Fragen zu Aufgabenblatt 5

ul63ebyz
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 39
Registriert: 10. Jan 2010 17:31

Fragen zu Aufgabenblatt 5

Beitrag von ul63ebyz »

Hallo,
ich komme mit zwei Aufgaben nicht zurecht:

Aufgabe 2.2)
So wie ich die Kalkülregeln verstanden habe, muss sich unten der an der Wurzel der Ausdruck aus 2.2 befinden (als "Instanz eines Urteils") und an den Blättern des Kalkül-Baumes müssen sich Kalkülregeln ohne Prämisse befinden. (So habe ich Folie 5.24 verstanden)
Ich wende also auf das Urteil 2.2 (das meine Wurzel ist) zuerst die Regel rwth (Folie 5.31) an. Dann erhalte ich 3 neue Instanzen (1 Bexp, 1 Aexp & 1 Com) und bei der Com-Expression, die ja wieder eine while-Command ist, weiß ich nicht ob ich diese noch weiter aufleiten muss (und falls ja wie), oder ob ich diese einfach so stehen lassen kann.

Aufabe 3)
Habe ich das richtig verstanden: An der Wurzel soll sich links vom Pfeil-nach-unten ein regulärer Ausdruck befinden und rechts vom Pfeil die Sprache L (also eine Menge mit allen Wörtern der Sprache L?) und es entwickelt sich ein Baum (mit Prämissenlosen Kalkülregeln an den Blättern) wenn der Reg. Ausdruck links, die komplette Sprache rechts beschreibt?
Was wenn L unendlich ist?

Irgendwie scheine ich was noch nicht ganz verstanden haben, ich habe nach guten Quelle im Internet gesucht, aber leider nichts außer Folien anderer Unis gefunden.

Benutzeravatar
cofi
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 86
Registriert: 22. Sep 2009 12:07

Re: Fragen zu Aufgabenblatt 5

Beitrag von cofi »

Ad 1: Du musst eine Herleitung genau so lange machen, bis du bei Basisfällen bist, d.h. Regeln, die keine andere Herleitungen brauchen, d.h. sowas wie rLoc oder rN.

Ad 2: Du sollst hier keine Bäume erstellen, sondern die Regeln festlegen ähnlich IMP in der Vorlesung, d.h. du hast eine (oder mehrere) Regel pro RE-Operator

Antworten

Zurück zu „Archiv“