Klausur: Multiple Choice => W/F

swesarg
Nichts ist wie es scheint
Beiträge: 23
Registriert: 8. Jul 2008 13:01

Klausur: Multiple Choice => W/F

Beitrag von swesarg »

Wir haben diesen Punkt intern diskutiert:
Bei den Aufgaben 9.2, 11.1 und 12.2 gibt es KEINE Abzüge für falsche Antworten.

Aufgaben, bei denen eine solche Abzugs-Regelung zur Anwendung kommt, wurden klar gekennzeichnet (Aufgabe 9.3). Es gilt also dass, was in der Aufgabenstellung stand oder eben nicht stand - es war bei den W/F-Aufgaben nichts von Punktabzug geschrieben.
Es gab in einigen Räumen mündliche Ansagen, dass es Punktabzug gibt, in anderen wurde nichts gesagt. Manche haben dadurch "die Chance verpasst", blind die Antwort zu raten. OK, das wissen wir. Aber Ziel bei den besagten Aufgaben war es, Wissen abzufragen. Wer sich bei den Antworten nicht sicher war und entsprechend keine Antwort angegeben hat, hat diesen Teil eben nicht gewusst.
Wir werden etwaige Grenzfälle bezüglich Punktzahl und Note individuell in der Klausureinsicht diskutieren.

Viele Grüße,
Stefan Wesarg

niklas
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 45
Registriert: 1. Okt 2007 15:39

Re: Klausur: Multiple Choice => W/F

Beitrag von niklas »

Sprich, wenn man sich nicht sicher war und dann doch nichts eingetragen hat, ist man den Blind-Tippern gegenüber im Nachteil?

Turing-Test
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 91
Registriert: 17. Okt 2008 02:06

Re: Klausur: Multiple Choice => W/F

Beitrag von Turing-Test »

Find's auch nicht toll, zumal ich in einem Raum saß, in dem gesagt wurde, dass es Punktabzüge gibt. Es geht ja auch nicht nur darum eine Antwort zu erraten, sondern man kann auch ein Kreuz setzen, wenn man sich zu 80% sicher ist. Wenn es aber Punktabzüge gibt, mache ich das nur, wenn ich mir zu 100% sicher bin. Ich bin für eine Erweiterung der Regelung so, dass zumindest 4 leere Felder einen Punkt bringen o.ä. weil es sonst einfach eine deutliche Benachteiligung derer wäre, die einfach alles richtig machen wollten -> unfair.
File deletion is murder!

Benutzeravatar
m_stoica
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 473
Registriert: 5. Dez 2008 20:19
Wohnort: Zuhause

Re: Klausur: Multiple Choice => W/F

Beitrag von m_stoica »

warum 4 leere felder? Was ist wenn sich jemand ziemlich sicher war und deshalb ein Kreuz gemacht hat und dann doch falsch lag. Warum soll das schlechter sein als jemand der garnichts gemacht hat? Bzw. was ist wenn er richtig lag? dann hat er genau so viele Punkte wie jemand der nichts gemacht hat.
Ich denke es ist einfach ne Sache der Unmöglichkeit es allen Recht zu machen

Turing-Test
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 91
Registriert: 17. Okt 2008 02:06

Re: Klausur: Multiple Choice => W/F

Beitrag von Turing-Test »

Ja mag sein. Ich finde es halt nicht optimal, wie es jetzt gelöst ist. Das geht einfach zu stark zu Gunsten derer, die Lotto gespielt haben.
File deletion is murder!

secretmojo
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 124
Registriert: 31. Jan 2007 19:30

Re: Klausur: Multiple Choice => W/F

Beitrag von secretmojo »

Also hätte man einfach stur alle Kreuze machen müssen und hätte dann volle Punktzahl bei den Multiple Choice Aufgaben. Aber wahrscheinlich hat niemand so hoch gepokert. Ich zumindest nicht. :wink:

Antworten

Zurück zu „Archiv“