Seite 1 von 1

Aufgabe 2b - OBF? Anzahl der Durchgänge?

Verfasst: 27. Dez 2012 18:59
von 0pa
Guten Abend ihr Lieben,

mir ist es ein völliges Rätsel was bei Aufgabe 2b) der Hausaufgaben gemeint ist.
Geht es da um eine reine Blockchiffre, die keinen Modus wie bspw. OBF oder CBC oder so verwendet, oder geht es um eine, die einen dieser Modi verwendet? Wenn ja, welchen?
Außerdem ist die Frage, wie viele Durchgänge gibt es? Einen, zwei oder tausend?

Oder ist es für die Lösung der Aufgabe völlig belanglos, welcher Modus verwendet wird?

LG

Re: Aufgabe 2b - OBF? Anzahl der Durchgänge?

Verfasst: 27. Dez 2012 19:14
von L4_
Also bei mir steht bei 2 b) die Aufgabe, wie man Chiffren des genannten Chiffrenraumes mit Kenntnisse von 128 Chiffren-Paaren entschlüsseln kann, ohne den Schlüssel zu kennen.
Um mehr geht es nicht.

Stell dir E_k(m1 xor m2) als Binäre Zahl vor und überlege, was das bedeutet, wenn hier E_k(m1 xor m2) = E_k(m1) xor E_k(m2) gilt.
Überlege es dir mal mit einem kleineren Beispiel, z.B. 4 Bit.
Überlege ferner, warum man ausgerechnet genau so viele Chiffren-Klartext Paare brauch wie die Anzahl der Bits des Chiffratraumes.

P.S:
Vll. änderst du mal deinen Titel und sagst auch, auf welche Aufgabe du dich genau beziehst. Ich sehe hier zwei verschiedene Interpretationen ;)

Re: Aufgabe 2b - OBF? Anzahl der Durchgänge?

Verfasst: 11. Jan 2013 15:29
von patrickS
Hallo,

Versteh ich das mit dem dechiffrieren so richtig:

Ich wähle c_1 bis c_128 aus C, welche ich dechiffrieren kann.
Dann kann ich c_1 bezüglich jedem Schlüssel k aus K dechiffrieren lassen.
Zu c_1 bekomme ich dann 2^128 mögliche Ergebnisse aus P?

Gruß
Patrick

Re: Aufgabe 2b - OBF? Anzahl der Durchgänge?

Verfasst: 11. Jan 2013 15:56
von JannikV
Hey,

Ich wähle c_1 bis c_128 aus C, welche ich dechiffrieren kann.
Also ja, du kannst 128 Chiffrate wählen und entschlüsseln. (Chosen-Ciphertext-Attack)
Dann kann ich c_1 bezüglich jedem Schlüssel k aus K dechiffrieren lassen.
Bezüglich des aktuell verwendeten k. Es ist angenommen dass k jetzt fest ist. Ist k ein anderes musst du neu entschlüsseln.
Zu c_1 bekomme ich dann 2^128 mögliche Ergebnisse aus P?
Wie gesagt, erstmal nur 1.


VG