Frage zu P || Q bzw. Übung 13.1

steinachim
Erstie
Erstie
Beiträge: 21
Registriert: 23. Mär 2010 02:06

Frage zu P || Q bzw. Übung 13.1

Beitrag von steinachim »

Hallo,

bei der Übung 13.1 sollen ja im Prinzip die Bewegungsmöglichkeiten die durch Board gegeben sind mit Rule eingeschränkt werden. Entsprechend dann auch der Lösungsvorschlag, der nur den Pfad \((right \rightarrow ( up \rightarrow ( right \rightarrow ( right \rightarrow STOP_{\{right,up\}}))))\) erlaubt.

Allerdings ist mir laut der Definition in Modul 12 (Folie 28) nicht klar, warum nicht z.B. die Trace t = (right,left) auch erlaubt ist, denn \(t \in (\alpha P \cup \alpha Q)^* = \{up, down, left, right\}^*\) und \((t \uparrow (\alpha P)) = (right) \in traces(P) \land t \uparrow (\alpha Q)) = (right, left) \in traces(Q)\).

Irgendwie hab ich das Gefühl, ich übersehe was offensichtliches... Kann mir wer helfen??

Danke schonmal. :)

Gruß,
Achim

Benutzeravatar
mba
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 260
Registriert: 13. Jul 2007 19:16

Re: Frage zu P || Q bzw. Übung 13.1

Beitrag von mba »

Wie kommst du drauf, dass bei dem Prozess P, nur der eine Pfad erlaubt ist?
P = (a(P), Tr) mit a(P) = {right,up} und Tr = {(), (right), (right,up), (right,up,right), (right,up,right,right)}
d.h. man kann in diesem Prozess auch "nur" den Pfad (right) ausführen. Der Ablauf von (right, left) ist für diesen Prozess nicht möglich.

Der Trace (right, left) ist erst im Prozess Board möglich. Für den Prozess (Board || Rule) sind jedoch nur bestimmte eingeschränkte Pfade möglich, da wir beide Prozesse (Board und Rule) parallel ausführen und in der Def. von traces((P || Q)) zwei Projektionen mit einem Und verknüpft sind.
»Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen«
Wenn doch, wär er jetzt tot.
Bild

steinachim
Erstie
Erstie
Beiträge: 21
Registriert: 23. Mär 2010 02:06

Re: Frage zu P || Q bzw. Übung 13.1

Beitrag von steinachim »

Hallo,

ähm, ja, stimmt, da habe ich anscheinend die Definition des Prozesses mit den Pfaden durcheinandergeschmissen.

Was die Kombination betrifft: Wenn ich das Prinzip der Projektionen richtig verstanden habe, gilt doch z.B. für t = (right, left) \(t \uparrow Rule = (right)\) und \(t \uparrow Board = (right, left)\). Da \((right) \in traces(Rule)\) und \((left, right) \in traces(Board)\) ist die Konjunktion doch erfüllt, oder nicht?

Gruß,
Achim

Antworten

Zurück zu „Archiv“