Übung 11 1b - Manipulationsmethode

ice-breaker
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 216
Registriert: 14. Okt 2008 17:56

Übung 11 1b - Manipulationsmethode

Beitrag von ice-breaker »

Da in der Aufgabenstellung von Manipulationsmethoden (addRule usw.) gesprochen wird müssen diese zwingend in das Klassenmodell rein?
Weil wir hatten bisher einen schönen Entwurf bei dem die ganze EBNF über Konstruktoren erstellt wird und danach nicht mehr veränderlich ist (immutable).

Benutzeravatar
Mark_G
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 67
Registriert: 8. Okt 2008 23:07

Re: Übung 11 1b - Manipulationsmethode

Beitrag von Mark_G »

Wir haben es jetzt so, dass jede einzelne Production immutable ist, man aber immer noch (ganze) Produktionen hinzufügen oder entfernen kann. Finde die gesamte Aufgabenstellung allerdings sehr undeutlich formuliert und für ein SE Praktikum auch deutlich überdimensioniert...

jonas
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 177
Registriert: 5. Okt 2008 21:35
Wohnort: DA

Re: Übung 11 1b - Manipulationsmethode

Beitrag von jonas »

Du sollst dir (meiner Meinung nach) ja auch nur darüber Gedanken machen wo diese Methoden hin müssten. Finde ich nicht zu viel verlangt.
Wirklich implementieren sollst du es nicht - beim implementieren reicht es aus wenn die Grammatiken über die Konstruktoren erzeugt werden und dann unveränderlich sind.

Umständlich formuliert finde ich es aber auch...

mitschke
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 184
Registriert: 10. Okt 2008 16:09

Re: Übung 11 1b - Manipulationsmethode

Beitrag von mitschke »

Hallo,

Ihr solltet die Vor- und Nachteile der verschiedenen Möglichkeiten Manipulations-Methoden zu platzieren diskutieren.
Dies sollte zuerst "abstrakt", also unabhängig davon welche konkreten Manipulations-Methoden für das endgültige Design benötigt werden, diskutiert werden.
Konkret solltet Ihr angeben, welche Klassen genau in eurem Design diese Methoden erhalten könnten.
Ihr habt ja diese Woche volle Freiheit bei der Bennenung der Klassen, da ist es hilfreich wenn Ihr uns in eurer Lösung ein wenig "herumführt" ;-)
Dipl.-Inform. Ralf Mitschke <mitschke@st.informatik.tu-...>

Software Technology Group

Antworten

Zurück zu „Archiv“