Seite 1 von 1

Hinweis zur Folie 89 im Kapitel 3 zum Thema CRC

Verfasst: 1. Feb 2008 18:42
von AndreasHeinemann
Durch einen links shift der Information I wird Platz für den Rest R geschaffen, der dann mittels einer XOR Verknüpfung (eingekreistes Pluszeichen) zum Bitstring hinzugefügt wird, der übertragen wird. Dies entspricht logisch einer Konkatenation der Information I und R, in Zeichen I|R

Re: Hinweis zur Folie 89 im Kapitel 3 zum Thema CRC

Verfasst: 3. Feb 2008 13:39
von ChNeumann
In der letzten Uebung hat man gesehen, dass es nicht immer einer Konkatenation entspricht. Das ist dann der Fall, wenn der Rest kuerzer * ist als die Anzahl der Bits, um die vorher geshifted wurde. Insofern ist es irgendwie eindeutiger, sich xor bzw. Addition (was in diesem Fall immer das gleiche ist) zu merken, oder sehe ich das falsch?

Die Frage hatte ich btw. schon am Donnerstag in der Uebung gestellt und wurde von Benni bestaetigt.


* Wenn man von der ersten 1 an zaehlt, was man ja i.d.R. so macht.

Re: Hinweis zur Folie 89 im Kapitel 3 zum Thema CRC

Verfasst: 3. Feb 2008 21:50
von AndreasHeinemann
Ihre Bemerkung ist völlig richtig! Es wird ja auch nicht gesagt, dass die Bitstrings identisch sind. Es entspricht eben einer Konkatenation der Nutzdaten und der Prüfsumme. Mehr ist aus dieser Folie nicht zu lesen und ich denke, Sie haben die Thematik hinreichend tief durchdrungen :)