Seite 1 von 1

Anforderungen mit mathematischem Konzept modellieren

Verfasst: 7. Mär 2017 12:20
von zamir
Hi,

bedeutet "Anforderungen mit mathematischem Konzept modellieren", dass man eine Funktion defineren muss? Welche anderen mathematischen Konzepte könnten noch gemeint sein?

Re: Anforderungen mit mathematischem Konzept modellieren

Verfasst: 7. Mär 2017 12:42
von lukas scheidel
Hey zamir,

so wie ich das verstehe, ist wirklich ein mathematisches Konzept gemeint.
Darunter fallen auch Prädikate oder Relationen und andere.

Es ist abhängig vom Szenario, welches Konzept man wählt. Also musst du die Anforderung nicht durch eine Funktion modellieren.
Im Fall der Aufgabe 3c) von Übung 1 zum Beispiel, ist die Modellierung durch eine Funktion allerdings sehr vorteilhaft, da es eine ziemlich einfach Lösung darstellt.

Re: Anforderungen mit mathematischem Konzept modellieren

Verfasst: 7. Mär 2017 12:57
von zamir
Hmm ok,

ich dachte nur, weil es bei dieser Aufgabe extra dabei stand, dass es vieleicht eine besondere Bedeutung hat.
Sonst hätte man auch einfach schreiben können: "Definiere die Anforderung formal" wie bei allen anderen Aufgaben auch.

Re: Anforderungen mit mathematischem Konzept modellieren

Verfasst: 7. Mär 2017 17:37
von Markus Tasch
"Anforderungen mit mathematischem Konzept modellieren" bedeutet nur, dass das ganze formal passieren soll, was im Kontext der Vorlesung potenziell auch selbstverständlich ist