Übung 1

banshee
Nerd
Nerd
Beiträge: 684
Registriert: 22. Okt 2006 18:46

Übung 1

Beitrag von banshee »

hallo,

hätte mal eine kleine Verständnisfrage zur 1b. Irgendwie ergibt das für mich nicht so wirklich Sinn.

Da steht, dass die Uhren am Anfang mit UTC-Zeit synchronisiert sind, d.h. die Abstände sind maximal D. Und jetzt soll ich zeigen, dass zur Zeit t immernoch |S(t) - C_i(t)| < D und |C_i(t) - C_j(t)| < 2D gilt? Das kann aber doch nicht gehen, weil wenn ich zur Zeit t0 nur garantieren kann, dass die Abstände max. D sind und ich Uhren hab, die sich verschieben, dann kann ich die Eigenschaft doch schon eine Nanosekunde später nicht mehr garantieren...

Das einzige, was für mich Sinn macht, ist, dass alle Uhren zur Zeit t0 wirklich genau auf UTC-Zeit gesetzt werden und mann dann zeigen soll, dass sie zur Zeit t einen maximalen Abstand von UTC von D haben und untereinander von 2D. Stimmt das oder was übersehe ich?

Benutzeravatar
Piet
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 25. Okt 2005 10:28
Wohnort: Darmstadt

Re: Übung 1

Beitrag von Piet »

Du hast recht man muss annehmen, dass zur Zeit t0 wirklich alle Uhren auf UTC-Zeit synchronisiert sind. Dann kennst du die maximale Abweichung der beiden inexaktesten Uhren C_i und C_j in einem Monat. Und das ganze rechnest du hoch der Zeit t = t0 + 3 Monate. Nun hast du die maximale Abweichung in 3 Monaten und kannst das minimale D errechnen der Synchronisationsungleichungen 1 und 2.

Antworten

Zurück zu „Archiv“