H8.3

robin
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 39
Registriert: 21. Okt 2005 17:15
Kontaktdaten:

H8.3

Beitrag von robin »

Hallo,

bei der Aufgabe H8.3 steht geschrieben: "Die physikalischen Seitennummern können Sie hierbei frei im gültigen noch nicht vergebenen Adressbereich wählen." Meine Frage läuft dahingehend, dass man doch gar nicht wissen kann, welche Adressen im physikalischen Speicher noch nicht vergeben sind, insofern sollte man also davon ausgehen dürfen, dass man alle verwenden kann. Welche Adressen "gültig" sind, ist ebenfalls nicht näher spezifiziert, da nicht geschrieben steht, um welche Art von System es sich handelt. Bei SPIM zum Beispiel ist ja genau festgelegt, in welchen Speicherbereichen Kernel, Daten und Programme abgelegt sein dürfen. Darf man also wirklich jede beliebige physikalische Seitennummer wählen, welche vorher noch nicht für eine andere Seite in Verwendung war?

schöne Grüße Robin

baerchen
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 382
Registriert: 24. Okt 2006 15:42

Beitrag von baerchen »

ich glaub du darfst bei 0 anfangen und hochzählen
We can do this the hard way or my way ...which is basically the same thing!

Thorti
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1047
Registriert: 1. Dez 2003 11:52
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: H8.3

Beitrag von Thorti »

Hallo,
robin hat geschrieben:Darf man also wirklich jede beliebige physikalische Seitennummer wählen, welche vorher noch nicht für eine andere Seite in Verwendung war?
Ja.
Baerchen hat geschrieben:ich glaub du darfst bei 0 anfangen und hochzählen
Das dürfte der einfachste Weg sein.

Gruss Thorti
Assistent zur Vorlesung TGDI im WS 11/12

robin
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 39
Registriert: 21. Okt 2005 17:15
Kontaktdaten:

Beitrag von robin »

ok, danke Euch für die Hilfe!

Benutzeravatar
DC-GS
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 330
Registriert: 2. Mär 2006 13:18

Beitrag von DC-GS »

Ich hab da auch ne Frage bezüglich der H8.3

Sollen wir das ganze für TLB, Cache usw einzeln ausfüllen, getrennt voneinander? Oder wirklich als ganzes?

Denn wenn man als ganzes ausfüllt würden paar Zellen leer sein.
Wenn wir im TLB und Cache treffer landen, brauchen wir keine Anfrage an die Seitentabelle zu stellen. weswegen die entsprechenden Zeilen der Seitenfehler leer sein müssten.


Andere Frage wäre da immernoch, was eigentlich in Speicherhirarchie weiter oben steht. TLB oder Cache? Laut Folie 6b, Seite 23 der TLB.
Macht es aber nicht mehr sinn, erst im Cache nachzusehen ob da die Daten sind? Denn bei einem miss im TLB müssen wir ja zwangsweise auf unseren Arbeitsspeicher zugreifen.

Thorti
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1047
Registriert: 1. Dez 2003 11:52
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorti »

Hallo,
DC-GS hat geschrieben:Ich hab da auch ne Frage bezüglich der H8.3

Sollen wir das ganze für TLB, Cache usw einzeln ausfüllen, getrennt voneinander? Oder wirklich als ganzes?
Zusammen. Anders geht das doch garnicht...
Denn wenn man als ganzes ausfüllt würden paar Zellen leer sein.
Wenn wir im TLB und Cache treffer landen, brauchen wir keine Anfrage an die Seitentabelle zu stellen. weswegen die entsprechenden Zeilen der Seitenfehler leer sein müssten.
Hm, Seitenfehler bedeutet dass du die Seite noch nie betrachtet hattest. Das hat mit dem TLB nix zu tun.
Andere Frage wäre da immernoch, was eigentlich in Speicherhirarchie weiter oben steht. TLB oder Cache? Laut Folie 6b, Seite 23 der TLB.
Macht es aber nicht mehr sinn, erst im Cache nachzusehen ob da die Daten sind? Denn bei einem miss im TLB müssen wir ja zwangsweise auf unseren Arbeitsspeicher zugreifen.
Die beiden haben ganz unterschiedliche Aufgaben: Der Cache speichert Daten, der TLB die Zuordnung virtuelle --> physikalische Seitennummer. Von daher stehen die eher nebeneinander anstatt übereinander.

Gruss Thorti
Assistent zur Vorlesung TGDI im WS 11/12

Benutzeravatar
DC-GS
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 330
Registriert: 2. Mär 2006 13:18

Beitrag von DC-GS »

Thorti hat geschrieben:Hallo,
DC-GS hat geschrieben:Ich hab da auch ne Frage bezüglich der H8.3

Sollen wir das ganze für TLB, Cache usw einzeln ausfüllen, getrennt voneinander? Oder wirklich als ganzes?
Zusammen. Anders geht das doch garnicht...
Getrennt meinte ich, dass Ergebnisse vom TLB den Cache usw nicht beeinflussen.
Thorti hat geschrieben:
Denn wenn man als ganzes ausfüllt würden paar Zellen leer sein.
Wenn wir im TLB und Cache treffer landen, brauchen wir keine Anfrage an die Seitentabelle zu stellen. weswegen die entsprechenden Zeilen der Seitenfehler leer sein müssten.
Hm, Seitenfehler bedeutet dass du die Seite noch nie betrachtet hattest. Das hat mit dem TLB nix zu tun.
Wenn man im TLB einen hit erzielt, dann kommt keine Anfrage an die Seitentabelle. Also bräuchte man die Spalte "Seitenfehler" erst garnicht ausfüllen.
Thorti hat geschrieben:
Andere Frage wäre da immernoch, was eigentlich in Speicherhirarchie weiter oben steht. TLB oder Cache? Laut Folie 6b, Seite 23 der TLB.
Macht es aber nicht mehr sinn, erst im Cache nachzusehen ob da die Daten sind? Denn bei einem miss im TLB müssen wir ja zwangsweise auf unseren Arbeitsspeicher zugreifen.
Die beiden haben ganz unterschiedliche Aufgaben: Der Cache speichert Daten, der TLB die Zuordnung virtuelle --> physikalische Seitennummer. Von daher stehen die eher nebeneinander anstatt übereinander.

Gruss Thorti
Also laut Folie steht der TLB über dem Cache. Nur weis ich nicht, ob so ein grosser Cache bei solch einem kleinem TLB Sinn macht.
Denn so geht folgend die Anfrage:
-> TLB. Da zu klein ein miss.
--> geht zur Seitentabelle. Also Arbeitsspeicher Zugriff. Dort kriegen wir die Adresse.
-> Diese Adresse finden wir im Cache. kurze Zugriffszeit auf den Cache.

Da wir aus dem Cache die Daten lesen, sollte es schnell gehen? falsch, es geht langsam, weil wir wegen der Seitentabelle auf unseren Arbeitsspeicher zugreifen.

Wäre deshalb nicht folgende Hirarchie sinnvoller: Cache -> TLB -> Seitentabelle
( Geht jetzt weniger um Speicherhirarchie, sondern Zugriff )

Thorti
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1047
Registriert: 1. Dez 2003 11:52
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorti »

Hallo,
DC-GS hat geschrieben:Also laut Folie steht der TLB über dem Cache. Nur weis ich nicht, ob so ein grosser Cache bei solch einem kleinem TLB Sinn macht.
Denn so geht folgend die Anfrage:
-> TLB. Da zu klein ein miss.
--> geht zur Seitentabelle. Also Arbeitsspeicher Zugriff. Dort kriegen wir die Adresse.
-> Diese Adresse finden wir im Cache. kurze Zugriffszeit auf den Cache.
Richtig.
Wäre deshalb nicht folgende Hirarchie sinnvoller: Cache -> TLB -> Seitentabelle
( Geht jetzt weniger um Speicherhirarchie, sondern Zugriff )
Wie soll das funktionieren?
Um auf den Cache zuzugreifen brauchst du die physikalische Adresse. Und die Übersetzung virtuelle--> physikalische steht im TLB oder in der Seitentabelle.

Gruss Thorti
Assistent zur Vorlesung TGDI im WS 11/12

Benutzeravatar
DC-GS
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 330
Registriert: 2. Mär 2006 13:18

Beitrag von DC-GS »

Thorti hat geschrieben:
Wäre deshalb nicht folgende Hirarchie sinnvoller: Cache -> TLB -> Seitentabelle
( Geht jetzt weniger um Speicherhirarchie, sondern Zugriff )
Wie soll das funktionieren?
Um auf den Cache zuzugreifen brauchst du die physikalische Adresse. Und die Übersetzung virtuelle--> physikalische steht im TLB oder in der Seitentabelle.
Ne Idee wäre natürlich auf den Cache mithilfe der virtuellen Adresse zugreifen zu können. Aber da bekommt man einen entscheidenes Problem: Virtueller Raum ist nicht fest. D.h. man kann nicht von vornherein sagen, wie gross die Tags beim Cache werden. Die würden evtl zu lang sein, um im Cache gespeichert werden zu können. :roll:

Antworten

Zurück zu „Archiv“