Wie wars?

Der_olle_Schwoebel
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 62
Registriert: 3. Okt 2008 18:22
Wohnort: Erbach (Odenwald)
Kontaktdaten:

Wie wars?

Beitrag von Der_olle_Schwoebel » 16. Mär 2010 19:12

So, hier nun obligatorisch.

Ich fand das war und wird bestimmt die beste Klausur die ich bis jetzt geschrieben hab. Bei ner schlechteren Note als 1.7 wär ich doch echt erstaunt... :P
Life's a climb. But the view is great...
Bild

l_murati
Erstie
Erstie
Beiträge: 18
Registriert: 8. Okt 2008 22:06

Re: Wie wars?

Beitrag von l_murati » 16. Mär 2010 19:16

Jo, die Klausur war auf jeden Fall machbar. Wenn man gelernt hat, kann man sicherlich eine sehr gute Note rausholen.

robert.n
Nerd
Nerd
Beiträge: 673
Registriert: 29. Sep 2008 19:17

Re: Wie wars?

Beitrag von robert.n » 16. Mär 2010 19:31

Alles in allem sehr gut. Die letzte Aufgabe (CTL) hat aber etwas arg viele Punkte auf sich vereint (15%, Himmel!). Wenn man die Definition der Sprachelemente parat hatte, dann waren es IMHO alles geschenkte Punkte. Ansonsten hat man eben die Arschkarte gezogen.

Benutzeravatar
leviathan
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 307
Registriert: 30. Jul 2008 14:26
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Wie wars?

Beitrag von leviathan » 16. Mär 2010 19:45

Das war eine 90-Minuten Klausur auf 120 Minuten gezogen :) Definitiv mehr als ausreichend Zeit. 15 Punkte auf die letzte Aufgabe haben mich etwas überrascht, dafür dass es darüber keine Übung gegeben hat; gut, dass ich es mir noch angeschaut hatte. Die Klausur fand ich recht gut, faire Aufgaben, wenn stellenweise auch fast zu nah an den Übungen (die "Textbook RSA" Aufgabe war glaube ich sogar 1-zu-1 die Übungsaufgabe). Hoffe auf ein einigermaßen gutes Ergebnis.
Ein Programmierer hat immer eine Lösung. Die passt nur nicht immer zum Problem.

Hiwi für Weiterentwicklung des Lernportals (Moodle).

Benutzeravatar
crib
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 46
Registriert: 17. Apr 2008 14:43
Wohnort: Wiesbaden

Re: Wie wars?

Beitrag von crib » 16. Mär 2010 19:47

Jo, bin auch gut durchgekommen und auch von der Zeit her hat es gut gepasst, war nicht überdimensioniert.
Was mich aber so richtig angenervt hat, war die Platzeinteilung. Bei manchen Aufgaben eine extra leere Seite dran, die man dann kaum gebraucht hat, bei anderen Aufgaben wiederum war einfach nicht ausreichend Platz zur Bearbeitung.
robert.n hat geschrieben:Alles in allem sehr gut. Die letzte Aufgabe (CTL) hat aber etwas arg viele Punkte auf sich vereint (15%, Himmel!). Wenn man die Definition der Sprachelemente parat hatte, dann waren es IMHO alles geschenkte Punkte. Ansonsten hat man eben die Arschkarte gezogen.
Ja das stimmt, die letzten beiden Aufgaben machen ein viertel der Klausurpunkte aus. Das Integral ist geschenkt und CTL war echt kein Problem, wenn man sich das vorher mal genauer angeschaut hatte bzw. die "Beispielübungen" auf den Folien gemacht hat.

Benutzeravatar
DerInformator
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 98
Registriert: 24. Okt 2008 13:02
Wohnort: DA

Re: Wie wars?

Beitrag von DerInformator » 16. Mär 2010 19:51

robert.n hat geschrieben:Alles in allem sehr gut. Die letzte Aufgabe (CTL) hat aber etwas arg viele Punkte auf sich vereint (15%, Himmel!). Wenn man die Definition der Sprachelemente parat hatte, dann waren es IMHO alles geschenkte Punkte. Ansonsten hat man eben die Arschkarte gezogen.
Das mit der Arschkarte wär dann ich xD

naja... dachte da swär net so relevant und habs nur überflogen.... grr.... der Rest war aber super, deswegen hoffe ich doch auf ein einigermaßen feines Ergebniss.

Von der Zeiteinteilung wünsche ich mir, dass jede Klausur so ist... ich verstehe nicht warum man in anderen Fächern so hetzten muss... hier konnte man echt die Aufgaben gechillt bearbeiten und sogar nochmal korrekturlesen.
"Do not go where the path may lead, go instead where there is no path & leave a trail"

robert.n
Nerd
Nerd
Beiträge: 673
Registriert: 29. Sep 2008 19:17

Re: Wie wars?

Beitrag von robert.n » 16. Mär 2010 20:06

DerInformator hat geschrieben:
robert.n hat geschrieben:Alles in allem sehr gut. Die letzte Aufgabe (CTL) hat aber etwas arg viele Punkte auf sich vereint (15%, Himmel!). Wenn man die Definition der Sprachelemente parat hatte, dann waren es IMHO alles geschenkte Punkte. Ansonsten hat man eben die Arschkarte gezogen.
Das mit der Arschkarte wär dann ich xD

naja... dachte da swär net so relevant und habs nur überflogen.... grr.... der Rest war aber super, deswegen hoffe ich doch auf ein einigermaßen feines Ergebniss.

Von der Zeiteinteilung wünsche ich mir, dass jede Klausur so ist... ich verstehe nicht warum man in anderen Fächern so hetzten muss... hier konnte man echt die Aufgaben gechillt bearbeiten und sogar nochmal korrekturlesen.
Ja das mit dem CTL hat mich auch vieeeele viele Punkte gekostet. Wie gesagt... Arschkarte. :x

Benutzeravatar
crib
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 46
Registriert: 17. Apr 2008 14:43
Wohnort: Wiesbaden

Re: Wie wars?

Beitrag von crib » 16. Mär 2010 20:18

robert.n hat geschrieben:Ja das mit dem CTL hat mich auch vieeeele viele Punkte gekostet. Wie gesagt... Arschkarte. :x
Dabei hatte Prof. Katzenbeisser noch in der allerletzten Vorlesung so auf die Art gesagt "Die Klausur orientiert sich an den Übungen, aber rechnen Sie damit, dass eine Aufgabe dran kommt, die in den Übungen nicht vorgekommen ist". Habe halt überlegt, was damit gemeint sein könnte und hatte auf praktische Anwendung von ElGamal und auf CTL getippt .... btw. ElGamal kam nur in homöopathischer Dosis vor, da hatte ich mit mehr gerechnet.

Benutzeravatar
Sepp
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 75
Registriert: 29. Sep 2008 15:20
Kontaktdaten:

Re: Wie wars?

Beitrag von Sepp » 16. Mär 2010 21:28

Die Klausur war mehr als fair!

Gut, mit der letzten Aufgabe hab ich echt nicht gerechnet und mich mehr durchgeraten, aber da bin ich auch etwas selbst dran Schuld.
Einzig die RSA Textbook Beweis-Aufgabe hatte es noch etwas in sich, während die anderen Aufgaben relativ flott lösbar waren.

So kann ne Klausur gern öfters sein. ;-)

Benutzeravatar
Demmi
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 423
Registriert: 1. Okt 2007 12:56
Wohnort: Darmstadt

Re: Wie wars?

Beitrag von Demmi » 16. Mär 2010 21:31

Sehr faire Klausur. War nach etwa 70-80 Minuten 1x durch und konnte dann in Ruhe nochmal korrigieren und mir für Aufgabe 9 was aus den Fingern saugen ^^ Das CTL-Zeug hatte ich nämlich kein bisschen gelernt. Insofern war die Teilaufgabe gut, in der man einfach z.B. Ja-Nein-Ja raten konnte, weil man nix begründen musste ^^ Ich fand die 15 Punkte dafür dennoch leicht übertrieben.
Ansonsten war alles wie erwartet und vom Schwierigkeitsgrad her auf jeden Fall machbar. 90 Minuten hätten mir auch gereicht, aber lieber etwas mehr Zeit als wenn man am Ende nicht fertig wird.
Saying that Java is nice because it works on all Plattforms is like saying that anal sex is nice because it works on all genders.

mister_tt
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 502
Registriert: 29. Sep 2008 15:54

Re: Wie wars?

Beitrag von mister_tt » 16. Mär 2010 22:18

Genug Zeit war auf jeden Fall, da stimme ich euch zu. Verstehe aber auch nicht, warum man in anderen Fächern Klausuren unter Zeitdruck schreiben muss, das ist nicht unbedingt eine realitätsnahe Geschichte... Wie auch immer...

Fair war die Klausur auch, ja. Allerdings waren durchaus ein paar "Klötze" drin. CTL 15 Punkte ist natürlich ... sportlich ; textbook RSA, auch wenn 1:1 aus den Übungen, bezweifel ich, dass die viele haben. Und die Multiple Choice Aufgaben fand ich punktuell auch recht heftig und das gab ja 20 Punkte... Fand nach textbook RSA die multiple choice Aufgabe am Schwierigsten...

Fazit:
Fair aber nicht geschenkt :)

Benutzeravatar
LinuxFan
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 73
Registriert: 29. Sep 2008 15:21
Wohnort: Bensheim
Kontaktdaten:

Re: Wie wars?

Beitrag von LinuxFan » 16. Mär 2010 22:32

Hab' die Textbook RSA Aufgabe nicht gemacht. Hatte für TS nahezu keine Übungen gemacht, hatte nicht wirklich viel Zeit während dem Semester. Aber das ist wohl ein hinnehmbares Übel. :-) Der Rest war ziemlich einfach.

War ne 3/4-Stunde vor Ende fertig. Doof, wenn man nur noch eine Aufgabe lösen muss, aber doch keine Ahnung hat. Man wird ja förmlich dazu gezwungen, 45 min. über der Aufgabe zu brüten ^^
Victor-Philipp Negoescu
http://www.viathinksoft.de

Benutzeravatar
Sepp
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 75
Registriert: 29. Sep 2008 15:20
Kontaktdaten:

Re: Wie wars?

Beitrag von Sepp » 16. Mär 2010 22:36

mister_tt hat geschrieben:Und die Multiple Choice Aufgaben fand ich punktuell auch recht heftig und das gab ja 20 Punkte... Fand nach textbook RSA die multiple choice Aufgabe am Schwierigsten..
Da hast du nicht unrecht, allerdings muss man löblich erwähnen, dass es keine Negativ-Punkte gab und man bei nur einem falschen Kreuz immernoch einen Gnadenspunkt erlangt. :>

Wambolo
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 381
Registriert: 18. Okt 2007 11:36

Re: Wie wars?

Beitrag von Wambolo » 16. Mär 2010 23:47

Oh mann, ich muss wieder besser Aufgabenstellungen lesen, das bei den Multiple Choice Fragen keine Abzüge erfolgen habe ich glatt nicht beachtet und
so sicher ein paar Glückspunkte liegen lassen. Das ist halt die Macht der Gewohnheit.

Ansonsten fand ich die Klausur auch fair, aber die letzte Aufgabe hätte, meiner Meinung nach, mit weniger Punkten versehen werden sollen.

Hat jemand gefragt wann die Korrektur erfolgen soll?

Benutzeravatar
Demmi
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 423
Registriert: 1. Okt 2007 12:56
Wohnort: Darmstadt

Re: Wie wars?

Beitrag von Demmi » 17. Mär 2010 00:32

Ich saß im Hexagon ziemlich weit vorne und alle die vor mir abgegeben haben und gefragt hatten, wurden mit ungefähr 2 Wochen vertröstet ;) Habs leider nicht so genau mitbekommen.
Saying that Java is nice because it works on all Plattforms is like saying that anal sex is nice because it works on all genders.

Antworten

Zurück zu „Archiv“