Transitionssysteme Terminierung

tre
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 31. Jan 2017 17:39

Transitionssysteme Terminierung

Beitrag von tre » 6. Mär 2017 17:20

Hi,

Wenn ich folgendes TS gegeben habe:
S: {1, 2, 3, 4}
S0 : {1}
E : {a, b}
-> : {
(1, a, 2) ,
(2, b, 3),
(3, b, 2),
(1, a, 4)}

Meine Frage ist nun:
Ich möchte ein Gleichungssystem definieren, welches den Prozess (E, E-Traces(TS)) spezifiziert.
Woher weiß ich, wo ich ein SKIP bzw. STOP benutzen muss?

Offensichtlich komme ich aus dem Zustand 4 nicht mehr raus, wenn ich die Spur (1, a, 4) gegangen bin.
Ebenfalls komme ich aus Zustand 2 und 3 nichtmehr raus, wenn ich einmal die Spur (1, a, 2) gegangen bin.
Ist also folgendes korrekt?
1 =E ((a -> 2) ⊓ (a -> 4))
2 =E (b -> 3)
3 =E (b -> 2)
4 =E STOPE

Vielen Dank im Voraus!

Markus Tasch
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 124
Registriert: 11. Sep 2015 10:57

Re: Transitionssysteme Terminierung

Beitrag von Markus Tasch » 6. Mär 2017 20:56

Ja, \(STOP_E\) ist korrekt. Den Ausdruck \(SKIP_E\) würde man nur benutzen, falls das Transitionssystem explizit das Ereignis \(\checkmark\) vor dem terminierenden Zustand nutzt. Im Beispiel also wenn es noch zusätzlich den Zustand \(5\) gäbe und die Transition \((4,\checkmark,5)\).
Markus Tasch, M.Sc.
Modeling and Analysis of Information Systems
Department of Computer Science, TU Darmstadt
http://www.mais.informatik.tu-darmstadt.de

Antworten

Zurück zu „Archiv“