Wie war's

Matt
Erstie
Erstie
Beiträge: 18
Registriert: 20. Dez 2011 19:22

Re: Wie war's

Beitrag von Matt » 26. Mär 2012 23:20

Der Feueralarm war nervig aber tatsächlich nur sehr kurz und hat mich nicht wirklich gestört, auch wenn es vielleicht eine halbe Minute Klausurzeit geklaut haben mag.

Dennis Albrecht
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 222
Registriert: 4. Okt 2010 18:15

Re: Wie war's

Beitrag von Dennis Albrecht » 26. Mär 2012 23:20

Thomas hat geschrieben:
pt79focy hat geschrieben:Hat jemand Erfahrung und kann mir sagen, in welcher Form man sich beschweren kann? Was ist, wenn ich bestanden haben sollte, aber der Meinung bin, dass ohne Feueralarm eine bessere Note drin gewesen wäre? Kann man bei sowas z.B. eine mündliche Nachprüfung verlangen?
Da es nicht direkt zum Lehrbetrieb am Fachbereich gehört, ist das Bescherdemanagement der TU wohl der beste Ansprechpartner (ansonsten würde ich Fachschaft, Prüfungskommission, Studiendekan etc. nehmen). Zum Thema Lärm bei Klausuren finden sich auch ein paar Sätze in der Handreichung für die Durchführung von Klausuren, erstellt vom Dezernat II.
Allerdings würde ich zuerst mal ein Gespräch mit dem Veranstallter suchen. Vielleicht findet sich ja auch eine "friedliche" Lösung.
studypad hat geschrieben:Ich weiß, diese Nachfragen, werden oft bös geahndet und dennoch stell ich sie: Mit welcher Korrekturzeit ist denn zu rechnen?
Danke
Ich kann mich an keine Situation erinnern, wo solch Fragende in irgendeiner Weise angegangen wurden, aber zum Einen wissen die Verantwortlichen nie, wie lange sie brauchen und wie man momentan an CE sieht, können sich manche "Kleinigkeiten" wie das nochmalige Kontrollieren der Noten ewig hinziehen.

Gruß

x539
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 30
Registriert: 24. Nov 2010 15:52

Re: Wie war's

Beitrag von x539 » 26. Mär 2012 23:22

mrzb6 hat geschrieben:
Cpro hat geschrieben: Erstaunlicherweise wussten viele meiner Kommilitonen nicht, dass die Aufgabe 1 überhaupt existent war und Punkte gab :D
Ich dachte erst, die Aufgabe wär ein Scherz... :roll:
Hm… was war das denn für 'ne Aufgabe? Irgendwie habe ich gerade das Gefühl ich hätte sie übersehen.
„Reality is that which, when you stop believing in it, doesn't go away.“ Philip K. Dick

Benutzeravatar
der Interpeter
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 73
Registriert: 30. Okt 2007 22:24

Re: Wie war's

Beitrag von der Interpeter » 26. Mär 2012 23:54

Die erste Aufgabe war doch die mit nur einem Punkt glaube ich.

Gemacht hab ich sie 100pro, weiss aber nimmer worums da ging :oops:

Kann wer Licht ins Dunkel bringen?
I never comment my sourcecode. What's HARD to write must be HARD to read!

mrzb6
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 54
Registriert: 4. Okt 2010 21:50
Wohnort: Darmstadt

Re: Wie war's

Beitrag von mrzb6 » 27. Mär 2012 00:02

x539 hat geschrieben:Hm… was war das denn für 'ne Aufgabe?
"Beschriften sie jedes Blatt mit ihrem Namen und ihrer Matrikelnummer." oder so ähnlich... warum man das nicht tun sollte, ist mir schleierhaft.

genix
Windoof-User
Windoof-User
Beiträge: 39
Registriert: 16. Okt 2010 13:41

Re: Wie war's

Beitrag von genix » 27. Mär 2012 00:17

Ich fand die Klausur recht gut, für jeden was dabei, und meiner Meinung nach auch gut zu schaffen, auch wenn man mal etwas nicht wusste.
Leider musste ich feststellen, dass ich doch hätte besser lesen sollen, sodass mir im nachhinein klar wurde, dass ich mich an einigen Stellen doch ziemlich verlesen habe (bei Cache FIFO statt LRU gemacht :cry: , hoffe das kostet mich nicht zu viele Punkte...)

mw1039
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 346
Registriert: 12. Apr 2011 12:18

Re: Wie war's

Beitrag von mw1039 » 27. Mär 2012 09:23

mrzb6 hat geschrieben:"Beschriften sie jedes Blatt mit ihrem Namen und ihrer Matrikelnummer."
Genau. Fuer den Fall, dass jemand waehrend der Korrektur zum Hulk wird und die Klausur zerreisst, damit die Fetzen dann noch zugeordnet werden koennen ;)
mrzb6 hat geschrieben:warum man das nicht tun sollte, ist mir schleierhaft.
Mir auch, aber es gab wirklich einige. In AI1 gab es wohl eine Aufgabe "Malen Sie einen Roboter."
genix hat geschrieben:Leider musste ich feststellen, dass ich doch hätte besser lesen sollen,
Ja, das haben wir auch schon bei vielen Klausuren gemerkt ^^ Aber ist natuerlich auch nachvollziehbar, dass man in der Klausur Zeitdruck hatte.
studypad hat geschrieben:Ich weiß, diese Nachfragen, werden oft bös geahndet und dennoch stell ich sie: Mit welcher Korrekturzeit ist denn zu rechnen?
Es sollte ein analoges Gesetz zu Godwin's Law geben, dass Threads geschlossen werden sobald die Sprache auf die Korrekturzeit kommt ;)
Aber mal im Ernst, ich weiss es ehrlich gesagt nicht. In der naechsten Zeit liegen einige Deadlines an und es ist nicht klar, ob die Klausur davor oder danach korrigiert wird.

downsampling
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 95
Registriert: 28. Mär 2011 22:58

Re: Wie war's

Beitrag von downsampling » 27. Mär 2012 10:24

Ansich war die Klausur relativ fair. Hoffe nur nicht, dass ich zu viele Faselfehler gemacht habe.

ddinter
Erstie
Erstie
Beiträge: 15
Registriert: 14. Dez 2011 23:12

Re: Wie war's

Beitrag von ddinter » 27. Mär 2012 12:49

War im Großen und Ganzen eine sehr faire Klausur (nicht zu schwer, nicht zu leicht). Lob an die Veranstalter. Der Stoff wurde breit abgedeckt, so dass Programmcode zu schreiben war, man aber auch Verständnis über die Themen der VL zeigen musste und Defizite in einem Bereich (z.B. Caching) noch ausgleichbar waren.

Dass es zu leicht war, weil OpenCL/OpenMP nicht Thema waren, fand ich nicht. Wir haben denke ich alle mit den Praktika gezeigt, dass wir uns damit ausreichend auseinandergesetzt haben. Und ohne Debugging macht OpenCL in einer Klausur meiner Ansicht nach keinen Spaß :D

Überraschungen gab es in der Klausur auch keine, solange man fleißig alle Übungen und Praktika gemacht hat. Dann ist es doch auch nur gerecht, für die Arbeit nicht noch in einer Über-Klausur bestraft zu werden. Nochmal 30 Minuten mehr hätten in der Klausur aber nicht geschadet, fand die Zeit sehr knapp..

mw1039
Computerversteher
Computerversteher
Beiträge: 346
Registriert: 12. Apr 2011 12:18

Re: Wie war's

Beitrag von mw1039 » 27. Mär 2012 13:00

ddinter hat geschrieben:Dass es zu leicht war, weil OpenCL/OpenMP nicht Thema waren, fand ich nicht. Wir haben denke ich alle mit den Praktika gezeigt, dass wir uns damit ausreichend auseinandergesetzt haben. Und ohne Debugging macht OpenCL in einer Klausur meiner Ansicht nach keinen Spaß
OpenMP waere glaube ich nicht sehr interessant gewesen. Dann haette jeder ohne Nachdenken mal ueber die Schleife #pragma OMP parallel for geschrieben und damit wahrscheinlich sogar Recht gehabt.

OpenCL waere auch kaum korrigierbar gewesen. Es ist fast ausgeschlossen, dass jemand in passabler Zeit einen korrekten Kernel auf Papier bringt, weil es einfach zu lange dauert. Den vielen potenziell falschen Loesungen anzusehen, was mit ihnen gemeint gewesen sein koennte und dafuer Punkte zu vergeben oder auch nicht waere ne ziemlich willkuerliche Sache gewesen. Nach dem Motto "Schreiben Sie ein schoenes Gedicht und die 3 besten kriegen je 5 Punkte. 2 Bonuspunkte gibt es, wenn das Versmass Trochaeus sauber durchgehalten wird." :P

Benutzeravatar
der Interpeter
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 73
Registriert: 30. Okt 2007 22:24

Re: Wie war's

Beitrag von der Interpeter » 27. Mär 2012 13:16

mw1039 hat geschrieben: "Schreiben Sie ein schoenes Gedicht und die 3 besten kriegen je 5 Punkte. 2 Bonuspunkte gibt es, wenn das Versmass Trochaeus sauber durchgehalten wird." :P
LOL :mrgreen:

Kann man sich ja echt genial vorstellen wie das dann aussähe.
I never comment my sourcecode. What's HARD to write must be HARD to read!

bttf
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 76
Registriert: 9. Nov 2011 14:04

Re: Wie war's

Beitrag von bttf » 27. Mär 2012 19:58

Hier und da gabs ein Paar Stellen wo ich keine Ahnung hatte, z.B. beim Translation Lookaside Buffer. Wobei ich nach der Klausur das Gefühl hatte, dass trotz gleicher Aufgabe in den Übungen, keiner eine Ahnung hatte, wie das mit dem TLB ging... Vielleicht haben viele, wie ich auch, sich gedacht, dass das wohl nicht drankommen wird :mrgreen: Geärgert hab ich mich dann auch noch über mich, dass ich mir die Shuffle Masken nicht notiert hatte und so fast die ganze SSE Aufgabe nicht machen konnte, obwohl sie mir sehr einfach erschien :( Das keine pThreads und/oder OpenCL drankam war etwas schade, den diese Praktika haben mir zugesagt. Alles in allem aber fand ich die Klausur doch sehr fair. Wie schon gesagt, nicht zu schwer, aber eben auch nicht zu einfach.

Jetzt wo ich es hier so lese, fällt mir auf, dass ich Aufgabe 1 ebenfalls überhaupt nicht wahrgenommen habe :mrgreen: Zum Glück hab ich auch sowieso Namen und Matrikelnummer auf jedes Blatt geschrieben ^^

Noch ein Feedback an die Veranstalter: Die Forumsbetreuung fand ich persönlich sehr gut. Lob dafür!

downsampling
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 95
Registriert: 28. Mär 2011 22:58

Re: Wie war's

Beitrag von downsampling » 27. Mär 2012 20:26

Die Masken konnte man sich doch mit einer "Hexadezimal -> Binär" - Umwandlung herleiten, deswegen habe ich mir die nicht aufgeschreiben. :)

Wobei ich sagen muss, dass ich meinen Zettel bis auf die Aufgabe mit den Compilerstufen nicht gebraucht habe und ein paar Stunden investiert habe und den zu schreiben.^^

Antworten

Zurück zu „Archiv“