NTP-Programmieraufgabe

Xaero
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 173
Registriert: 8. Feb 2006 20:06

NTP-Programmieraufgabe

Beitrag von Xaero »

Hallo,
hat schon jemand die Programmieraufgabe gemacht?
Also ich habe ein kleines Problem mit den Zahlen, also mit den gezielten Pausen eines Threads.
Also wenn ich zwischen jeder Nachricht 30 ms warte und der Verkehr 30 ms sein soll, dann habe ich folgende Werte raus:
d0:62
o0:0
d1:62
o1:0
d2:62
o2:0
d3:63
o3:0
d4:63
o4:0
d5:63
o5:0
d6:63
o6:0
d7:63
o7:0
d8:62
o8:0
d9:62
o9:0
ich verstehe nicht warum das di nicht 60 ist, sondern 62 oder 63...Ich habe es doch lokal und lege den Thread und den Hauptthread für 30 ms schlafen...
Kann da mir jemand helfen?

bagotios
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 72
Registriert: 1. Dez 2004 15:54

Re: NTP-Programmieraufgabe

Beitrag von bagotios »

Wenn du den Client zum Server verbindest, verwendest du localhost oder 127.0.0.1 als Addresse? Bei mir führt dies zu einem ähnlichen Fehler. Verbinde ich aber zu 192.168.0.x (die Addresse meiner echten Netzwerkkarte) so funktiniert es.

Gruß
Daniel

banshee
Nerd
Nerd
Beiträge: 684
Registriert: 22. Okt 2006 18:46

Re: NTP-Programmieraufgabe

Beitrag von banshee »

Wir diskutieren jetzt seit Stunden darüber, wie genau das procedure-call abläuft bzw. wo der Unterschied zu Christian ist. In den Diagrammen auf Folie 32/33 sind insgesamt 4 Nachrichten eingezeichnet, aber es wird nur über zwei gesprochen, d.h. A sendet seine timestamp an B, der hängt seine receive und transmit timestamp dran und A kann dann mit hilfe der Empfangszeich o und d ausrechnen. Das ist aber doch dann genau Christians Algorithmus, auf Folie 31 steht aber, dass procedure-call ähnlich aber genauer als Christian wäre. Was wird denn jetz genau wie geschickt?

Benutzeravatar
Piet
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 25. Okt 2005 10:28
Wohnort: Darmstadt

Re: NTP-Programmieraufgabe

Beitrag von Piet »

In Wikipedia ist ein guter Artikel über Christians Algorithmus. Dabei wird bei genauem Hinschauen einem der Unterschied klar. Man kann auch die erste Übung als Vergleich sehen, da die Aufgabe 1.2 Christians Algorithmus war und die Aufgabe 1.3 der NTP Algorithmus. Zusammenfassend betrachtet benutzt also der Christian Algorithmus zur Berechnung nur die Round-Trip-Zeit und hat damit einen größeren Fehler als der NTP Algorithmus, welcher die Übertragungszeiten extra betrachtet.

banshee
Nerd
Nerd
Beiträge: 684
Registriert: 22. Okt 2006 18:46

Re: NTP-Programmieraufgabe

Beitrag von banshee »

okay, d.h. der Client sendet dem Server seinen Zeitstempel, der Server schickt diesen wieder zurück, erweitert mit seiner Empfangszeit und einem neuen Zeitstempel, und der Client bekommt dann die 3 Zeitstempel und berechnet mit dem 4., seiner Empfangszeit, d und o?

Benutzeravatar
Piet
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 25. Okt 2005 10:28
Wohnort: Darmstadt

Re: NTP-Programmieraufgabe

Beitrag von Piet »

Ja genau das ist in groben Schritten der NTP Algorithmus.

banshee
Nerd
Nerd
Beiträge: 684
Registriert: 22. Okt 2006 18:46

Re: NTP-Programmieraufgabe

Beitrag von banshee »

Alles klar, vielen Dank :)

Antworten

Zurück zu „Archiv“