[Ü10] Aufgabe 1 (Use Case Modellierung)

patrick.
Erstie
Erstie
Beiträge: 18
Registriert: 15. Sep 2013 20:52

[Ü10] Aufgabe 1 (Use Case Modellierung)

Beitrag von patrick. »

Hallo,
ich habe soeben die dazugehörige Musterlösung betrachtet und würde gerne wissen, ob es auch möglich ist den "Benutzer" und den "unangemeldeten Benutzer" als separate Akteure zu modellieren. Dies ist m. M. n. intuitiver. Außerdem würde man sich damit das "Video abspielen als ..." sparen, da es hiermit sowieso klar ist welcher Akteur die Aktion ausführt. Das "Anmelden" wäre dann aber nur bei "unangemeldeter Benutzer" ein Use Case, da ein "Benutzer" ja bereits angemeldet ist.

Ist eine derartige Modellierung möglich? Also dass sich die Rolle des Benutzers mit Ausführen eines Use Cases ändert.

svenamann
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 145
Registriert: 6. Mai 2013 18:04

Re: [Ü10] Aufgabe 1 (Use Case Modellierung)

Beitrag von svenamann »

Hallo,

bei den Akteuren in Use Cases Diagrammen handelt es sich um Rollen. Daher ist eine getrennte Modellierung möglich. Die Ausführung des Use Cases "Anmelden" führt dann zu einem Rollenwechsel. Die getrennte Behandlung beim Abspielen von Videos wirst du allerdings nicht los, da du die unterschiedlichen Rechte weiterhin abbilden musst. Entweder wie zuvor durch mehrere Use Cases oder durch Alternativen im Use Case. Dies ist prinzipiell von der Modellierung der Rollen unabhängig.

Gruß,
Sven

Antworten

Zurück zu „Archiv“