Mitschrift Übung

Wetterfrosch
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 72
Registriert: 20. Jan 2007 15:51

Re: Mitschrift Übung

Beitrag von Wetterfrosch »

Hey Andre,

super, danke für die Arbeit. Das schaut wie eine Musterlösung aus. Hat wohl ne Menge Arbeit gekostet.

Wetterfrosch
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 72
Registriert: 20. Jan 2007 15:51

Re: Mitschrift Übung

Beitrag von Wetterfrosch »

Hallo Andre,

in Übung 3 bei RSA:
p = 11 q=13

Laut dem Buch IT Sicherheit muss die Primzahl d gleich max(p,q) < d < phi(n)-1 sein.

Du hast als Primzahl 7 ausgewählt. Das ist kleiner als p und q. Es scheint bei dir ja trotzdem zu funktionieren.

Nephilim
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 69
Registriert: 31. Mai 2005 23:36
Wohnort: Griesheim

Re: Mitschrift Übung

Beitrag von Nephilim »

Die "mathematische" Auswahl von d,e:
ggt(e,phi) = 1
d*e = 1 mod phi

alles weitere hat nichts mehr mit "funktionieren" zu tun.

für ein besonders sicheres d sollte dies natürlich im oberen Bereich liegen, da kleinere Werte offensichtlich leicht durchprobiert werden können. Das größtmögliche d zu finden ist jedoch ein wenig schwerer.

Wetterfrosch
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 72
Registriert: 20. Jan 2007 15:51

Re: Mitschrift Übung

Beitrag von Wetterfrosch »

oh, ja. Bei Wikipedia gibt es diese Bedingung auch nicht. Also die Musterlösung ist schon gut :)

MaMaj
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 158
Registriert: 8. Okt 2007 15:38
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Re: Mitschrift Übung

Beitrag von MaMaj »

Der Rapidshare-Link funktioniert nicht mehr!

Benutzeravatar
JanEisklar
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 48
Registriert: 18. Okt 2007 13:29
Kontaktdaten:

Re: Mitschrift Übung

Beitrag von JanEisklar »

MaMaj hat geschrieben:Der Rapidshare-Link funktioniert nicht mehr!
Liegt aber an Rapidshare, die bauen da gerade irgendeinen Server. Einfach mal kurz warten - geht dann schon wieder..
Der Server 452.rapidshare.com ist momentan nicht verfügbar. Wir arbeiten an der Fehlerbehebung.

jül
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 85
Registriert: 30. Okt 2007 01:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Mitschrift Übung

Beitrag von jül »

Anmerkung/Frage zur Lösung der HÜ, Aufgabe Bell-LaPadula:
Warum hat das Verwaltungspersonal auf den Stammdaten nur ein append-Recht? In der Aufgabenstellung heisst es
"Die Verwaltung legt die Stammdaten eines Patienten bei seiner Einlieferung an oder aktualisiert sie, falls nötig."
Das schreit für mich nach read-write...
Test my convictions, they'll run you through!

tgp
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 268
Registriert: 15. Nov 2006 21:41

Re: Mitschrift Übung

Beitrag von tgp »

Korrekturvorschlag zur Lösung der ersten Übung, Aufgabe 3:
Du definierst allgemein
\(Z_n = \{0,1,...,n - 1\},\)
schreibst dann aber z.B.
\(Z_6 = \{0,1,2,3,4,5,6\}.\)
Ich würde mal sagen, dass die allgemeine Definition stimmt.

jül
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 85
Registriert: 30. Okt 2007 01:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Mitschrift Übung

Beitrag von jül »

Weiterer Korrekturvorschlag: Übung 5, Aufg 1.1

- C und FO dürfen Vollzugriff auf DC haben
- FO darf sich selbst befehligen? (siehe Frage unten)
- SO und TO dürfen E befehligen

Und noch eine grundsätzliche Frage zu dem Recht "befehligen": Wie ist es geregelt, ob sich Mannschaftsmitglieder selbst befehligen dürfen? In der Lösung darf sich z.B nur C selbst befehligen, obwohl in der Aufgabenstellung zu FO explizit steht, dass auch er alle außer C befehligen darf. Einen weiteren Knackpunkt sehe ich bei E. Es heißt, E nimmt Befehle von allen anderen Mannschaftsmitgliedern entgegen. Schließt das auch ihn ein?
Test my convictions, they'll run you through!

Nephilim
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 69
Registriert: 31. Mai 2005 23:36
Wohnort: Griesheim

Re: Mitschrift Übung

Beitrag von Nephilim »

tgp hat geschrieben:Korrekturvorschlag zur Lösung der ersten Übung, Aufgabe 3:
Du definierst allgemein
\(Z_n = \{0,1,...,n - 1\},\)
schreibst dann aber z.B.
\(Z_6 = \{0,1,2,3,4,5,6\}.\)
Ich würde mal sagen, dass die allgemeine Definition stimmt.
Die erste Definition stimmt
\(Z_6 = \{0,1,2,3,4,5\}.\), weil 6=12=18=...=0

Wäre es eventuell möglich das Lösungsdokument zur bearbeitung freizugeben? (Word-Korrektur-und-Kommentarfunktion) oder Ähnliches würden dir, glaube ich , eine Menge Arbeit ersparen.

Grüße

Benutzeravatar
Tigger
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 404
Registriert: 26. Okt 2007 17:35
Wohnort: Hofheim
Kontaktdaten:

Re: Mitschrift Übung

Beitrag von Tigger »

In Aufgabe 3.1 soll die Nachricht 21 mit d = 103 und n = 143 verschlüsselt werden, also 21^103 mod 143.
Die Rechnung wird wie folgt angegeben: 21^103 mod 143 = (((((21^2 · 21)^2 · 21) · 21)^2 · 21)^2 · 21)^2 · 21 mod 143
Wenn ich jetzt allerdings die Exponenten zusammenrechne komme ich nicht auf 103:

21^2 -> 2
(21^2 · 21) -> 3
(21^2 · 21)^2 -> 6
((21^2 · 21)^2 · 21) -> 7
(((21^2 · 21)^2 · 21) · 21) -> 8
(((21^2 · 21)^2 · 21) · 21)^2 -> 16
(((21^2 · 21)^2 · 21) · 21)^2 · 21) -> 17
(((21^2 · 21)^2 · 21) · 21)^2 · 21)^2 -> 34
(((((21^2 · 21)^2 · 21) · 21)^2 · 21)^2 · 21) -> 35
(((((21^2 · 21)^2 · 21) · 21)^2 · 21)^2 · 21)^2 -> 70
(((((21^2 · 21)^2 · 21) · 21)^2 · 21)^2 · 21)^2 · 21 - 71

Kann mir da jemand weiterhelfen?

xAx
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 157
Registriert: 6. Mär 2008 17:20

Re: Mitschrift Übung

Beitrag von xAx »

die mulö ist da definitiv falsch. (((((m^2 · m)^2 · m) · m)^2 · m)^2 · m)^2 · m != m^103
sowohl die umwandlung in binärdarstellung von 103, als auch die vorgehensweise "Hierbei steht die 1 für quadrieren und multiplizieren und eine 0 für nur quadrieren, wobei das erste Bit übersprungen wird." wurden falsch umgesetzt.
Nichts ist wie es scheint!
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Zuletzt geändert von xAx am 14. Mär 2009 16:17, insgesamt 99-mal geändert.

Benutzeravatar
Tigger
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 404
Registriert: 26. Okt 2007 17:35
Wohnort: Hofheim
Kontaktdaten:

Re: Mitschrift Übung

Beitrag von Tigger »

Danke, hatte schon an meinem Verstand gezweifelt. Ist das eigentlich die Lösung, die in der Besprechung vorgestellt wurde. Weil irgendwie ist das sehr aufwändig gelöst. Wenn man den effizienten Algorithmus zum berechnen von Exponenten & Modulo aus Foliensatz 4 benutzt, kommt man viel schneller ans Ziel.

Benutzeravatar
JanEisklar
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 48
Registriert: 18. Okt 2007 13:29
Kontaktdaten:

Re: Mitschrift Übung

Beitrag von JanEisklar »

So nochmal viele Fehler entfernt, habe hoffentlich alle Kommentare berücksichtigt.
http://rapidshare.com/files/208555717/loesung.zip

haha
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 24
Registriert: 16. Okt 2008 11:40

Re: Mitschrift Übung

Beitrag von haha »

Tigger hat geschrieben:In Aufgabe 3.1 soll die Nachricht 21 mit d = 103 und n = 143 verschlüsselt werden, also 21^103 mod 143.
Die Rechnung wird wie folgt angegeben: 21^103 mod 143 = (((((21^2 · 21)^2 · 21) · 21)^2 · 21)^2 · 21)^2 · 21 mod 143
Wenn ich jetzt allerdings die Exponenten zusammenrechne komme ich nicht auf 103:

21^2 -> 2
(21^2 · 21) -> 3
(21^2 · 21)^2 -> 6
((21^2 · 21)^2 · 21) -> 7
(((21^2 · 21)^2 · 21) · 21) -> 8
(((21^2 · 21)^2 · 21) · 21)^2 -> 16
(((21^2 · 21)^2 · 21) · 21)^2 · 21) -> 17
(((21^2 · 21)^2 · 21) · 21)^2 · 21)^2 -> 34
(((((21^2 · 21)^2 · 21) · 21)^2 · 21)^2 · 21) -> 35
(((((21^2 · 21)^2 · 21) · 21)^2 · 21)^2 · 21)^2 -> 70
(((((21^2 · 21)^2 · 21) · 21)^2 · 21)^2 · 21)^2 · 21 - 71

Kann mir da jemand weiterhelfen?
wieso bei dir 21^2mod 143->2 ? 21^2=441mod143=441-143*3=441-429=12 dann weiter

Antworten

Zurück zu „Archiv“