Differential Digital Analyzer

tgp
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 268
Registriert: 15. Nov 2006 21:41

Differential Digital Analyzer

Beitrag von tgp »

Kann es sein, dass die Erklärung des Algorithmus (Foliensatz "Graphische DV: Grafik-Pipeline", Folie 56) falsch oder unvollständig ist?

Immerhin wurde in einer Sprechstunde das "b" erklärt (\(b=\frac{y_1x_2-y_2x_1}{x_2-x_1}\)), es bleiben aber noch Fragen offen:

Bei der grünen Ungleichung ist doch in der Mitte eher die Steigung, also der Kehrwert von \(\frac{\Delta x}{\Delta y}\) gemeint. Was passiert, wenn die Ungleichung nicht gilt? Ist DDA dann nicht anwendbar?

Ich könnte das zwar z.B. mit einem PDF der University of Vermont lernen, es gibt aber wohl keine einheitliche Definition - speziell auch beim Algorithmus von Bresenham.

Matthias Altmann
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 88
Registriert: 8. Feb 2007 20:49

Re: Differential Digital Analyzer

Beitrag von Matthias Altmann »

Ich merk mir \(b = y1-m*x1\), wobei \(m=\Delta{x}/\Delta{y}\) die Steigung und x1,y1 der Startpunkt für die Gerade ist

Zur nächsten Frage:
Man kann den Differential Digital Analyzer durch Vertauschen und x und y und der Richtung in der die Linie gezeichnet wird immer so anpassen das diese Ungleichung gilt

Antworten

Zurück zu „Archiv“