Wie war's?

Benutzeravatar
Red*Star
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 510
Registriert: 28. Nov 2006 19:40

Wie war's?

Beitrag von Red*Star »

Ha, endlich kann ich zum ersten Mal auch einen "Wie war's" Thread aufmachen :mrgreen:

Also, die übliche Frage... kennt ihr ja schon.


Ich fand die Klausur eigentlich recht fair. Ich hatte zwar zu 99% das falsche auf meinem FoCQuickReferenceDoc stehen und zu 80% das falsche gelernt (also den Fokus auf andere Themen gesetzt), aber dafür denke ich, ist es ganz gut gelaufen. Nur die Beweis-Aufgabe hab ich ausgelassen, weil ich mich da grundsätzlich immer verhaspele, zumindest unter Zeitdruck ;).
Was Sonnenschein für das schwarze Erdreich ist,
ist wahre Aufklärung für die Verwandten des Erdreichs.

- N.F.S. Grundtvig

Benutzeravatar
marlic
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 365
Registriert: 5. Okt 2006 11:09
Wohnort: Dietesheim

Re: Wie war's?

Beitrag von marlic »

Ging mir ähnlich.

Hab die Beweisaufgabe an den Schluss gesetzt und ihn nicht zuende geführt.

Mal schauen, wie das ganze bewertet wird.
"Copy & Passed"

Wahlspruch der Plagiatoren

baerchen
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 382
Registriert: 24. Okt 2006 15:42

Re: Wie war's?

Beitrag von baerchen »

Ich fand sie echt ok. bis auf den beweis. 18 punkte für ne aufgabe wo man allein 10 minuten braucht um die formel zu raffen is ja wohl ein witz.
We can do this the hard way or my way ...which is basically the same thing!

Benutzeravatar
amputator
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 34
Registriert: 29. Sep 2007 03:01

Re: Wie war's?

Beitrag von amputator »

Ich würde mal gerne wissen, was das konkret mit diesen "Platzkarten" auf sich hat. Wegen dieser Prozedur ging es bei uns im Saal erst mit 20 Minuten Verspätung los. Was bringt es denn dem Veranstalter, wenn die Leute auf vorgeschriebenen Plätzen sitzen?
I'll bite yer legs off!!

Benutzeravatar
marlic
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 365
Registriert: 5. Okt 2006 11:09
Wohnort: Dietesheim

Re: Wie war's?

Beitrag von marlic »

baerchen hat geschrieben:Ich fand sie echt ok. bis auf den beweis. 18 punkte für ne aufgabe wo man allein 10 minuten braucht um die formel zu raffen is ja wohl ein witz.
Gut ... Hättest du lieber noch mehr Punkte darauf vergeben?
"Copy & Passed"

Wahlspruch der Plagiatoren

Mspringer
Nerd
Nerd
Beiträge: 555
Registriert: 19. Okt 2006 14:41
Wohnort: Darmstadt / Alzenau
Kontaktdaten:

Re: Wie war's?

Beitrag von Mspringer »

amputator hat geschrieben:Ich würde mal gerne wissen, was das konkret mit diesen "Platzkarten" auf sich hat. Wegen dieser Prozedur ging es bei uns im Saal erst mit 20 Minuten Verspätung los. Was bringt es denn dem Veranstalter, wenn die Leute auf vorgeschriebenen Plätzen sitzen?
Z.b. Kann man dann im nachhinein kucken, ob der böse Bub in der Mitte von den 2 Nasen rechts und links von ihm abgeschrieben hat.

Fand die Klausur ganz ok, aber anstatt des Beweises wäre mir nen Paar einfacher kleinere Fragen lieber gewesen =/.

Benutzeravatar
MisterD123
Geek
Geek
Beiträge: 811
Registriert: 31. Okt 2006 20:04
Wohnort: Weiterstadt

Re: Wie war's?

Beitrag von MisterD123 »

glaubt denn außer mir irgend jemand, den beweis möglicherweise richtig zu haben und zweifelt eigentlich nur noch daran, ob man denn genug außenrum geschrieben hat wodraufs noch n paar punkte gibt?

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Wie war's?

Beitrag von oren78 »

also die klausur war einfach mal der hit !

wo waren: wahrheitstabellen, k-abgeschlossenheit, regelterm-mengen angeben, fragen zu software-engineering, reguläre ausdrücke / grammatiken, DFA / NFA, Multimengen, spuren / historien, semantik & syntax, unendliche folgen, etc. ????????? NULL, NADA, NOTHING !!

so ziemlich 60 % des stoffes der übungen tauchte nicht mal ansatzweise auf, stattdessen BEWEISE / HERLEITUNGEN, 1 total seltsame aufgabe bzgl der anforderungen der delegierten sowie die merkwürdige Listen aufgabe, etc...

zu der organisation und den tausend fehler die ständig AN DER TAFEL schnell mal korrigiert wurde äußere ich mich mal lieber gar nicht ;-)

also, alles in einem: eine top-klausur ! freue mich schon auf's nächstes jahr...


PS: falls das der veranstalter liest: WIR SIND INFORMATIKER IM 3 SEMESTER - KEINE MATHEMATIKER IM 8 SEMESTER !!
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

Nemesis
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 37
Registriert: 26. Apr 2005 18:50

Re: Wie war's?

Beitrag von Nemesis »

Die Klausur war meiner Meinung nach recht fair. Den Beweis habe ich nicht gemacht (nichtmal versucht), aber sonst habe ich überall irgendwas hingeschrieben. Es stimmt, dass viel von dem Stoff der Vorlesung gar nicht abgefragt wurde.

Naja, ich hoffe es gibt Teilpunkte für richtige Ansätze, hab ich bestimmt bestanden und das reicht mir.

Benutzeravatar
blowfish
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 241
Registriert: 18. Okt 2006 16:00

Re: Wie war's?

Beitrag von blowfish »

oren78 hat geschrieben:WIR SIND INFORMATIKER IM 3 SEMESTER - KEINE MATHEMATIKER IM 8 SEMESTER !!
wir sind informatiker, keine prgrammierer. beweise und herleitungen gehören dazu. ich geb zu, der beweis war schon schwierig, aber ganz ohne geht's nunmal auch nicht!
Ein Hemd ist Einstellungssache!

Benutzeravatar
marlic
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 365
Registriert: 5. Okt 2006 11:09
Wohnort: Dietesheim

Re: Wie war's?

Beitrag von marlic »

Ich war einfach zu faul, diese Beweise über Induktion über Herleitung richtig zu verstehen und in der Klausur hatte ich dann auch nicht mehr die nötige Ruhe dazu. Hab zuvor drauf Spekuliert, dass soetwas gar nicht - oder wenn, dann in der Form wie in den Folien (das hatte ich mir nämlich 1:1 auf meinen Spicker geschrieben, dann hätte der zumindest etwas gebracht) - dran kommt.
Gespielt und verloren, würde ich sagen.

Was mir gut gefallen hätte wären mehrere kleine Beweise wie zum Beispiel die Assoziativität von || etc.

Die Idee mit dem Erweitern von IMP während der Klausur fand ich auch gut.
"Copy & Passed"

Wahlspruch der Plagiatoren

Edoat
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 242
Registriert: 26. Feb 2007 15:10

Re: Wie war's?

Beitrag von Edoat »

Als erstes möchte ich mal was zur Organisation sagen:

Ich habe in S2 06/030 (Physiker Hörsaal gegenüber vom Piloty) geschrieben und da gab' es eine Sitzverteilung.
1. Pläne an den Türen: waren aus der Sicht des Dozenten/der Aufsicht. Es hätte (zumindest mir) viel geholfen, wenn der Plan gedreht gewesen wäre und klare Orientierungspunkte (Ein-/Ausgänge, Platz des Dozenten/der Aufsicht) explizit angegeben worden wären.
2. Namenszettel: bei Beginn der Klausur waren noch nicht alle Zettel angeklebt. Mit dem Ankleben sollte man schon deutlich vor dem planmäßigen Beginn der Klausur fertig sein. In der GDI2 Klausur, die ich letztes Semester geschrieben hatte, wurden auch Namenszettel verwendet und die waren auch rechtzeitig angeklebt.
3. Einsammeln der Klausuren: hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert. Es wäre meiner Ansicht nach viel einfacher gewesen alle Teilnehmer zu bitten alles außer der Klausur wegzupacken und dann von beiden Aufsichtspersonen einsammeln zu lassen anstatt nur eine Person einsammeln zu lassen und die andere als Aufsicht (ich unterstelle einfach mal, dass das die Funktion war) vorne stehen zu lassen.
4. Medien-Nutzung: Aufzählung der Klausurregeln am Anfang wirkte unstrukturiert, hätte man ruhig vom Blatt ablesen können. Die Tafelschrift war lesbar, aber in einem größeren Raum wäre es in den hinteren Reihen evtl. schwer geworden. Es hätte auch ein Overhead Projektor zur Verfügung gestanden.
oren78 hat geschrieben:zu der organisation und den tausend fehler die ständig AN DER TAFEL schnell mal korrigiert wurde äußere ich mich mal lieber gar nicht
Also bei uns gab' es Korrekturen, aber das als "tausend Fehler" zu bezeichnen, halte ich für übertrieben. 3+ Fehler sind dennoch mehr als normalerweise vorkommen sollten (max. einer ^^).

Zum Klausurinhalt:

Ich fand' die Klausur fair.
Es stimmt, dass viel von dem Stoff der Vorlesung gar nicht abgefragt wurde.
Ich sehe das positiv: Ich hatte keine Zeitprobleme, weil die Klausur nicht überfrachtet war.
stattdessen BEWEISE / HERLEITUNGEN, 1 total seltsame aufgabe bzgl der anforderungen der delegierten sowie die merkwürdige Listen aufgabe, etc...
Beweise / Herleitungen und die Listenaufgabe (=Erfinden von Kalkülen, siehe Strichlistenaufgabe) kamen allerdings ebenfalls in den Übungen dran.
PS: falls das der veranstalter liest: WIR SIND INFORMATIKER IM 3 SEMESTER - KEINE MATHEMATIKER IM 8 SEMESTER !!
Also ich will gar nicht wissen was Mathematiker im 8. Semester machen, das sind bestimmt viel, viel bösere Sachen. Ansonsten bin ich in der Beziehung der Meinung von blowfish.

Den Beweis habe ich auch nicht gemacht, weil ich das nicht konnte. Fairerweise muss man aber sagen, dass (so weit ich mich erinnern kann) in der Vorlesung als es um Beweise ging gesagt wurde, dass Beweise (allgemein) garantiert in der Klausur vorkommen.

Und marlic hat schon recht, sie hätten auch mehr Punkte auf die Beweisaufgabe geben können, aber so wie ich das bisher gehört habe, haben die meisten wohl die Beweisaufgabe nicht oder ihrer Ansicht nach nicht richtig bearbeitet, so dass das eher ein Nachteil als ein Vorteil gewesen wäre.

schuster
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 74
Registriert: 5. Okt 2007 15:43

Re: Wie war's?

Beitrag von schuster »

oren78 hat geschrieben: so ziemlich 60 % des stoffes der übungen tauchte nicht mal ansatzweise auf, stattdessen BEWEISE / HERLEITUNGEN, 1 total seltsame aufgabe bzgl der anforderungen der delegierten sowie die merkwürdige Listen aufgabe, etc...
Die Aussage, daß 60% des Stoffes nicht drangekommen sei, entbehrt jeglicher Grundlage!
zu der organisation und den tausend fehler die ständig AN DER TAFEL schnell mal korrigiert wurde äußere ich mich mal lieber gar nicht ;-)
Von 1000 Fehler kann keine Rede sein. Es gab einen Hinweis, und zwei kleine Korrekturen.

Beste Grüße,

Dieter Schuster

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Wie war's?

Beitrag von oren78 »

also gut dann nochmal, falls das ignoriert wurde:

wo waren: wahrheitstabellen, k-abgeschlossenheit, induktion über struktur, regelterm-mengen angeben, fragen zu software-engineering, reguläre ausdrücke / grammatiken, DFA / NFA, Multimengen, spuren / historien, semantik & syntax, unendliche folgen, etc. ????????? NULL, NADA, NOTHING !!
Zuletzt geändert von oren78 am 27. Feb 2008 16:11, insgesamt 2-mal geändert.
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

schuster
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 74
Registriert: 5. Okt 2007 15:43

Re: Wie war's?

Beitrag von schuster »

Edoat hat geschrieben: 2. Namenszettel: bei Beginn der Klausur waren noch nicht alle Zettel angeklebt. Mit dem Ankleben sollte man schon deutlich vor dem planmäßigen Beginn der Klausur fertig sein. In der GDI2 Klausur, die ich letztes Semester geschrieben hatte, wurden auch Namenszettel verwendet und die waren auch rechtzeitig angeklebt.
3. Einsammeln der Klausuren: hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert. Es wäre meiner Ansicht nach viel einfacher gewesen alle Teilnehmer zu bitten alles außer der Klausur wegzupacken und dann von beiden Aufsichtspersonen einsammeln zu lassen anstatt nur eine Person einsammeln zu lassen und die andere als Aufsicht (ich unterstelle einfach mal, dass das die Funktion war) vorne stehen zu lassen.
4. Medien-Nutzung: Aufzählung der Klausurregeln am Anfang wirkte unstrukturiert, hätte man ruhig vom Blatt ablesen können. Die Tafelschrift war lesbar, aber in einem größeren Raum wäre es in den hinteren Reihen evtl. schwer geworden. Es hätte auch ein Overhead Projektor zur Verfügung gestanden.
Zu 2.: Alle Namenszettel angeklebt waren zu Beginn der Klausur angeklebt, die Klausur hatte leider verspätet begonnen.

Zu 3.: Ich halte ein geordnetes Einsammeln der Klausur für wichtig. Es soll schließlich kein Lösungsblatt verschwinden, und es soll auch während des Einsammelns für alle fair zugehen.

Zu 4.: Ja, den Anfang der Klausur hätte ich besser gestalten können. Zu den Medien: Ich ziehe die Tafel dem Projektor vor.

Beste Grüße,

Dieter Schuster

Antworten

Zurück zu „Archiv“