Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Benutzeravatar
dEeP-fRiEd
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 432
Registriert: 19. Okt 2005 00:58
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Beitrag von dEeP-fRiEd » 18. Jan 2010 15:05

Hallo,


wir haben ein paar Fragen bezüglich der Anforderungen der aktuellen Programmieraufgaben:

- Soll der Message Broker alle Nachrichten (Linien) speichern, so dass neue Clients auch alte Linien, die vor ihrem Join Zeitpunkt gezeichnet wurden, empfangen? (Allerdings wissen wir gar nicht ob das geht; DeliveryMode.PERSISTENT tut es jedenfalls nicht)

- Muss die Anforderung "Die Clients sollen durch unterschiedliche Stiftfarben unterscheidbar sein." irgendwie erzwungen werden? Also weil in der Implementierung aus Übung 3 hat dies bei uns der Server übernommen, den es jetzt ja so nicht mehr gibt. Ist es also ausreichend wenn Clients eigenständig eine Stiftfarbe auswählen?

- Wie ist das "geeignete topic" zu verstehen? Soll es eine Art Topic Auswahl Bildschirm geben, in dem alle aktuell besuchten Whiteboards gelistet sind, oder reicht es bspw. das Topic per Aufrufparameter zu übergeben?

Gruß
dEeP-fRiEd
NOSCE TE IPSUM
visit: http://www.flicknetwork.net.tc

Benutzeravatar
Fl4sh
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 138
Registriert: 1. Okt 2007 21:48

Re: Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Beitrag von Fl4sh » 18. Jan 2010 21:17

ZUr zweiten Frage kann ich nur sagen, dass wir das schon in der alten Programmieraufgabe so hatten und es so in Ordnung war. Der jeweilige User konnte sich die Farbe selbst aussuchen.
(Wir hatten 4 Buttons mit vordefinierten Farben und ein Feld in dem man den Hexwert eingeben konnte)

RomanMertyn
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 71
Registriert: 7. Jun 2006 18:47
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Beitrag von RomanMertyn » 19. Jan 2010 22:22

dEeP-fRiEd hat geschrieben: - Soll der Message Broker alle Nachrichten (Linien) speichern, so dass neue Clients auch alte Linien, die vor ihrem Join Zeitpunkt gezeichnet wurden, empfangen? (Allerdings wissen wir gar nicht ob das geht; DeliveryMode.PERSISTENT tut es jedenfalls nicht)
Nein
dEeP-fRiEd hat geschrieben: - Muss die Anforderung "Die Clients sollen durch unterschiedliche Stiftfarben unterscheidbar sein." irgendwie erzwungen werden? Also weil in der Implementierung aus Übung 3 hat dies bei uns der Server übernommen, den es jetzt ja so nicht mehr gibt. Ist es also ausreichend wenn Clients eigenständig eine Stiftfarbe auswählen?
Nimmt am besten den JColorChooser mit einem randomisierten Startwert für die Linienfarbe.
dEeP-fRiEd hat geschrieben: - Wie ist das "geeignete topic" zu verstehen? Soll es eine Art Topic Auswahl Bildschirm geben, in dem alle aktuell besuchten Whiteboards gelistet sind, oder reicht es bspw. das Topic per Aufrufparameter zu übergeben?
Nein, der Topic muss nur eine sinnvolle Name tragen.
There are two ways of constructing a software design: One way is to make it so simple there are obviously no deficiencies and the other way is to make it so complicated that there are no obvious deficiencies.
C.A.R. Hoare

p00lboy
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 68
Registriert: 24. Nov 2006 19:46
Wohnort: im (theoretischen) geographischen Zentrum Europas

Re: Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Beitrag von p00lboy » 20. Jan 2010 17:49

RomanMertyn hat geschrieben: dEeP-fRiEd hat geschrieben:- Soll der Message Broker alle Nachrichten (Linien) speichern, so dass neue Clients auch alte Linien, die vor ihrem Join Zeitpunkt gezeichnet wurden, empfangen? (Allerdings wissen wir gar nicht ob das geht; DeliveryMode.PERSISTENT tut es jedenfalls nicht)


Nein
Heißt das jetzt

Nein, wir müssen nicht vorher gemalteLinien in neu angemeldeten Clienten zeichnen können?

Oder

Nein, wir müssen vorher gemalte Linien schicken, aber nicht über DeliveryMode.PERSISTENT?

Gruss

RomanMertyn
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 71
Registriert: 7. Jun 2006 18:47
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Beitrag von RomanMertyn » 20. Jan 2010 18:10

p00lboy hat geschrieben:
RomanMertyn hat geschrieben: dEeP-fRiEd hat geschrieben:- Soll der Message Broker alle Nachrichten (Linien) speichern, so dass neue Clients auch alte Linien, die vor ihrem Join Zeitpunkt gezeichnet wurden, empfangen? (Allerdings wissen wir gar nicht ob das geht; DeliveryMode.PERSISTENT tut es jedenfalls nicht)


Nein
Heißt das jetzt

Nein, wir müssen nicht vorher gemalteLinien in neu angemeldeten Clienten zeichnen können?

Oder

Nein, wir müssen vorher gemalte Linien schicken, aber nicht über DeliveryMode.PERSISTENT?

Gruss
NEIN, ihr müsst nicht vorher gemalte Linien abspeichern und an die neue Clients verteilen. Und NEIN DeliveryMode.Persistent ist vollig falscher Weg so was zu implementieren. Laut http://activemq.apache.org/what-is-the- ... ivery.html ist er so gar nicht dafür da.
There are two ways of constructing a software design: One way is to make it so simple there are obviously no deficiencies and the other way is to make it so complicated that there are no obvious deficiencies.
C.A.R. Hoare

Benutzeravatar
MisterD123
Geek
Geek
Beiträge: 811
Registriert: 31. Okt 2006 20:04
Wohnort: Weiterstadt

Re: Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Beitrag von MisterD123 » 20. Jan 2010 19:23

Ums in platt auszudücken: Wer neu verbindet hat ein leeres fenster, egal was vorher war. ;)

Benutzeravatar
dEeP-fRiEd
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 432
Registriert: 19. Okt 2005 00:58
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Beitrag von dEeP-fRiEd » 21. Jan 2010 09:33

RomanMertyn hat geschrieben: NEIN, ihr müsst nicht vorher gemalte Linien abspeichern und an die neue Clients verteilen. Und NEIN DeliveryMode.Persistent ist vollig falscher Weg so was zu implementieren. Laut http://activemq.apache.org/what-is-the- ... ivery.html ist er so gar nicht dafür da.
Danke für das Feedback und auch den Link :)
NOSCE TE IPSUM
visit: http://www.flicknetwork.net.tc

baerchen
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 382
Registriert: 24. Okt 2006 15:42

Re: Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Beitrag von baerchen » 22. Jan 2010 08:24

Ist es ausreichend, direkt im Quelltext die ActiveMQConnectionFactory zu verwenden oder muss man das umbedingt über JNDI machen?
We can do this the hard way or my way ...which is basically the same thing!

RomanMertyn
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 71
Registriert: 7. Jun 2006 18:47
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Beitrag von RomanMertyn » 22. Jan 2010 21:09

baerchen hat geschrieben:Ist es ausreichend, direkt im Quelltext die ActiveMQConnectionFactory zu verwenden oder muss man das umbedingt über JNDI machen?
Gegenfrage: Was ist denn JNDI? Macht es Sinn im unter Betrachtung der Aufgabe? (Ein "Server", begrenzte Anzahl von Klients)
There are two ways of constructing a software design: One way is to make it so simple there are obviously no deficiencies and the other way is to make it so complicated that there are no obvious deficiencies.
C.A.R. Hoare

baerchen
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 382
Registriert: 24. Okt 2006 15:42

Re: Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Beitrag von baerchen » 24. Jan 2010 19:58

Macht natürlich auf diese Aufgabenstellung beschränkt keinen Sinn.

Der Sinn dahinter, die Connection Factory über JNDI zu holen ist ja wahrscheinlich, dass man vom Quelltext her implementationsunabhängig bleibt und deswegen vielleicht sowas wie "good practice", aber ich interpretiere die Antwort mal so, dass wir für die Übung ruhig direkt die activemq-Factory nehmen können...
We can do this the hard way or my way ...which is basically the same thing!

RomanMertyn
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 71
Registriert: 7. Jun 2006 18:47
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Beitrag von RomanMertyn » 24. Jan 2010 21:11

Erste Frage über JNDI, ist damit aber nicht beantwortet. Na, traut sich jemand?
There are two ways of constructing a software design: One way is to make it so simple there are obviously no deficiencies and the other way is to make it so complicated that there are no obvious deficiencies.
C.A.R. Hoare

Benutzeravatar
MisterD123
Geek
Geek
Beiträge: 811
Registriert: 31. Okt 2006 20:04
Wohnort: Weiterstadt

Re: Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Beitrag von MisterD123 » 25. Jan 2010 00:57

"irgendso n java standard" :D

auf jeden fall buzzword-bingo-geeignet, fast so gut wie corba - sollte man in jeder guten vorlesung mindestens zweimal vorkommen.

aber bloß nie benutzt werden! ^^

RomanMertyn
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 71
Registriert: 7. Jun 2006 18:47
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Beitrag von RomanMertyn » 25. Jan 2010 01:30

MisterD123 hat geschrieben:"irgendso n java standard
Ich würde an deiner Stelle, diesen Beitrag ganz schnell löschen, falls du gedenkst irgendwann mal auch TK3 zu machen. :D
There are two ways of constructing a software design: One way is to make it so simple there are obviously no deficiencies and the other way is to make it so complicated that there are no obvious deficiencies.
C.A.R. Hoare

Benutzeravatar
MisterD123
Geek
Geek
Beiträge: 811
Registriert: 31. Okt 2006 20:04
Wohnort: Weiterstadt

Re: Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Beitrag von MisterD123 » 25. Jan 2010 12:50

pfff jaaa vieleeeeicht eventuell so in nem jahr oder anderthalb, mal schauen, aber bis dahin is das doch eh vergessen ;D

bios
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 37
Registriert: 18. Okt 2006 01:18

Re: Übung 9 - JMS Programmieraufgabe

Beitrag von bios » 27. Jan 2010 17:05

Zur Abgabe: Sollen wir das ActiveMQ-Paket mit einpacken? Sonst klappt mein Startskript leider nicht automatisch ;)

Antworten

Zurück zu „Archiv“