ja danach schon selbst beschrieben), er kann nur keinen Fehler entdecken.

Student20
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 89
Registriert: 2. Jun 2006 14:41

Beitrag von Student20 »

Was ist eigentlich mit der zweiten Frage gemeint?
--> "Can the message be corrected without re-sending?"

BastiS
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 224
Registriert: 3. Nov 2005 19:12
Kontaktdaten:

Beitrag von BastiS »

Nein, Nachricht kann nicht korrigiert werden ohne dass sie erneut gesendet wird. Empfänger weiß auf Grund des Parity-Bits (im Falle einer ungeraden Hamming-Distanz zwischen der Nachricht und der falschen Nachricht), dass ein Fehler vorliegt, aber weiß nicht, wo der Fehler liegt.

Anubiz
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 92
Registriert: 14. Aug 2006 11:57

Beitrag von Anubiz »

jau, nur mit einem parity bit kann man nix repairen.
und zum fehler finden sollte stimmen, daß 1,3 ... fehler gefunden werden, 2,4 ... jedoch nicht, da dann wieder 0 rauskäme

Antworten

Zurück zu „Archiv“