Hausübung A1 - ElGamal - Verschlüsselung

nux
Erstie
Erstie
Beiträge: 12
Registriert: 29. Aug 2012 19:08

Hausübung A1 - ElGamal - Verschlüsselung

Beitrag von nux » 10. Jan 2013 02:21

Hi,

ich habe ein kleines Problem mit dem Verschlüsselungsalgorithmus von ElGamal. Laut Folien und dem Buch "Einführung in die Kryptographie" von Johannes Buchmann berechnen wir das Chiffrat einer Nachricht m als E(m) = (c1, c2) = (g^k mod p, m*h^k mod p) und entschlüsseln es wieder als D(c1, c2) = c2 * (c1)^(-a) mod p. Der mathematische Hintergrund ist mir auch vollkommen klar. Allerdings spuckt mein Programm bei diesem Vorgehen als entschlüsselte Nachricht immer etwas in der Größenordnung 0, 1 aus. Wenn ich die Chiffrierung allerdings abändere und c2 als c2 = m * (h^k mod p) berechne (also sozusagen den Schritt m mod p weglasse), funktioniert das Ganze. (Das Problem ist im Übrigem unabhängig von den Eingaben.)

Hat jemand vielleicht das gleiche Problem oder eine Idee woran es liegen könnte? Bislang habe ich leider keinen Fehler in meinem Code gefunden.


Gruß
tobi

Benutzeravatar
m_plaul
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 39
Registriert: 27. Mai 2009 12:43

Re: Hausübung A1 - ElGamal - Verschlüsselung

Beitrag von m_plaul » 14. Mär 2013 17:06

Hast du möglicherweise schon eine Lösung zu dem Problem? Ich sitze nämlich genau vor der selben Problemstellung.

Benutzeravatar
JannikV
Nerd
Nerd
Beiträge: 609
Registriert: 24. Apr 2011 12:42

Re: Hausübung A1 - ElGamal - Verschlüsselung

Beitrag von JannikV » 14. Mär 2013 17:40

Da die Abgabe ja inzwischen vorbei ist, kannst du ja den problematischen Code posten. Die Fehlerbeschreibung ist nicht sooo aussagekräftig, da kann man ohne Code nicht viel zu sagen. Zumal ja nichtmal angegeben ist um welche Programmiersprache es sich handelt.

Antworten

Zurück zu „Archiv“