Wie wars ?

War Umfang und Niveau angemessen?

ja, auf jeden fall..
19
34%
nein, eher weniger..
37
66%
 
Abstimmungen insgesamt: 56

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Wie wars ?

Beitrag von oren78 »

hat mich regelrecht gewundert das der thread noch nicht gestartet wurde ;-)

also wie liefs bei euch?
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Mspringer
Nerd
Nerd
Beiträge: 555
Registriert: 19. Okt 2006 14:41
Wohnort: Darmstadt / Alzenau
Kontaktdaten:

Re: Wie wars ?

Beitrag von Mspringer »

Umfang fand ich leicht zu viel, kann aber auch sein dass ich wieder zu langsam war. Vom Niveau her waren die ersten 4 Aufgaben mMn gut und Aufgabe 5 und 6 im Vergleich zu den Übungen sehr verwirrend (ging vieleicht auch wieder nur mir so). Ich hab bei den beiden letzten Aufgaben vom Gefühl her auch sehr viel Mist produziert.... Ich kam mit der korrektur der Aufgabe 5.1 irgendwie nicht klar. Aber 1-4 liefen ganz ok.

Benutzeravatar
Tigger
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 404
Registriert: 26. Okt 2007 17:35
Wohnort: Hofheim
Kontaktdaten:

Re: Wie wars ?

Beitrag von Tigger »

Bei mir lief die Klausur eher mager. Die 1. Aufgabe zwar im Prinzip nicht schwer, allerdings recht komplex, zu viele Tupel mit zu vielen Funktionen. Die 2. war dafür recht leicht. Die 2. Kalkülaufgabe mit YCom hab ich nicht geschafft. Irgendwie wollte bei mir die Herleitung nicht, ka ob die zu schwer war, oder ich mich irgendwo verrannt habe. Beim letzten Beweis hab ich wohl auch nix Sinnvolles. Alles in allem fand ich die Klausur auch von Schwierigkeitgrad her ok, allderings waren die Aufgaben für Stunden etwas zu Umfangreich.

Mspringer
Nerd
Nerd
Beiträge: 555
Registriert: 19. Okt 2006 14:41
Wohnort: Darmstadt / Alzenau
Kontaktdaten:

Re: Wie wars ?

Beitrag von Mspringer »

Tigger hat geschrieben:Irgendwie wollte bei mir die Herleitung nicht, ka ob die zu schwer war, oder ich mich irgendwo verrannt habe.
Meinst du jetzt die Herleitung von der for-schleife? Die hab ich auch 2 mal angesetzt weil ich mit den Substitutionen durcheinanderkam ^^

Benutzeravatar
Tigger
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 404
Registriert: 26. Okt 2007 17:35
Wohnort: Hofheim
Kontaktdaten:

Re: Wie wars ?

Beitrag von Tigger »

joa genau, die Regelanwendungen waren ja recht klar, aber bei den Substitutionen hab ich mich verrant.

Benutzeravatar
Lobotomisator
Erstie
Erstie
Beiträge: 15
Registriert: 27. Nov 2005 16:29

Re: Wie wars ?

Beitrag von Lobotomisator »

So, das interessante ist: Wann ist die Nachschreibeklausur und wie muss ich mich dafür anmelden? :roll:
Die ersten Aufgaben waren ja eigentlich gar nicht so schwierig, jedoch verhakte ich mich irgendwie bei den Kleinigkeiten.

Muzzl
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 19. Dez 2008 10:57

Re: Wie wars ?

Beitrag von Muzzl »

Hmm, ich darf wohl nächstes Semester nochmal ran :cry:

Oder werden evtl. die Punkte zum Bestehen runtergesetzt? :lol:

Ambush
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 68
Registriert: 1. Feb 2008 12:16

Re: Wie wars ?

Beitrag von Ambush »

Ich muss sagen ich fand die Klausur sehr fair!
Wenn man gut geübt war hatte man genug Zeit alle Aufgaben zu lösen. Die Aufgaben waren alle nicht zu schwer aber anspruchsvoll. Eigentlich optimal... naja, nicht unbedingt "optimal" für die Note....
Ich selbst war 20 min vor Ende fertig,hab die Beweis-Aufgaben (insgesamt 24 Punkte) nicht gelöst, waren die so hart ? ...hab die Beweise aus Zeitgründen nicht gelernt gehabt ;)

ax17
Erstie
Erstie
Beiträge: 15
Registriert: 11. Mär 2009 22:46

Re: Wie wars ?

Beitrag von ax17 »

Wenn Du eine Klausur als optimal bezeichnest, bei der du 75% geschafft hast und sicher noch den ein oder anderen Fehler hast... nun gut... ;-)
Ich würde das jedenfalls nicht behaupten... Habe vermutlich knapp unter 50%. Mit der Korrektur der 5. Aufgabe kam ich ebenfalls nicht recht klar, da ich sie schon bearbeitet hatte und mich das erneut verwirrt hat.

Benutzeravatar
plane
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 337
Registriert: 21. Okt 2005 00:18

Re: Wie wars ?

Beitrag von plane »

Ich denke die Klausur war machbar, vielleicht hätte man am Ende etwas mehr Zeit gebraucht, dann hätte ich vielleicht alles bearbeitet bekommen.

Die Verbesserungen der Aufgabenstellungen, die gemacht wurden, sind natürlich nicht wünschenswert, aber dennoch dann auch sinnvoll (Hier wurde ja auch rechtzeitig reagiert und nicht kurz vor Schluss). Vielleicht hätte man dann aus Kulanz noch 5 min dranhängen können an die Gesamtzeit, weil dies einen doch etwas aus dem Konzept gebracht hat.

Ich hoffe, dass auch Teilpunkte gegeben werden, denn Vieles war in der Zeit einfach nicht möglich perfekt aufzuschreiben... :|

runaway
Erstie
Erstie
Beiträge: 21
Registriert: 20. Apr 2006 18:06

Re: Wie wars ?

Beitrag von runaway »

Also meiner Meinung nach war der Reproduktionsanteil für eine solche Klausur viel zu gering. Man wurde bei praktisch jeder Aufgabe in ein neues Szenario eingeführt und musste dieses erst mal verstehen, bevor man mit einer Transferleistung beginnen konnte (wurde dies bei der Bepunktung berücksichtigt?). Diese Klausur wurde weniger für Studenten ausgelegt, sondern viel zu sehr in einer Art und Weise in der ein Veranstalter sich nicht in seine Teilnehmer hineinversetzt hatte. Die Abstimmung spricht schon für sich. Dabei glaubte man vor der Klausur noch gut vorbereitet zu sein.
plane hat geschrieben:Ich hoffe, dass auch Teilpunkte gegeben werden, denn Vieles war in der Zeit einfach nicht möglich perfekt aufzuschreiben...
Und wie funktioniert formale Modellierung ohne dies perfekt aufzuschreiben? :wink: :roll:

So bleibt mir nur eines übrig, den Veranstalter zu bitten die Studenten, die bereits zum zweiten oder sogar dritten Mal geschrieben haben, beim Festlegen der Bestehensgrenzen zu berücksichtigen.
Leider wurden an dieser Uni, die zum einen so vor Geld und Drittmitteln prahlt, aber der anscheinend die Gelder für Prüfungen fehlen (oder nicht aufbringen will), seit November letzten Jahres alle mündlichen Wiederholungsprüfungen gestrichen, womit ein Durchfallen in der Klausur existenzbedrohend sein kann. Danke. :cry:

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Wie wars ?

Beitrag von oren78 »

runaway hat geschrieben:...seit November letzten Jahres alle mündlichen Wiederholungsprüfungen gestrichen, womit ein Durchfallen in der Klausur existenzbedrohend sein kann. Danke. :cry:
oh yes, davon kann ich auch ein kleines liedchen singen mein lieber...finde es auch absolut sinnfrei diese merkwürdige "3-times-and-you-gone Regel"...
möchte bloß wissen, wer sich diesen mist hat einfallen lassen, damals war es durchaus fair geregelt:

1. schriftliche
2. schriftliche
1. mündliche
3. letzte schriftliche
2. absolut letzte mündliche

naja, soviel dazu...
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
Tigger
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 404
Registriert: 26. Okt 2007 17:35
Wohnort: Hofheim
Kontaktdaten:

Re: Wie wars ?

Beitrag von Tigger »

runaway hat geschrieben:...seit November letzten Jahres alle mündlichen Wiederholungsprüfungen gestrichen, womit ein Durchfallen in der Klausur existenzbedrohend sein kann. Danke. :cry:
Im Protokoll der Fachschaftssitzung vom 17.12.08 steht dazu unter "Gespräch mit dem Dekan":

- Zweite Novelle der Allgemeinen Prüfungsbestimmungen: Die Fachbereiche entscheiden, ob der dritte Prüfungsversuch mündlich oder schriftlich erfolgt sowie wie die Beratungsbespräche davor aussehen sollen. Regelungen müssen noch gefunden werden.

Ka, was sich seit dem getan hat, bzw. obs da schon ne Entscheidung gibt. Die Studienberatung müsste näheres wissen.

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Wie wars ?

Beitrag von oren78 »

das Protokoll ist vielen hier bekannt, jedoch gibt es ein blöden Paragraph in der Bachelor Prüfungsordnung (und frag mich jetzt bitte nicht welchen genau :wink: )

dieser besagt, das es in den schriftlichen Klausuren NICHT möglich ist, die Prüfung ohne weiteres mündlich abzulegen, habe mich diesbezüglich heute bei Fr. Hissen (und auch bei der Studienberatung) informiert...

demnach sieht es nicht gut aus, leider..
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Benutzeravatar
bruse
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 412
Registriert: 2. Aug 2006 22:42

Re: Wie wars ?

Beitrag von bruse »

Dafür darf man jetzt jede Prüfung dreimal ablegen. Früher durfte man das nur bei 25% der Prüfungen. Ob das jetzt wirklich hilfreich ist, muss jeder selbst entscheiden. Für FoC legt euer Prüfungsplan übrigens explizit eine schriftliche Prüfung fest.

Ich fand die Klausur okay. Ausgehend vom Stoff in den Folien hätten deutlich anspruchsvollere Sachen drankommen können. Was mich ein kleines bisschen gestört hat, war dass Korrekturen in epischer Breite gemacht wurden. Ein simples "Da auf Seite sowieso muss noch ein x dazu" reicht völlig aus, mir wurde da etwas zu dramatisch geredet. Das gilt im übrigen auch fürs Austeilen und Einsammeln. Ich glaube, dass immer nur einer auf Toilette darf, wurde dreimal erwähnt :-)
Un hombre de frente a una ventana
Súper lúcida la mirada
Recorre el paisaje y no,
no es su interior, es luna.

Antworten

Zurück zu „Archiv“