Aufgabe 1: Input

Benutzeravatar
JannikV
Nerd
Nerd
Beiträge: 609
Registriert: 24. Apr 2011 12:42

Aufgabe 1: Input

Beitrag von JannikV » 15. Dez 2012 19:46

Hallo,

in welcher Form soll denn die Matrikelnummer verschlüsselt werden? Soll diese als Zahl und damit als Gruppenelement interpretiert werden oder soll man das ganze als String betrachten und mit den Bytes davon operieren (wobei dann beliebige Eingaben möglich wären)?

Und die Ausgabe die das Programm machen soll, erfolgt einfach als Dezimaldarstellung der benötigten Gruppenelemente, sehe ich das so richtig?

VG

Melvil Qwertz
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 11. Okt 2010 18:42

Re: Aufgabe 1: Input

Beitrag von Melvil Qwertz » 10. Jan 2013 14:31

push

Benutzeravatar
mmi1991
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 349
Registriert: 20. Okt 2011 18:46
Wohnort: Hattersheim

Re: Aufgabe 1: Input

Beitrag von mmi1991 » 13. Jan 2013 11:01

Zusätzlich:
Falls wir den String "#MATRIKELNR#" als byte[] auffassen sollen, müssten wir noch die Kodierung wissen (z.B. UTF8?).

https://de.wikipedia.org/wiki/Elgamal-V ... #Effizienz schlägt zusätzlich vor, dass für jede Nachricht ein neues c_1 gewählt wird, in diesem Fall wäre das dann für jedes byte.
Sollen wir dies ebenfalls berücksichtigen?
Ophasentutor SoSe 2014, WiSe 2015/16
Alle Angaben wie immer ohne Gewähr

Antworten

Zurück zu „Archiv“