Übung 1.2 Use Cases für Reversi

citta
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 96
Registriert: 7. Nov 2006 21:52

Übung 1.2 Use Cases für Reversi

Beitrag von citta »

Ich versuche gerade die Aufgabe zu bearbeiten, aber sie kommt mit sehr... komisch vor.

Mein Use Case sagt, was der Sinn des Reversi-Spiels ist und was es bringt und naja... das zerfällt doch sehr in Trivialitäten. Vor allem das Diagramm stell ich mir ziemlich blöd vor.

Geht es vielleicht doch eher um Anwendungsfälle von Spielsequenzen innerhalb des "Universums" des Spiels, wie z.B. die Rochade im Schach oder so? Dann müsste man sich wohl mehr mit dem Spiel auseinandersetzen...

Oder irgendetwas total anderes? Ich bin leicht verwirrt :P

Daniel Braeutigam
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 27
Registriert: 23. Okt 2006 11:25
Wohnort: Bensheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Braeutigam »

Ich zitiere:
The UML use case diagram is trivial to learn, but identifying and writing good Use cases may take weeks.
Ich stehe aber genau vor dem gleichen Problem :).

kloppenburg
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 53
Registriert: 30. Aug 2004 16:53
Kontaktdaten:

Beitrag von kloppenburg »

Es geht darum, Interaktionen mit dem System zu beschreiben, die dem Nutzer "was bringen". Ein beliebtes Beispiel für das System "Geldautomat" ist zum Beispiel der UseCase "Geld abheben" oder "Kontostand abfragen".


Falls die Folien zum Thema nicht verständlich erscheinen, könnt ihr eigene Recherche betreiben (ein guter Ausgangspunkt ist zum Beispiel http://www.google.de/search?q=usecase) oder auch Tutoren fragen. Die findet ihr in den C-Pools zu den auf der Übungswebseite angegebenen Zeiten.

Falls beide Strategien fehlschlagen, stehen Thorsten Schäfer oder ich gern Rede und Antwort.

Antworten

Zurück zu „Archiv“