Fehler in der Musterlösung

ChristianK
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 127
Registriert: 13. Sep 2007 01:15
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Fehler in der Musterlösung

Beitrag von ChristianK »

Kann es sein, dass die Musterlösung zu Hausübung 12 Aufgabe 2 (Link State Routing) falsch ist? Da fehlt doch in dem Line State Packet von B schon die Verbindung zu E, die Zahlen im Packet D sind falsch und in der Ablauf Tabelle setzt sich das dann fort, wobei da noch weitere Fehler hinzukommen, wenn ich nichts falsch verstanden habe...

Desweiteren habe ich ein Problem mit der Musterlösung zu Übung 10, Aufgabe 4 (Datenbus): Beim Polling stellt Festplatte 2 einen Request bei 11, obwohl dieser bei 10 sein müsste, wie es bei den anderen beiden auch der Fall ist. Dadurch wird das Diagramm falsch. Bei Daisy Chain stimmt die Musterlösung am Ende auch nicht mehr: Festplatte 2 hat einen Request bei 26 (wie auch richtig markiert). Trotzdem bekommt Festplatte 2 den Zugriff bei 25, obwohl wie gesagt der Request erst einen Tick später kommt. Es müsste erst Festplatte 1 kommen bei 25, bei 28 Festplatte 3 wegen der höheren Priorität und erst bei 29 dann Festplatte 2...

Zuletzt würde mich dann noch Interessieren wo im Ergebnis eigentlich der Unterschied zwischen Daisy Chain und verteilter prioritätsgesteuerter Arbitation liegt. Ich komme nämlich auf die gleiche Lösung, was ich auch durchaus plausibel finde...

thomas_kalbe
Nerd
Nerd
Beiträge: 570
Registriert: 10. Jun 2006 14:58

Re: Fehler in der Musterlösung

Beitrag von thomas_kalbe »

danke für die Hinweise. Werde das korrigieren.

- t

Farnus
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 47
Registriert: 12. Nov 2007 14:49

Re: Fehler in der Musterlösung

Beitrag von Farnus »

ChristianK hat geschrieben:Zuletzt würde mich dann noch Interessieren wo im Ergebnis eigentlich der Unterschied zwischen Daisy Chain und verteilter prioritätsgesteuerter Arbitation liegt.
Der Unterschied liegt in der Art der Prioritätsfestsetzung und der Verschaltung der Requestleitungen. Wenn ein Subsystem X mit niedriger Priorität den Bus belegen möchte, muss X bei der Gänseblümchenkette, auch bei freiem Bus und ohne ein anderes Requestsignal, auf das Grand-Signal warten. In dieser Zeit könnte ein höher priorisiertes Subsystem das Grant-Signal unterbrechen und so sich den Bus noch wegschnappen. Dies tritt aber nur ohne die Vereinfachung - „Den Zeitaufwand für die Bus-Zuteilung können Sie dabei vernachlässigen“ - auf.
'Studenten? Ja, du weißt schon. Diese dünnen Leute, meist sehr blaß. Immerhin ist dies eine Universität. Die Studenten gehören dazu, wie Ratten...' Terry Pratchett -Voll im Bilde-

thomas_kalbe
Nerd
Nerd
Beiträge: 570
Registriert: 10. Jun 2006 14:58

Re: Fehler in der Musterlösung

Beitrag von thomas_kalbe »

wir haben jetzt die H2 b) und c) auf Blatt 12 erneut durchgerechnet und den Lösungsvorschlag korrigiert
-- es war zwar die richtige Lösung, aber leider zum falschen Netz...

Hoffe, es stimmt jetzt. Sorry nochmal und danke für den Hinweis.

grüße,
thomas

DanielR
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 83
Registriert: 19. Feb 2008 13:15

Re: Fehler in der Musterlösung

Beitrag von DanielR »

Wurde eig. die Polling-Arbitrierung korrigiert? Mir scheint, die Requestzeiten sind immernoch matsch (zB stellt Platte 2 einen Request bei 12, obwohl dieser bei 11 sein sollte, damit ergibt sich dann auch eine falsche Bus Belegung).

thomas_kalbe
Nerd
Nerd
Beiträge: 570
Registriert: 10. Jun 2006 14:58

Re: Fehler in der Musterlösung

Beitrag von thomas_kalbe »

hm, war mir nicht bewusst. Ich sehe aber, dass Zeile 2 bei "Polling (zyklisch)" einen Fehler enthält:
das 2. R der zweiten Platte muss einen Takt früher stehen.
Ansonsten sehe ich nichts, hast Du noch Hinweise?

Danke!

- t

ChristianK
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 127
Registriert: 13. Sep 2007 01:15
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Fehler in der Musterlösung

Beitrag von ChristianK »

ChristianK hat geschrieben:Desweiteren habe ich ein Problem mit der Musterlösung zu Übung 10, Aufgabe 4 (Datenbus): Beim Polling stellt Festplatte 2 einen Request bei 11, obwohl dieser bei 10 sein müsste, wie es bei den anderen beiden auch der Fall ist. Dadurch wird das Diagramm falsch.

Bei Daisy Chain stimmt die Musterlösung am Ende auch nicht mehr: Festplatte 2 hat einen Request bei 26 (wie auch richtig markiert). Trotzdem bekommt Festplatte 2 den Zugriff bei 25, obwohl wie gesagt der Request erst einen Tick später kommt. Es müsste erst Festplatte 1 kommen bei 25, bei 28 Festplatte 3 wegen der höheren Priorität und erst bei 29 dann Festplatte 2...
Oder war der Hinweis nicht korrekt? Ich denke eigentlich, dass Daisy Chain genauso aussehen müsste wie die prioritätsgesteuerte Arbitation...

DanielR
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 83
Registriert: 19. Feb 2008 13:15

Re: Fehler in der Musterlösung

Beitrag von DanielR »

thomas_kalbe hat geschrieben:hm, war mir nicht bewusst. Ich sehe aber, dass Zeile 2 bei "Polling (zyklisch)" einen Fehler enthält:
das 2. R der zweiten Platte muss einen Takt früher stehen.
Ansonsten sehe ich nichts, hast Du noch Hinweise?

Danke!

- t
Genau. Das meinte ich. Mit dem Verschieben des R's ergibt sich wieder eine andere Bus-Belegung, weil dann Platte2 wegen zyklischem Polling vor Platte3 dran ist.
Das dritte R von Platte 1 ist auch ein Kästchen zu weit rechts. Auch hier wirkt sich das soweit ich das Überblicke auf die Bus-Belegung aus. (weil eigentlich Platte 3 zweimal dran will an der Stelle, aber dann erstmal 1 drankommt).

thomas_kalbe
Nerd
Nerd
Beiträge: 570
Registriert: 10. Jun 2006 14:58

Re: Fehler in der Musterlösung

Beitrag von thomas_kalbe »

ok, ich muss da wohl nochmal ran. ... kann ein bisschen dauern, deshalb widmet dem Polling nicht zu viel Zeit beim Klausurlernen... :-)

bdb
Erstie
Erstie
Beiträge: 13
Registriert: 11. Feb 2008 19:28
Wohnort: Überall

Re: Fehler in der Musterlösung

Beitrag von bdb »

Übung 9 Aufgabe 4 b.) : Wartezeit des Prozesses 6 ist bei Shortest Job First 1, nicht 11, wohl n kleiner Tippfehler in der Mulo.

xAx
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 157
Registriert: 6. Mär 2008 17:20

Re: Fehler in der Musterlösung

Beitrag von xAx »

bei der mulö der h2 von übung 12 (link state routing) scheint es mir ein fundamentaler fehler zu sein, am ende in der routingtabelle "von B nach E über A" einzutragen. wie wird denn diese tabelle gelesen? doch wohl nicht so: "ok, ich will nach E, das mach ich über A. wie komm ich nach A? *such*, ah, über G! hm, wie komme ich nach G? hey, direkt. also muss ich das paket an G schicken, damit der es weiterleitet..."
Nichts ist wie es scheint!
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Zuletzt geändert von xAx am 14. Mär 2009 16:17, insgesamt 99-mal geändert.

ChristianK
BASIC-Programmierer
BASIC-Programmierer
Beiträge: 127
Registriert: 13. Sep 2007 01:15
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Fehler in der Musterlösung

Beitrag von ChristianK »

Hmm ja das hat mich auch schon gewundert... Aber ist ja in der Tabelle drüber, wo die Pakete der Reihe nach ankommen auch so, dass auf dem Pfad immer der Knoten vor dem Zielknoten aufgeschrieben wird und nicht der den ich auf dem Weg zum Ziel als erstes ansteuere... Geht natürlich auch so, aber so viel Sinn machts für mich auch nicht.

enomis
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 69
Registriert: 7. Mär 2008 18:30

Re: Fehler in der Musterlösung

Beitrag von enomis »

weiterhin wenig sinn machen in der Übung 9 auch die berechneten Wartezeiten der Prozesse: denn laut skript sind diese definiert als die Abgangszeit-Ankunftszeit-Bedienzeit.
In der Musterlösung wurde hingegen bei z.b bei Round Robin stets nur die Zeit bis zur ERSTEN quantum-Zuteilung als Wartezeit angesehen!!!

Antworten

Zurück zu „Archiv“