Wie war's

Benutzeravatar
Tigger
Kernelcompilierer
Kernelcompilierer
Beiträge: 404
Registriert: 26. Okt 2007 17:35
Wohnort: Hofheim
Kontaktdaten:

Wie war's

Beitrag von Tigger »

Joa, ich sag mal.... ein bischen mehr Zeit wär nicht schlecht gewesen :evil:
oder wie seht ihr das?

Benutzeravatar
itportal2
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 236
Registriert: 25. Jan 2008 15:34
Wohnort: Darmstadt

Re: Wie war's

Beitrag von itportal2 »

Bin ich auf derselben Meinung! :evil: :evil: :evil:
2 Aufgaben habe ich überhaupt nicht bearbeitet.

Benutzeravatar
oren78
BSc Spammer
BSc Spammer
Beiträge: 1373
Registriert: 17. Nov 2006 17:47
Wohnort: Darmstadt

Re: Wie war's

Beitrag von oren78 »

einfach nur OHNE WORTE !

würde mich mal intressieren was sich der veranstalter sich bei diesen mega-umfang gedacht hat...???
vom schwierigkeit her, war die klausur meiner meinung nach sehr fair, aber machbar wäre die ganze klausur
niemals in 2 stunden, nicht mal die freaks unter uns wären dazu in der lage...


korrigiert mich, wenn ich mich hier irre :!:
"Unter allen menschlichen Entdeckungen sollte die Entdeckung der Fehler die wichtigste sein.", Stanisław Jerzy Lec

_Peter_
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 170
Registriert: 1. Okt 2007 19:56

Re: Wie war's

Beitrag von _Peter_ »

Das schlimmste war, dass die Aufgaben kaum Punkte gegeben haben.
Zu viele Aufgaben und zu wenig Punkte für die einzelne Aufgaben.
Dann noch zu wenig Zeit. -.-

Ich hab 3 Wochen ausgiebig für die Klausur gelernt,
zweifel jetzt aber wirklich daran ob ich sie bestanden hab, oder nicht. :?

Wetterfrosch
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 72
Registriert: 20. Jan 2007 15:51

Re: Wie war's

Beitrag von Wetterfrosch »

Die Klausur war ziemlich mies. Ich habe mich auch über drei Wochen für die Klausur gelernt. Hoffentlich wird die Klausur herabgesetzt. Nur 5 Punkte für die Mips-Aufgabe... das war unfair. :(


Weiß jemand wann die Klausur korrigiert wird?


EDIT: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

Benutzeravatar
Buchinho
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 209
Registriert: 21. Okt 2006 15:23

Re: Wie war's

Beitrag von Buchinho »

Heftig viel für die Zeit. Bin nicht fertig geworden und hab mind. 2 Aufgaben übersprungen. Denke, dass ich trotzdem bestanden habe, aber bin sehr auf die Auswertung gespannt.
Si hoc legere scis nimium eruditionis habes

Benutzeravatar
mba
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 260
Registriert: 13. Jul 2007 19:16

Re: Wie war's

Beitrag von mba »

Wer hat im Audimax gesagt das die Klausur fair sei, beim austeilen?

Das war niemals eine faire Klausur!

Die Aufgaben waren nicht schwer, in der Zeit jedoch einfach NICHT MACHBAR. Auch die Cracks hatten große Probleme und haben nicht alle Aufgaben bearbeitet.

Punktverteilung? Ahja 5P für gcd? Wer kann denn bitte gcd in MIPS innerhalb 5min proggen, ohne zu wissen, dass gcd drankommt. Den möchte ich mal sehen und dann 6P für Distance Vector routing was man in 2min fertig hatte. Was soll das?

:evil: :evil:

Der Veranstalter hat's verbockt. Ganz einfach.
»Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen«
Wenn doch, wär er jetzt tot.
Bild

Stefan_P
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 52
Registriert: 1. Okt 2007 19:04
Wohnort: Darmstadt

Re: Wie war's

Beitrag von Stefan_P »

Die Cache-Aufgabe war ziemlich fies (hatte 9+4+3 Bits für Tag+Index+Offset)....da musste man andauernd shiften, weil das 9. bzw. 4. Bit über die Bytegrenze ging.
Eine Binärdarstellung bzw. dass man Tag und Index als Binärdarstellung angeben könnte, wäre viel besser gewesen.

Benutzeravatar
itportal2
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 236
Registriert: 25. Jan 2008 15:34
Wohnort: Darmstadt

Re: Wie war's

Beitrag von itportal2 »

Stefan_P hat geschrieben:Die Cache-Aufgabe war ziemlich fies (hatte 9+4+3 Bits für Tag+Index+Offset)....da musste man andauernd shiften, weil das 9. bzw. 4. Bit über die Bytegrenze ging.
Eine Binärdarstellung bzw. dass man Tag und Index als Binärdarstellung angeben könnte, wäre viel besser gewesen.
Bei mir war auch so. Ich habe so viel Zeit für Umwandlungen verschwendet. Und für was? Für 2 P. :evil:

AngPansch
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 65
Registriert: 29. Apr 2007 00:25

Re: Wie war's

Beitrag von AngPansch »

Hallo,

ich fand die Aufgabe zum Compilerbau mies, weil da verlangt wurde, dass man endliche Automaten beherrscht.
Seit wann sind Automaten Thema von GdI 3?

Als Lehrämtler hat man kein TGdI und höchstens FGdI 1!

Ich habe total viele Aufgaben gemacht und trotzdem das Gefühl, dass mir ein Großteil fehlt.

murri
Endlosschleifenbastler
Endlosschleifenbastler
Beiträge: 196
Registriert: 20. Nov 2005 21:18

Re: Wie war's

Beitrag von murri »

Die Cache-Aufgabe war ziemlich fies (hatte 9+4+3 Bits für Tag+Index+Offset)....da musste man andauernd shiften, weil das 9. bzw. 4. Bit über die Bytegrenze ging.
Eine Binärdarstellung bzw. dass man Tag und Index als Binärdarstellung angeben könnte, wäre viel besser gewesen.
Die Cache-Aufgabe war ziemlich fies (hatte 9+4+3 Bits für Tag+Index+Offset)....da musste man andauernd shiften, weil das 9. bzw. 4. Bit über die Bytegrenze ging.
Eine Binärdarstellung bzw. dass man Tag und Index als Binärdarstellung angeben könnte, wäre viel besser gewesen.
Also wir haben eben auch heftig diskutiert, aber ich glaub,da es ein direct mapped cache war, war doch die letzte hex-ziffer einfach der index da mod16 und die anderen 3 das tag?!

Mehr war es glaub nicht.

Stefan_P
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 52
Registriert: 1. Okt 2007 19:04
Wohnort: Darmstadt

Re: Wie war's

Beitrag von Stefan_P »

murri hat geschrieben:
Die Cache-Aufgabe war ziemlich fies (hatte 9+4+3 Bits für Tag+Index+Offset)....da musste man andauernd shiften, weil das 9. bzw. 4. Bit über die Bytegrenze ging.
Eine Binärdarstellung bzw. dass man Tag und Index als Binärdarstellung angeben könnte, wäre viel besser gewesen.
Die Cache-Aufgabe war ziemlich fies (hatte 9+4+3 Bits für Tag+Index+Offset)....da musste man andauernd shiften, weil das 9. bzw. 4. Bit über die Bytegrenze ging.
Eine Binärdarstellung bzw. dass man Tag und Index als Binärdarstellung angeben könnte, wäre viel besser gewesen.
Also wir haben eben auch heftig diskutiert, aber ich glaub,da es ein direct mapped cache war, war doch die letzte hex-ziffer einfach der index da mod16 und die anderen 3 das tag?!

Mehr war es glaub nicht.
Bei 8-Bit=1-Byte-Blöcken wär das so, aber das hier waren leider 8-Byte-Blöcke, also musste man noch 3 Bits für den Offset rechnen :(

AngPansch hat geschrieben:Hallo,

ich fand die Aufgabe zum Compilerbau mies, weil da verlangt wurde, dass man endliche Automaten beherrscht.
Seit wann sind Automaten Thema von GdI 3?

Als Lehrämtler hat man kein TGdI und höchstens FGdI 1!

Ich habe total viele Aufgaben gemacht und trotzdem das Gefühl, dass mir ein Großteil fehlt.
Automaten kamen doch in FGdI 1 ausführlich vor...?
Zuletzt geändert von Stefan_P am 30. Mär 2009 14:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Maeher
Sonntagsinformatiker
Sonntagsinformatiker
Beiträge: 282
Registriert: 14. Okt 2007 23:02
Kontaktdaten:

Re: Wie war's

Beitrag von Maeher »

@murri Die Blocklänge war 8Byte, deshalb gab es da 3bit blockoffset. Da vorne dran (über die Grenzen von den hexziffern hinweg) waren dann 4bit index

@AngPansch, Also endliche Automaten kamen im letzten Kapitel definitiv dran, mit erklärung und allem (Und der Automat war auch ein besonders einfacher.). Und btw, eben die Automaten sind ja thema von FGdI1 ;)

Ansonsten war es mir auch ein bisschen viel und das mit dem 3bit offset war ziemlich fies und irgendwie unnötig.
So Sachen, dass man um eine Zeile zu ändern den ganzen Code der MIPS-Prozedur wieder hinschreiben musste, war irgendwie auch unnötig.

Naja, aber immerhin hab ich jetzt alle meine Klausuren hinter mit :P

m4rcel
Neuling
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 25. Jun 2007 20:17

Re: Wie war's

Beitrag von m4rcel »

Für mich kam das so rüber als sei das einzig Wichtige, dass man möglichst schnell zwischen hex/bin/dez/okt Zahlen hin und her rechnen kann. Die Cache Aufgabe hab ich zB nur die erste Zeile gemacht ... weil ich sonst für vergleichsweise lächerlich wenige Punkte, eine hochgerechnet viel zu große Zeit dafür verschwendet hätte.
Falls es da irgendwelche Tricks gab mit denen man das schneller hinbekommen hätte, verstehe ich trotzdem nicht was das soll. Eine Aufgabe über Cache sollte um Cache gehen und nicht um Hex->Binär->Hex tricks :evil:

Benutzeravatar
C--
Mausschubser
Mausschubser
Beiträge: 96
Registriert: 2. Okt 2006 15:08
Wohnort: Gelnhausen

Re: Wie war's

Beitrag von C-- »

Eigentlich sollte mich nach den chaotischen Übungen nix mehr schocken, aber die Klausur hat es dann doch geschaft.
Die Aufgaben an sich waren alle nicht schwer, aber 1) In der Zeit nicht lösbar und 2) war die Punktverteilung weniger als Sinnlos.
Für Ein Häckchen bei den Multiple choise Aufgaben gab es soviel Punkte, wie für Aufgaben, in dennen man 5min rumrechnen durfte.

Gibt es hier eigentlich leute, die beim Anblick einer Hex/Dez Zahl sofort ihr Binäres equivalent ( und andersrum ) sehen? Wenn ja, wie fandet ihr die Klausur? :roll:

Nicht falsch verstehen: Ich finde es wichtig, dass ein Informatiker mit Binär/Hex/Oct/Dez klarkommt, aber in der Klausur kams mir so vor, als sei das das einzig gefragte -> der Rest ist schmuckes beiwerk.

Vielleicht hätte man die Programmieraufgaben generell höher bepunkten sollen, bzw. noch eine größere C Aufgabe reinbringen ( in der Klausur hat man praktisch kein C gebraucht ).
Team?
Toll Ein Anderer Machts

Antworten

Zurück zu „Archiv“