Frage zu "affine lineare Blockchiffre"

Julius
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 238
Registriert: 5. Okt 2005 15:52

Frage zu "affine lineare Blockchiffre"

Beitrag von Julius »

Guten Tag,

ich habe eine kleine Frage zu den Ausführungen auf den Folien.

Da steht auf Folie 15 des Foliensatzes vom 30.10. folgendes:

Verschlüsseln: Wähle Nachricht \(v \in \left(\mathbb{Z} / m \mathbb{Z} \right)^n\) ...

Mich würde nur interessieren, wie man von einem Schlüsseltext auf eine solche Darstellung kommt? Wie entsteht aus einem String oder Ähnlichem ein solcher Vektor?

dahmen
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 70
Registriert: 26. Apr 2006 18:54

Beitrag von dahmen »

Das ist Verhandlungssache. Hier ein Beispiel

Angenommen Du willst einen Bitstring verschlüsseln.
Du teilst den String in Blöcke der Länge ~log_2(m).
Jeder Block ist ein Eintrag im Vektor. Falls Du mehr als n Blöcke bekommst musst Du einen der Blockmodi benutzen. Gegebenenfalls musst Du padden, d.h. aufüllen, z.B. mit Nullen.

Der Schlüsseltext ist dann die Einträge in den Vektoren hintereinander geschrieben.

ED

Antworten

Zurück zu „Archiv“